MeinPraktikum.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z. B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.
Logo von Temmel Fundraising GmbH

Temmel Fundraising GmbH

Löwenstraße 4; 73430 Aalen

Weiterbildungsmaßnahmen
Verantwortung
Flexible Arbeitszeiten
Temmel Fundraising GmbH


Infos zum Unternehmen

Wir bei Temmel Fundraising machen professionelle Öffentlichkeitsarbeit für Hilfsorganisationen, wie den Malteser Hilfsdienst in Deutschland oder den Arbeiter Samariter Bund in Österreich.

Als Fundraising Agentur haben wir es uns zum Ziel gesetzt diese Non Profit Organisationen zu unterstützen, neue Fördermitglieder zu gewinnen, damit sie ihre gemeinnützige Arbeit weiterhin ausführen können.

Seit 2011 setzen sich bei Temmel Fundraising Schüler (m/w/d), Studierende und Absolventen (m/w/d) für wichtige Projekte dieser namhaften Rettungsorganisationen ein.

Fakten

Unternehmensart
Agentur
Gründungsjahr
2010
Branche
Marketing, Werbung & PR

Unternehmensart

Agentur

Gründungsjahr

2010

Branche

Marketing, Werbung & PR

Einblicke ins Unternehmen

Wusstest du schon?

Wir schreiben Dir ein Arbeits-/Praktikumszeugnis. Denn Arbeitgeber achten auf diese speziellen Erfahrungen in Deinem Lebenslauf, seit Auslandssemester und Au-Pair schon zum Standard geworden sind.

Benefits
Weiterbildungsmaßnahmen
Verantwortung
Flexible Arbeitszeiten
Wohnung wird vom Unternehmen gestellt
Anschlusstätigkeit möglich
Networking
Mitarbeiterevents
Einführungsveranstaltung

Videos

Was ist Temmel Fundraising?

3:28

Schörgis Rückblick auf zwei Jahre Fundraising

3:28
FAQ

Wie sieht der Bewerbungsprozess für der Ferienjob als Fundraiser_in bei Euch aus?

Nach Prüfung Deiner Bewerbung vereinbaren wir telefonisch ein Jobinterview via Skype mit Dir. Im Skype Gespräch erklärt Dir Dein persönlicher Ansprechpartner alles über den Job. Gemeinsam finden wir heraus, ob Du zu uns passt und umgekehrt. Im Anschluss sagst Du uns, wann und wie lange Du arbeiten willst und dann kann Dein Job-Abenteuer bald beginnen!

Für welche Rettungsorganisationen wird die Öffentlichkeitsarbeit durchgeführt?

Unsere Partner-Hilfsorganisationen sind in Deutschland der Malteser Hilfsdienst und in Österreich der Arbeiter-Samariter-Bund.

Wie lange/oft kann ich arbeiten?

Als selbstständiger Fundraiser ist eine Kooperation das ganze Jahr bis kurz vor Weihnachten möglich. Neueinsteigern empfehlen wir bei ihren ersten Einsätzen mind. 4, aber besser 5 Wochen durchgehend aktiv zu sein, um einen guten Einstieg zu haben und Routine in der anspruchsvollen Tätigkeit zu entwickeln. Erfahrene Fundraiser sind immer herzlich willkommen und teilen sich ihre Fundraisingeinsätze das ganze Jahr über frei ein. Du kannst also z.B. mehrmals im Jahr in deinen Ferien kurzfristig aktiv werden. Oft ändern sich auch die Pläne unserer Dialoger z.B. durch Klausuren an der Uni. Wir bieten dir eine flexible Wocheneinteilung, die für selbständige Studenten und Studentinnen optimal ist.

Interviews

Marcel Schörghofer

Praktikant*in

21 Jahre

Fundraiser und Team Coach


Warum hast Du Dich für den Ferienjob als Promoter/Fundraiser entschieden?

Es war ein Zusammenspiel aus verschiedenen Gründen. Also klar, ich wollte auch Geld verdienen - Das war am Anfang aber nicht die Hauptintention. Ich habe es cool gefunden, dass ich für eine gute Sache unterwegs bin und auch das mit dem Teamleben hat mich auch sehr gereizt, weil ich bin ein sehr offener Mensch. Ich rede gerne und bin gerne unter Leuten. Von dem her hat das alles zusammengespielt und perfekt für mich gepasst


Welche Erfahrung hast Du mit dem Team-Leben in einer gemeinsamen WG gemacht?

Das Teamleben ist eine der coolsten Sachen bei dem Ferienjob. Man reist an und kennt im Prinzip keinen. Nach zwei Wochen ist es dann so, als würde man sich schon seit drei Jahre kennen. Dadurch dass man so viel Zeit miteinander verbringt, entstehen da echt super Freundschaften - Auch langjährige Freundschaften, bei denen man außerhalb der Arbeit in Kontakt bleibt. Es sind wirklich viele offene Menschen im Team und man versteht sich da auch fast immer sehr gut miteinander.


Was war Dein schönstes Erlebnis beim Fundraising-Ferienjob?

Also mein schönstes Erlebnis... Das kann ich jetzt so gar nicht pauschalisieren. Aber es sind viele kleine Momente, die es ausmachen. Ein Moment, der mir in Erinnerung geblieben ist, war in Regensburg. Generell finde ich es cool, dass man bei diesem Ferienjob auf Menschen aus so viele unterschiedlichen Nationen trifft. Und in Regensburg war ich dann bei einer Familie aus Syrien, die waren erst seit einem halben Jahr in Deutschland. Mitglieder beim Malteser Hilfsdienst sind sie an diesem Tag nicht geworden, aber ich wurde zum Abendessen rein gebeten und dann haben wir ganz traditionell am Boden gegessen und uns mit Händen und Füßen verständigt. Das war echt ein schönes Erlebnis und das sind so die Momente, auf die man nachher gerne zurückschaut.


Auszeichnungen

Award: Award

Award