MeinPraktikum.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z. B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.

Praktikum im Bereich Wirtschaft

  • Berlin
  • Hamburg
  • München
  • Köln
  • Frankfurt am Main
+25 km
  • 5 km
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
  • 250 km

Welche Arten interessieren dich?

Du kannst mehrere auswählen.

  • Auslandspraktikum
  • Freiwilliges Praktikum
  • Pflichtpraktikum
  • Schülerpraktikum
  • Abschlussarbeit
  • Studentische Hilfskraft
  • Werkstudent
Wirtschaft

Welche Bereiche interessieren dich?

Gib die Bereiche an, die dich interessieren. Du kannst mehrere auswählen.

  • Architektur & Bauwesen
  • Banken & Finanzen
  • Beratung, Consulting & Controlling
  • Chemie & Pharma
  • Dienstleistung & Kundenservice
  • Einkauf
  • Fertigung & Produktion
  • Forschung & Entwicklung
  • Gesundheit, Pflege und Soziales
  • Grafik & Design
  • Handwerk & Technik
  • Human Resources & Personalwesen
  • Industrie & Maschinenbau
  • Informatik & IT
  • Internet & Telekommunikation
  • Journalismus & Medien
  • Kaufmännisch
  • Management
  • Marketing, Werbung & PR
  • Projekt- und Produktmanagement
  • Rechtswesen
  • Sport & Sportmanagement
  • Steuern
  • Tourismus
  • Veranstaltungen & Eventmangement
  • Verkehr, Transport & Logistik
  • Versicherung
  • Vertrieb
  • Wirtschaft

Wirtschaftspraktikum: Studienfächer & Branchen für ein Praktikum im Bereich Wirtschaft

Wirtschaft ist ein sehr weit gefasster Begriff. Im Grunde gehört zum Bereich Wirtschaft alles, womit Menschen Geld verdienen – also zum Beispiel die Herstellung und der Verkauf von Waren oder auch Dienstleistungen. Wenn jemand sagt, dass er in der Wirtschaft arbeitet, meint er damit aber in der Regel einen Job in Branchen wie Finanz- und Bankwesen, Controlling oder Rechnungswesen. Wenn du ein Wirtschaftsstudium oder ein Wirtschaftspraktikum machen willst, solltest du also auf jeden Fall gut mit Zahlen umgehen können.

Der gängigste Weg, eine Karriere in der Wirtschaft zu starten, ist ein Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre (BWL) oder Volkswirtschaftslehre (VWL). In der Wirtschaft gibt es aber auch eine große Zahl an Quereinsteigern – beispielsweise ehemalige Studentinnen und Studenten von Studienfächern wie Mathematik, Soziologie oder Politikwissenschaften.

Praktikum Wirtschaft: Was bringt ein Wirtschaftspraktikum?

Studierst du BWL oder einen ähnlichen Studiengang? Dann wartet früher oder später (wenn du nicht ohnehin ein Duales Studium machst) mindestens ein Pflichtpraktikum und oft sogar ein ganzes Praxissemester auf dich. Wie der Name schon vermuten lässt, brauchst du ein solches Praktikum, um deinen Abschluss machen zu können. Aber egal, ob du ein wirtschaftswissenschaftliches Fach studierst oder als Quereinsteiger in die Wirtschaftsbranche einsteigen willst: Auch freiwillige Praktika lohnen sich immer! Das hat verschiedene Gründe.

  • Berufserfahrung: Der wohl wichtigste Grund für Praktika im Bereich Wirtschaft ist die Praxiserfahrung, die du dabei sammelst. Vor allem als Quereinsteiger solltest du bereits möglichst viel Erfahrung in der Wirtschaftsbranche gesammelt haben, bevor du deine erste Bewerbung schreibst – schließlich kannst du nicht mit Wissen aus dem Wirtschaftsstudium und einer guten Abschlussnote punkten.
  • „Vitamin B“: Viele junge Leute wollen im Bereich Wirtschaft Karriere machen, schließlich lässt sich dort gutes Geld verdienen. Das heißt jedoch auch, dass der Arbeitsmarkt sehr umkämpft ist. An viele Stellen kommt man nur, wenn man Kontakte in ein bestimmtes Unternehmen hat – und diese Kontakte kann man am einfachsten als Praktikant oder als Werkstudent knüpfen.
  • Reflexion deines Berufswunsches: Bist du dir wirklich zu 100 Prozent sicher, dass du in der Wirtschaft arbeiten möchtest? Wenn nicht, solltest du auf jeden Fall mindestens ein Praktikum in diesem Bereich machen und auf Grundlage der dabei gesammelten Erfahrungen überlegen, ob die Branche tatsächlich etwas für dich ist.

Wirtschaftspraktikum: Studienfächer & Branchen für ein Praktikum im Bereich Wirtschaft

Wenn du Karriere in der Wirtschaftsbranche machen willst, machst du am besten ein wirtschaftswissenschaftliches Studium – zum Beispiel BWL (Betriebswirtschaftslehre) oder VWL (Volkswirtschaftslehre). Im Laufe deines Studiums wirst du dann wahrscheinlich mindestens ein Pflichtpraktikum machen, oft sogar ein Praxissemester oder ein Jahrespraktikum. Und auch ein freiwilliges Praktikum im Bereich Wirtschaft oder ein Auslandspraktikum macht sich immer gut im Lebenslauf! Diese Praktika kannst du in vielen verschiedenen Branchen absolvieren:

Beliebte Branchen für ein Wirtschaftspraktikum

Wirtschaft und Verwaltung Praktikum: Was ist ein Praktikum im Bereich Wirtschaft und Verwaltung?

Ein Praktikum im Bereich Wirtschaft und Verwaltung unterscheidet sich insofern von anderen Wirtschaftspraktika, dass du es nicht im Rahmen eines Studiums bzw. nach einem Studium machst. Wirtschaft und Verwaltung ist nämlich ein Fach an einer Berufsschule – bei einem Praktikum in diesem Bereich handelt es sich also um ein sogenanntes Fachpraktikum. Dabei sollst du das Wissen, das du im Unterricht vermittelt bekommst, als Praktikant bzw. Praktikantin direkt in die Praxis umsetzen. In der Regel dauert so ein Praktikum bis zu einem Jahr und du arbeitest (im Gegensatz zu einem Wirtschaftspraktikum während des Studiums) nur an drei Tagen pro Woche im Betrieb, an den anderen Tagen hast du Unterricht.

Beliebte Städte für ein Wirtschaftspraktikum