Dein Profil

Praktikum in Polen

Über das Land

Polen ziehen die wenigsten in Betracht, die über ein Auslandspraktikum nachdenken. Schade eigentlich, denn Deutschlands östliches Nachbarland hat viel zu bieten. Neben einer kurzen Anreise und günstigen Lebenshaltungskosten überzeugt das Land auch mit einer Vielzahl interessanter Unternehmen. All das und noch vieles mehr macht Polen zu einem attraktiven Ziel für ein Praktikum im Ausland.

In unserem Ratgeber über Praktika in Polen erfährst du alles was du wissen musst. Du bekommst zum Beispiel wertvolle Tipps für die Suche nach geeigneten Praktikumsstellen und wir verraten dir welche Städte, Branchen und Unternehmen sich für ein Praktikum in Polen anbieten. Außerdem gibt es Infos zu Themen wie Bewerbung, Kosten und Finanzierung.

Einkaufsstraße in Polen mit Kirchturm

Wie finde ich ein Praktikum in Polen?

Viele deutsche Firmen haben eine oder gleich mehrere Niederlassungen in Polen. Neben dem Durchfrosten von Praktikumsbörsen im Internet, lohnt es sich deshalb, sich über diese Firmen und deren Niederlassungen zu informieren. Oft kannst du dich direkt beim deutschen Unternehmen für das Praktikum in Polen bewerben. Das hat einen großen Vorteil: Du kannst deine Bewerbung auf Deutsch oder Englisch einreichen und musst nicht unbedingt Polnisch-Kenntnisse nachweisen.

Natürlich bieten sich aber nicht nur deutsche Firmen für ein Praktikum in Polen an. Das Land hat eine interessante und abwechslungsreiche Unternehmenskultur. Auf MeinPraktikum.de kannst du übrigens direkt nach Praktika in bestimmten Branchen oder Städten suchen.

Top-Ziele für ein Auslandspraktikum in Polen

Zu den beliebtesten Zielen für ein Auslandspraktikum in Polen zählen insbesondere die Hauptstadt Warschau sowie die zweitgrößte Stadt des Landes, Krakau. Aber nicht nur dort, sondern auch in anderen Städten des Landes wie Katowice, Lodz oder Danzig warten jede Menge spannende Praktika auf dich.

Skyline von Warschau bei Nacht

Praktikum in Warschau

Die polnische Hauptstadt Warschau ist mit ihren 1,75 Millionen Einwohnern zugleich auch die größte Stadt des Landes. Die Stadt gehört zu den wichtigsten Handels- und Wirtschaftszentren Osteuropas und hat auch kulturell einiges zu bieten. Warschau ist die mit Abstand reichste Stadt Polens, was nicht zuletzt auch an den vielen ausländischen Investoren liegt, die in Warschau ein Büro haben.

Für ein Praktikum in Warschau hast du viele Möglichkeiten: Angefangen von der Dienstleistungsbranche über die Medienwelt bis hin zu Praktika an der Börse. Da ist sicherlich auch das richtige Praktikum für dich dabei.

Belebter Marktplatz von Krakau bei Sonnenuntergang

Praktikum in Krakau

Krakau ist ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsstandort, in dem viele große nationale und internationale Unternehmen beheimatet sind. So zum Beispiel die Deutsche Bank, Allianz oder Volvo. Außerdem gibt es viele Technologieunternehmen in der Stadt. Wer ein Praktikum in Krakau machen möchte, sollte sich mit diesen Unternehmen auseinandersetzen.

Die Stadt an der oberen Weichsel ist aber auch bei Studenten beliebt. Kein Wunder: Mit elf Hochschulen und über 50.000 Studierenden ist Krakau eine echte Studentenstadt. Mit der 1364 gegründeten Jagiellonen-Universität beherbergt Krakau übrigens die zweitälteste Universität Mitteleuropas.

Auslandspraktikum in Polen: Organisation, Versicherung & Co.

Da Polen seit 2004 zur Europäischen Union gehört, ist es für EU-Bürger relativ unkompliziert, ein Auslandspraktikum in Polen zu absolvieren. Dauert das Praktikum weniger als drei Monate, wird keine Arbeitserlaubnis benötigt. Ein Visum für Polen braucht man als EU-Bürger ohnehin nicht.

Blick auf Warschau mit großem Kreisverkehr

Geht das Praktikum länger als drei Monate sieht das allerdings anders aus: Dann brauchst du nämlich eine Aufenthaltserlaubnis. Die kannst du aber ganz unkompliziert bei der lokalen Ausländerbehörde beantragen

Was muss ich für die Aufenthaltserlaubnis einreichen?

  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • Zwei Passfotos
  • Krankenversicherungsnachweis

In Polen besteht übrigens eine Meldepflicht. Das heißt du musst dich innerhalb der ersten paar Tage in Polen bei einer Meldebehörde anmelden.

Brauche ich für mein Praktikum Polnisch-Kenntnisse?

Ob du Polnisch-Kenntnisse für dein Praktikum brauchst und wie gut diese sein müssen, hängt stark vom Unternehmen ab, bei dem du das Praktikum absolvierst. Bei internationalen Unternehmen in den großen Städten wie Warschau oder Krakau können Englisch-Kenntnisse ausreichen. Machst du ein Praktikum bei einer kleinen polnischen Firma kann es mit Englisch schwierig werden. Hier solltest du zumindest über Grundkenntnisse verfügen, um dich verständigen zu können.

Fazit: Generell erleichtert es dir deinen Alltag natürlich enorm, wenn du polnisch sprichst. Es ist aber keine Grundvoraussetzung für ein Praktikum in Polen.

Wie bewerbe ich mich für ein Auslandspraktikum in Polen?

Katze auf Fensterbrett in Polen

Wie deine Bewerbung für ein Praktikum in Polen aussehen sollte, hängt stark vom Unternehmen ab. Bewirbst du dich bei einem internationalen Konzern, sind meistens englische Bewerbungsunterlagen erforderlich. Bei deutschen Unternehmen reicht es mitunter aus, deutsche Unterlagen einzureichen. Möchtest du ein Praktikum bei einem kleinen polnischen Betrieb absolvieren, wirst du deine Bewerbung höchstwahrscheinlich auf polnisch einreichen müssen. Informiere dich also vorab gut über das Unternehmen, bei dem du das Praktikum machen möchtest und kläre im Vorfeld ab, wie die Bewerbung aussehen muss.

Ob du deine Unterlagen auf deutsch, englisch oder polnisch einreichst: abgesehen von der Sprache ändert sich nicht viel. Wenn Bewerbungen in Polen generell etwas weniger standardisiert ausfallen als in anderen Ländern, besteht die Bewerbung trotzdem ganz klassisch aus Anschreiben und Lebenslauf.

  • Das Anschreiben: Praktische Erfahrung wird in Polen sehr geschätzt. Nutze also das Anschreiben, um deine Qualifikation hervorzuheben. Wichtig ist, dass du deine Fähigkeiten und Kenntnisse nicht nur aufzählst, sondern auch schilderst, wo du diese praktisch unter Beweis stellen konntest. Vergiss dabei nicht, einen Bezug zur Firma herzustellen und deutlich zu machen, warum du dein Auslandspraktikum in Polen ausgerechnet bei diesem Unternehmen machen möchtest.

  • Der Lebenslauf: Der Lebenslauf ist in Polen antichronologisch und tabellarisch aufgebaut – es gibt also keine großen Unterschiede zu einem deutschen Lebenslauf. Hier reicht es aus, wenn du deinen deutschen Lebenslauf einfach ins polnische oder eben auf englisch übersetzt.

In unserem Ratgeber zum Thema Bewerbung findest du viele weitere Tipps, mit denen deine Bewerbung für dein Praktikum in Polen ein voller Erfolg wird.

Was kostet ein Praktikum in Polen?

Die vergleichsweise geringen Kosten sind ein starkes Argument für ein Auslandspraktikum in Polen. Du lernst eine andere Arbeitswelt und eine neue Kultur kennen, sammelst internationale Berufserfahrung und setzt somit ein echtes Highlight in deinem Lebenslauf. Während du für Auslandspraktika in anderen Ländern allein schon für die Anreise viel Geld einplanen musst, hält sich das bei einem Praktikum in Polen in Grenzen.

  • Anreise: Als direktes Nachbarland von Deutschland kannst du kostengünstig mit Bus oder Bahn nach Polen reisen. Aber auch das Flugzeug ist eine gute Möglichkeit, um vor allem schnell nach Warschau oder Krakau zu kommen. Viele Airlines steuern die dortigen Flughäfen an – und das zu sehr guten Preisen.

  • Unterkunft: Bekommst du vom Arbeitgeber keine Unterkunft gestellt, musst du dich selbst auf die Suche begeben. Die gängigen Unterkünfte sind, Wohngemeinschaften, Wohnungen, Studentenwohnheime oder Jugendherbergen. Auch hier gibt es gute Nachrichten: Die Kosten für eine Unterkunft liegen in Polen unter dem deutschen Durchschnitt. Du musst also keine Unmengen an Geld ausgeben, um in Polen eine Unterkunft zu finden. In den Großstädten sind die Mieten aber natürlich trotzdem höher als auf dem Land.

Eingangsbereich des alten Bahnhofs von Warschau bei Nacht

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für ein Polen-Praktikum?

Auch wenn die Lebenshaltungskosten sowie die Kosten für Anreise und Unterkunft vergleichsweise günstig sind, reicht das Praktikumsgehalt oft trotzdem nicht, um die laufenden Kosten zu decken. Außerdem ist auch nicht jedes Praktikum in Polen bezahlt. Aber egal ob dein Praktikum bezahlt ist oder nicht: Es gibt verschiedene Förderprogramme, die dich bei deinem Auslandspraktikum finanziell unterstützen.

Alternativen für ein Auslandspraktikum