MeinPraktikum.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z. B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.

Praktikum im Bereich Versicherung

  • Berlin
  • Hamburg
  • München
  • Köln
  • Frankfurt am Main
+25 km
  • 5 km
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
  • 250 km

Welche Arten interessieren dich?

Du kannst mehrere auswählen.

  • Auslandspraktikum
  • Freiwilliges Praktikum
  • Pflichtpraktikum
  • Schülerpraktikum
  • Abschlussarbeit
  • Studentische Hilfskraft
  • Werkstudent
Versicherung

Welche Bereiche interessieren dich?

Gib die Bereiche an, die dich interessieren. Du kannst mehrere auswählen.

  • Architektur & Bauwesen
  • Banken & Finanzen
  • Beratung, Consulting & Controlling
  • Chemie & Pharma
  • Dienstleistung & Kundenservice
  • Einkauf
  • Fertigung & Produktion
  • Forschung & Entwicklung
  • Gesundheit, Pflege und Soziales
  • Grafik & Design
  • Handwerk & Technik
  • Human Resources & Personalwesen
  • Industrie & Maschinenbau
  • Informatik & IT
  • Internet & Telekommunikation
  • Journalismus & Medien
  • Kaufmännisch
  • Management
  • Marketing, Werbung & PR
  • Projekt- und Produktmanagement
  • Rechtswesen
  • Sport & Sportmanagement
  • Steuern
  • Tourismus
  • Veranstaltungen & Eventmangement
  • Verkehr, Transport & Logistik
  • Versicherung
  • Vertrieb
  • Wirtschaft

Praktikum Versicherungswesen: Was bringt ein Praktikum bei einer Versicherung?

Wenn dich der Bereich Versicherungswesen interessiert, brauchst du nicht unbedingt ein Studium zu absolvieren. Du kannst auch eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann bzw. -kauffrau machen. Da du in diesem Fall ja ohnehin die meiste Zeit in einem Versicherungsbetrieb arbeitest, musst du auch nicht unbedingt ein Praktikum machen. Es sei denn, du bist dir noch nicht sicher, ob ein Job im Versicherungswesen überhaupt etwas für dich ist. Dann solltest du auf jeden Fall mal ein freiwilliges Praktikum bei einer Versicherung machen, um einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag als Versicherungskaufmann zu bekommen. Ansonsten gehst du das Risiko ein, eine Ausbildung zu beginnen, die dir gar keinen Spaß macht.

Willst du nicht nur in der Filiale einer Versicherung arbeiten, sondern so richtig Karriere in der Versicherungsbranche machen? Dann gibt es einige Studiengänge, die dich darauf vorbereiten. Beispielsweise Versicherungswesen, Versicherungswirtschaft oder Finanz- und Versicherungsmathematik. Aber auch ein Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften wie BWL oder VWL kann ein guter Start in deine Karriere sein! In diesem Fall solltest du dich im Laufe deines Studiums in Richtung Versicherungswesen spezialisieren. Und ganz wichtig: Praktika bei Versicherungen machen!

Als Student bzw. Studentin musst du in der Regel mindestens ein Pflichtpraktikum oder ein Praxissemester absolvieren. Diese praktischen Studienphasen solltest du auf jeden Fall für Praktika im Bereich Versicherung nutzen, wenn du dort deine berufliche Zukunft siehst. Dafür gibt es gute Gründe.

Gründe für ein Praktikum im Versicherungswesen

  • Berufserfahrung: Wenn du studierst, gibt es eigentlich nichts Wichtigeres als Praxiserfahrung in der Branche, in der du Karriere machen willst. Im Gegensatz zu einer Ausbildung arbeitest du im Studium arbeitest schließlich größtenteils theoretisch. Viele Arbeitgeber achten bei Bewerbungen sogar mehr darauf, ob die Bewerber oder Bewerberinnen bereits über Berufserfahrung verfügen, als auf die Abschlussnote.
  • Kontakte: Ein weiterer wichtiger Grund, weshalb du möglichst viele Praktika im Versicherungswesen machen solltest, ist das sogenannte „Vitamin B“. Verkauf dich gut und streng dich an, sei immer höflich und freundlich, bleib nach Praktikumsende am besten sogar mit deinen Bekanntschaften aus dem Betrieb in Kontakt. Bei der Jobsuche nach dem Studium kann es Gold wert sein, wenn du bereits Personen innerhalb der Versicherungsbranche kennst!
  • Berufsorientierung: Woher weißt du eigentlich, dass ein Job im Versicherungswesen etwas für dich ist? Und was genau du in dieser Branche machen willst? So wirklich kannst du das erst beurteilen, wenn du einen Einblick in den Arbeitsalltag der Branche bekommen hast. Und diesen holst du dir am besten durch Praktika oder einen Job als Werkstudent.

Statt Praktikum bei einer Versicherung: Als Werkstudent im Versicherungswesen arbeiten

Das Versicherungswesen ist eine Branche, in der sehr gutes Geld bezahlt wird. Als Praktikant bzw. Praktikantin darfst du das allerdings noch nicht erwarten. Wenn du ein Pflichtpraktikum machst oder dein freiwilliges Praktikum höchstens drei Monate dauert, ist dein Arbeitgeber nicht verpflichtet, dir ein Gehalt zu zahlen. Wenn du Glück hast, bekommst du aber immerhin eine kleine Aufwandsentschädigung.

Willst du praktische Erfahrung im Versicherungswesen sammeln und dir gleichzeitig etwas dazuverdienen? Dann solltest du nicht als Praktikant, sondern als Werkstudent bei einer Versicherung arbeiten. Als Werkstudent bekommst du nämlich auf jeden Fall den gesetzlichen Mindestlohn. Interesse an einem Werkstudentenjob? Dann durchstöber doch mal die zahlreichen Stellenangebote auf MeinPraktikum.de!

Beliebte Städte für ein Praktikum bei einer Versicherung

Praktikum Versicherungswesen: Ähnliche Studienfächer & Branchen