MeinPraktikum.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z. B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.

Praktikum im Studienfach Mathematik

  • Berlin
  • Hamburg
  • München
  • Köln
  • Frankfurt am Main
+25 km
  • 5 km
  • 10 km
  • 25 km
  • 50 km
  • 100 km
  • 250 km

Welche Arten interessieren dich?

Du kannst mehrere auswählen.

  • Auslandspraktikum
  • Freiwilliges Praktikum
  • Pflichtpraktikum
  • Schülerpraktikum
  • Abschlussarbeit
  • Studentische Hilfskraft
  • Werkstudent
Banken & Finanzen
+2

Welche Bereiche interessieren dich?

Gib die Bereiche an, die dich interessieren. Du kannst mehrere auswählen.

  • Architektur & Bauwesen
  • Banken & Finanzen
  • Beratung, Consulting & Controlling
  • Chemie & Pharma
  • Dienstleistung & Kundenservice
  • Einkauf
  • Fertigung & Produktion
  • Forschung & Entwicklung
  • Gesundheit, Pflege und Soziales
  • Grafik & Design
  • Handwerk & Technik
  • Human Resources & Personalwesen
  • Industrie & Maschinenbau
  • Informatik & IT
  • Internet & Telekommunikation
  • Journalismus & Medien
  • Kaufmännisch
  • Management
  • Marketing, Werbung & PR
  • Projekt- und Produktmanagement
  • Rechtswesen
  • Sport & Sportmanagement
  • Steuern
  • Tourismus
  • Veranstaltungen & Eventmangement
  • Verkehr, Transport & Logistik
  • Versicherung
  • Vertrieb
  • Wirtschaft

Praktikum Mathematik: Was bringt ein Mathematik-Praktikum?

Ob im Bachelor oder Master: Mathematik ist und bleibt ein sehr theoretischer Studiengang. Da kann ein Praktikum, bei dem du für ein paar Wochen oder Monate in die praktische Arbeitswelt eintauchst, schon mal eine willkommene Abwechslung sein. Deswegen solltest du es auch nicht als lästige Pflicht ansehen, wenn du während deines Mathematik-Studiums ein Praktikum absolvieren musst. Neben der Abwechslung vom Uni-Alltag hat ein Mathe-Praktikum sogar noch viele weitere Vorteile: Unter anderem sammelst du wichtige Berufserfahrung, die deinen Lebenslauf aufwertet und du hast die Chance, Kontakte im Bereich Mathematik zu knüpfen. Beides erhöht deine Chancen bei der Jobsuche nach dem Studium enorm!

Du siehst: Es gibt gute Gründe für ein Mathematik-Praktikum. Deswegen können wir dir auch nur empfehlen, nicht nur die für deinen Bachelor- oder Masterabschluss relevanten Pflichtpraktika zu absolvieren, sondern auch das ein oder andere freiwillige Mathematik-Praktikum in den Semesterferien zu machen.

Mathematik Praktikum: In welchen Branchen kann man ein Praktikum im Bereich Mathematik machen?

Nach deinem Mathematik-Studium stehen dir viele Türen offen. Am besten machst du dir schon während deines Studiums Gedanken, in welche berufliche Richtung du dich orientieren willst und wählst dementsprechend deine Praktika aus. Viele Arbeitgeber achten bei einer Bewerbung nämlich mehr auf praktische Erfahrung in ihrer Branche als auf deinen Bachelor- oder Masterabschluss!

Du hast noch keine genaue Vorstellung davon, in welche Richtung du dich orientieren möchtest, wenn du dein Studium zum Mathematiker abgeschlossen hast? Wir haben eine Auswahl der beliebtesten Bereiche und Branchen, in denen Mathematik-Studentinnen und -Studenten nach ihrem Abschluss unterkommen, für dich zusammengestellt. Als Praktikant bzw. Praktikantin kannst du schon während deines Studiums im Bereich Mathematik einen Eindruck von der jeweiligen Branche bekommen und so herausfinden, ob ein Job in diesem Bereich für dich in Frage kommt.

Beliebte Branchen für ein Mathematik-Praktikum

  • Software- und IT-Branche
  • Öffentlicher Dienst
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Wirtschaftsprüfung
  • Banken und Versicherungen
  • Universitäten und Forschungseinrichtungen
  • Schulen (bei einem mathematischen Lehramtsstudium)
  • Freie Wirtschaft

Werkstudent Mathematik: Statt als Praktikant als Mathematik-Werkstudent arbeiten

Als Mathematiker oder Mathematikerin bietet es sich auch an, statt nach einem freiwilligen Praktikum nach einem Job als Werkstudent zu suchen. Das hat mehrere Vorteile: Du kannst über einen längeren Zeitraum hinweg Berufserfahrung in einer bestimmten Branche sammeln, gehörst zum festen Team eines Unternehmens und verdienst mehr Geld als im Mathe-Praktikum. Darüber hinaus hast du auch als Werkstudent die Möglichkeit, Kontakte für deine Zukunft zu knüpfen.

Überzeugt? Dann mach dich am besten direkt auf die Suche nach einem Job als Werkstudent. Als Mathematiker hast du sogar Glück: Viele Unternehmen und Einrichtungen sind ständig auf der Suche nach Mathematik-Studenten, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Am naheliegendsten ist natürlich, dass du direkt bei deiner Uni nachfragst, ob dort gerade Werkstudenten gesucht werden. Ansonsten stehen deine Chancen auf einen Werkstudentenjob auch gut, wenn du dich bei Unternehmen in den Bereichen Software, Informatik und IT, Wirtschaftsprüfung oder Forschung bewirbst.

Übrigens: Wenn du nicht selbst auf die Suche nach Unternehmen gehen willst, die dich interessieren, kannst du auch erstmal die vielfältigen Stellen für Werkstudenten auf MeinPraktikum.de durchstöbern. Vielleicht ist ja das perfekte Stellenangebot für dich dabei!

Beliebte Städte für ein Mathematik-Praktikum

Praktikum Mathematik: Ähnliche Studienfächer & Branchen