Dein Profil

Auslandspraktikum Finanzierung & Planung

Was du über Finanzierung und Planung deines Auslandspraktikums wissen musst

Ein Auslandspraktikum ist eine tolle Sache: Du sammelst wichtige Berufs- und Lebenserfahrung, lernst nebenbei ein fremdes Land, eine andere Kultur und spannende Menschen kennen und deine Sprachkenntnisse kannst du auch noch verbessern. Bedenk aber, dass ein Auslandspraktikum auch viel Arbeit bedeutet – und damit sind nicht die Praktikumstage vor Ort gemeint. Erstmal musst du ein passendes Unternehmen im Ausland finden, eine gute Bewerbung schreiben, dich um die Finanzierung kümmern und deinen Aufenthalt planen.

Wir helfen dir bei der Vorbereitung deines Auslandspraktikums! Auf dieser Seite sagen wir dir, wie du ein Auslandspraktikum findest und was du bei deiner Bewerbung und deiner Planung deines Aufenthalts beachten musst. Außerdem findest du hier viele nützliche Infos und Tipps zur Finanzierung deines Auslandspraktikums – beispielsweise zu Stipendien und Auslands-BAföG.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Wege, eine Praktikumsstelle im Ausland zu finden.
  • Für so ein Auslandspraktikum fallen viele verschiedene Kosten an. Überleg, was für eine Summe dich ungefähr erwartet und ob du dir das leisten kannst.
  • Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, ein Auslandspraktikum zu finanzieren. Zum Beispiel Kredite, Stipendien oder BAföG.
  • Vor einem Praktikum musst du an tausende Dinge denken. Stell sicher, dass du nichts vergisst!

Bist du auf der Suche nach einem Auslandspraktikum? Hier auf MeinPraktikum.de findest du auch viele Stellenangebote von Unternehmen im Ausland. Oder willst du dich erstmal über die beliebtesten Länder für Auslandspraktika informieren?

Auslandspraktikum finden: Wie finde ich ein Praktikum im Ausland?

Ein Auslandspraktikum zu finden ist in der Regel komplizierter und schwieriger, als eine Praktikumsstelle in Deutschland zu bekommen. Wenn du gerne ein Praktikum in einem anderen Land machen möchtest, solltest du also auf jeden Fall früh genug mit der Suche beginnen – am besten mindestens ein Jahr bevor das Praktikum starten soll.

Du hast mehrere Möglichkeiten, ein Auslandspraktikum zu finden:

  • Selbst nach Stellenangeboten suchen: Der naheliegendste Weg, weil du so wahrscheinlich auch nach Praktika im Inland suchst. Du durchstöberst das Internet nach ausgeschriebenen Praktikumsstellen. Auf Jobbörsen findest du oft auch Angebote von Firmen im Ausland – ja, auch hier auf MeinPraktikum.de! Starte deine Suche doch direkt hier und durchstöber unsere Stellenanzeigen für Auslandspraktika.
  • Initiativ bei Unternehmen bewerben: Statt nach Stellenangeboten zu suchen kannst du natürlich auch direkt nach spannenden Unternehmen in der Region suchen, wo du dein Auslandspraktikum machen möchtest. Hat eine Firma dein Interesse geweckt, kannst du eine Initiativbewerbung dorthin schicken. Aber: Diese Mühe lohnt sich nur selten. Initiativbewerbungen bringen nur selten den gewünschten Erfolg, das gilt für Auslandspraktika noch viel mehr als für Praktika in Deutschland.
  • Freunde, Bekannte und Verwandte mobilisieren: Kennst du jemanden in dem Land, wo du dein Praktikum machen möchtest? Oder vielleicht auch jemanden, der jemanden kennt, der dort wohnt? Dann solltest du diese Kontakte mobilisieren und fragen, ob sie vielleicht Unternehmen kennen, die dich als Praktikantin oder Praktikant nehmen würden. Und vielleicht kannst du während deines Auslandspraktikums ja sogar bei deinen Verwandten, Freunden oder Bekannten wohnen…
  • Eine Vermittlungsagentur beauftragen: Wenn die anderen Wege dir kein Auslandspraktikum verschafft haben, kannst du auch auf die Dienste eine Vermittlungsagentur zurückgreifen. Meist gibst du bei diesen Agenturen deine Wunschregion und die Branche an und es werden mögliche Arbeitgeber für dich gesucht. Normalerweise gehört eine Betreuung während des Praktikums zum Service solcher Agenturen. Der große Nachteil: Vermittlungsagenturen lassen sich in der Regel sehr gut bezahlen, die Kosten gehen nicht selten in die Tausende. Außerdem gibt es auch viele schwarze Schafe – achte also auf jeden Fall auf Seriosität und informier dich ausreichend über den Anbieter!

Bewerbung Praktikum Ausland: Was muss ich bei der Bewerbung fürs Auslandspraktikum beachten?

Wenn du ein Unternehmen gefunden hast, bei dem du gerne arbeiten möchtest, musst du dich mit dem Thema Bewerbung fürs Praktikum im Ausland beschäftigen. Wie man eine gute Bewerbung für ein Praktikum in Deutschland schreibt, erfährst du in unserem Bewerbungsratgeber. Die meisten Tipps, die du dort findest, gelten auch für Bewerbungen um Auslandspraktika – allerdings nicht alle! Die meisten Länder haben beim Thema Bewerbung so ihre Eigenheiten.

Wusstest du zum Beispiel, dass in den USA kein Foto beigelegt werden sollte und Angaben zum Geschlecht, zum Alter und zum ethnischen Hintergrund ebenfalls nicht erwünscht sind? Oder dass in den Niederlanden Lebensläufe ruhig etwas länger sein dürfen und man in Australien keine Zeugnisse beilegen muss?

Damit du dich nicht durchs Internet wühlen musst, um herauszufinden, was in welchem Land gefragt ist, haben wir auf unseren länderspezifischen Praktikumsseiten das Wichtigste für dich zusammengetragen.

Finanzierung Auslandspraktikum: Welche Kosten erwarten mich beim Auslandspraktikum?

Dass Praktika nur in den seltensten Fällen gut bezahlt sind, dürfte allgemein bekannt sein. Im Rest der Welt sieht es da nicht anders aus als in Deutschland. Wenn du ein Praktikum im Ausland machen willst, kommen jedoch so einige Kosten auf dich zu – und über die solltest du dir auf jeden Fall im Klaren sein solltest, bevor du dich nach einem Auslandspraktikum umschaust:

  • Visum: Wenn du dich für ein Praktikum außerhalb der europäischen Union entscheidest, brauchst du ein Visum. Dafür fallen Bearbeitungsgebühren an. Was für ein Visum du in deinem Praktikumsland brauchst, erfährst du auf unseren länderspezifischen Praktikumsseiten.
  • Versicherung und gesundheitliche Vorsorge: Vor deinem Praktikum solltest du auf jeden Fall eine Auslandsversicherung abschließen. Informier dich außerdem über mögliche gesundheitliche Vorsorgemaßnahmen wie z. B. Impfungen und kalkuliere die Kosten ein.
  • Anreise: Natürlich muss auch die Reise in dein Praktikumsland bezahlt werden. Je früher du Flüge buchst, desto günstiger – da sich viele Unternehmen jedoch relativ kurzfristig entscheiden, solltest du eine höhere Summe als für den günstigsten Flug einplanen.
  • Unterkunft, Essen, Freizeit: Während eines Auslandspraktikums soll man nicht nur arbeiten, sondern auch Land, Kultur und Menschen kennenlernen. Und sich dabei natürlich auch wohlfühlen. Plan daher ausreichend Geld für eine angenehme Unterkunft, in der du während dem Praktikum wohnen kannst, sowie für Verpflegung und Unternehmungen ein.

Auslandspraktikum Finanzierung: Wie kann ich mir ein Praktikum im Ausland leisten?

So ein Auslandspraktikum ist teuer und selbst wenn dein Arbeitgeber dir ein Gehalt bezahlt, wird das wahrscheinlich nicht reichen, um alle Kosten abzudecken. Glücklicherweise gibt es zahlreiche Institutionen und Programme, die Praktikantinnen und Praktikanten bei einem Trip ins Ausland finanziell unterstützen. Zum einen gibt es Kredite, die später ganz oder teilweise in Raten zurückgezahlt werden müssen, zum anderen Stipendien und Förderungen ohne Rückzahlungspflicht. Eine Auswahl der Möglichkeiten stellen wir dir in den nächsten Abschnitten vor.

Stipendium Auslandspraktikum: Welche Stipendien für Auslandspraktika gibt es?

Kurzstipendien und Fahrtkostenzuschuss des DAAD: Der Deutsche Akademische Austauschdienst vergibt Kurzstipendien für selbst organisierte Auslandspraktika. Um die dreimonatige Förderung in Anspruch nehmen zu können, muss das Praktikum in einer internationalen Organisation, einer deutschen Außenvertretung, einer deutschen Schule im Ausland oder in einem Institut der DGIA (Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland) gemacht werden.

Neben dem Stipendium bietet der DAAD auch Fahrtkostenzuschüsse für ein Auslandspraktikum an. Um eine Förderung zu bekommen muss dein Praktikum außerhalb Westeuropas stattfinden und in Zusammenhang mit deinem Studium stehen. Die Höhe der Unterstützung ist abhängig von der Entfernung zum Zielort und den durchschnittlichen Flugpreisen.

Studienstiftung des deutschen Volkes: Zahlreiche Stipendien vergibt die Studienstiftung des deutschen Volkes, teilweise in Kooperation mit weiteren Partnern. Die Förderungen sind meist auf bestimmte Themengebiete und Berufszweige ausgelegt.

Heinz Nixdorf Stipendienprogramm: Dein Studium ist schon beendet und du könntest dir vorstellen, ein Praktikum in Asien zu machen? Das Heinz Nixdorf Programm fördert Absolventen und junge Berufseinsteiger aus kaufmännischen und technischen Fachbereichen. Neben der Finanzierung des Lebensunterhalts werden die sechsmonatigen Praktika auch durch Sprachkurse etc. vorbereitet und betreut. Mögliche Praktikumsländer sind China, Japan, Indien, Malaysia, Indonesien, Südkorea, Taiwan und Vietnam.

Auslandspraktikum mit Erasmus: Was ist das Erasmus-Programm?

Das Erasmus-Programm ist hauptsächlich für das Fördern von Studienaufenthalten im Ausland bekannt. Erasmus unterstützt aber auch Praktika im Ausland, wenn sie für das Studium relevant sind. Falls du dich um ein Erasmus-Stipendium bewerben willst, machst du das über deine Hochschule. Übrigens: Es ist sogar noch nach dem Abschluss möglich, ein Erasmus-Stipendium für ein Auslandspraktikum zu bekommen!

Bildungskredit und BAföG fürs Auslandspraktikum: Ist das möglich?

Wenn dein Auslandspraktikum in Zusammenhang mit deinem Studium steht, ist es grundsätzlich möglich, dass du bestimmte BAföG-Förderungen erhältst. Auch Bildungskredite für Auslandspraktika gibt es.

Auslands-BAföG: Studierende können ihre Auslandspraktika sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU durch eine besondere Art des BAföGs fördern lassen. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Praktikumsstelle förderlich für das Studium sein und von der Prüfungsstelle anerkannt werden muss. Außerdem muss die Tätigkeit mindestens drei Monate dauern.

Bildungskredit fürs Auslandspraktikum: Wenn ihr Auslandspraktikum in Zusammenhang zum Studium steht, können fortgeschrittene Studierende dafür einen Bildungskredit aufzunehmen – auch unabhängig vom BAföG. Wie es bei Krediten nun mal so ist, muss die Summe aber später mit Zinsen zurückgezahlt werden.

Auslandspraktikum Planung: An was muss ich alles denken?

Wenn du ein Auslandspraktikum machen willst, musst du an einen ganzen Haufen Dinge denken. Das beginnt schon weit vor dem geplanten Praktikumsbeginn – nämlich sobald du dich dafür entscheidest, ins Ausland zu gehen. Wann endet beispielsweise die Bewerbungsfrist für dein Wunschpraktikum?

Bedenk auch, dass es vor einem Auslandsaufenthalt einige behördliche Dinge zu regeln gibt. Brauchst du ein Visum, eine Arbeitserlaubnis oder einen neuen Reisepass? Die Bearbeitung solcher Dinge kann teilweise mehrere Wochen oder Monate dauern. Auch die Finanzierung deines Praktikums sollte rechtzeitig geklärt sein – vielleicht musst du dich ja auch erstmal um ein Stipendium bewerben. Und was passiert eigentlich mit deiner Wohnung während du weg bist?

Du siehst, es gibt tausend Dinge, an die du vor deinem Auslandspraktikum denken musst. Für die wichtigsten Dinge haben wir dir deshalb eine Checkliste zusammengestellt.

Checkliste fürs Auslandspraktikum

  • Was für Sprachkenntnisse brauche ich für mein Wunschpraktikum? Muss ich eventuell noch einen Sprachkurs machen?
  • Wie sind die Bewerbungsfristen für den gewünschten Praktikumsplatz?
  • Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt und was für Kosten kommen auf mich zu?
  • Was für ein Visum brauche ich und ist es schon beantragt?
  • Brauche ich eine Arbeitsgenehmigung?
  • Ist mein Reisepass noch aktuell?
  • Wie lange bin ich fort und muss ich mich ggf. in Deutschland abmelden?
  • Will ich eine Auslandskrankenversicherung und/oder eine Haftpflichtversicherung abschließen?
  • Gegen was muss ich vor der Reise geimpft werden? Muss ich noch irgendwelche Medikamente besorgen?
  • Ist das Urlaubssemester schon beantragt?
  • Habe ich organisiert, wie ich zu meinem Praktikumsort komme?
  • Was für eine Unterkunft habe ich am Zielort und was passiert mit meiner jetzigen Wohnung?
  • Brauche ich ein Konto im Zielland oder bezahle ich per Kreditkarte?
  • Müssen aktuelle Abonnements und Verträge gekündigt werden?
  • Ist mein Handyvertrag fürs Telefonieren im Ausland geeignet?