Logo von Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality

Frankfurt

10000

Gute Anbindung
Kennenlernen verschiedener Bereiche
Weiterbildungsmaßnahmen


Infos zum Unternehmen

Die Deutsche Hospitality ist eines der führenden Unternehmen der deutschen Markenhotellerie und vereint acht einzigartige Hotelmarken: Steigenberger Icons, Steigenberger Hotels & Resorts, Steigenberger Porsche Design Hotels, MAXX by Deutsche Hospitality, Jaz in the City, House of Beats, IntercityHotel und Zleep Hotels.

Gastfreundschaft ist unsere Maxime – und diesen ambitionierten Anspruch entwickeln wir durch Deine Talente weiter. Mit Deiner Persönlichkeit begeisterst Du bei uns Gäste aus aller Welt – ob in einer vibrierenden Metropole, in idyllischer Natur, nah an den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten oder in unserer Konzernzentrale. Wir begleiten Dich bei jedem Schritt Deiner Karriere - nicht umsonst wurde die Deutsche Hospitality bereits als Arbeitgeber ausgezeichnet.

www.deutschehospitality.com/karriere

Fakten

Unternehmensart
Konzern
Gründungsjahr
1930
Mitarbeiter
10000
Branche
Tourismus

Unternehmensart

Konzern

Gründungsjahr

1930

Mitarbeiter

10000

Branche

Tourismus

Wusstest du schon?

Bei uns begeisterst Du Menschen! Jetzt begeistern wir Dich!

Ob in unserer Konzernzentrale oder in einem unserer Hotels: Wenn Du dich für einen Einstieg in die faszinierende Welt der Hotellerie begeisterst, kannst Du das Business bei uns von der Pike auf kennenlernen.

Benefits
Gute Anbindung
Kennenlernen verschiedener Bereiche
Weiterbildungsmaßnahmen
Eigener Arbeitsplatz
Flexible Arbeitszeiten
Kantine
Mitarbeiterevents
Mitarbeiterrabatte
Parkplatz
Zuschuss für öffentliche Verkehrsmittel
Verantwortung
Barrierefreiheit
Kostenlose Getränke
Betriebssport
Anschlusstätigkeit möglich
Networking
Kostenlose Verpflegung
Einführungsveranstaltung
FAQ

Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Praktikumsstelle bei Ihnen aus?

Generell bevorzugen wir Online-Bewerbungen. Auf unserer Karrierewebsite kann man ganz einfach seine Bewerbung eingeben. Nach Eingang der vollständigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und aktuelle Zeugnisse) melden wir uns schnellstmöglich beim Bewerber (m/w/d) zurück. Anschließend an unsere eingehende Prüfung vereinbaren wir entweder ein persönliches Gespräch oder ein Telefoninterview.

In welchen Bereichen ermöglicht die Steigenberger Hotel Group mir ein Praktikum?

In der Regel können Sie in den Steigenberger Hotels and Resorts sowie in den IntercityHotels, die ein Praktikum anbieten, die Steuerung der Bereiche Food & Beverage und Rooms Division Management kennenlernen. Dort wachsen Sie an den täglichen Aufgaben in Restaurant, Bar und Küche bzw. am Empfang, im Housekeeping, in der Reservierung und in der Pflege von Gästebeziehungen.

In unserer Konzernzentrale in Frankfurt am Main können Sie zum Beispiel unsere Geschäftsbereiche Steigenberger Hotels & Resorts und IntercityHotel verstärken. Dabei lernen Sie die Herausforderungen rund um Food & Beverage, Qualitätsmanagement oder Bereichscontrolling kennen. Doch auch in andere Abteilungen wie Unternehmenskommunikation, Marketing und Personal können Sie frischen Wind bringen.

Wie werden Praktikumsstellen bei Ihnen vergütet?

Praktika werden bei der Deutschen Hospitality in der Regel vergütet. Die Höhe der Vergütung variiert jedoch zwischen den unterschiedlichen Bereichen und hängt zusätzlich vom konkreten Einsatzgebiet ab. Abhängig vom Hotel wird Ihnen zum Teil zusätzlich/alternativ Kost und Logis zur Verfügung gestellt.

Wie viele Praktikumsstellen werden bei Ihnen jährlich ausgeschrieben?

Eine genaue Zahl kann man für den gesamten Konzern an dieser Stelle nicht angeben. Nimmt man alle Unternehmensbereiche zusammen, so können wir generell von einem beständig hohen Bedarf an Praktikanten verschiedener Fachrichtungen sprechen.

Wie lange sollte ein Praktikum in Ihrem Unternehmen dauern?

Ein Praktikum sollte optimaler Weise mindestens 5 Monate dauern, gerne auch länger. Es ist auch möglich, ein Praktikum an unseren Standorten im Ausland zu absolvieren.

Die Dauer eines Schülerpraktikums richtet sich in der Regel nach den Vorgaben der Bildungseinrichtung.

Interviews

Wilfried Niehüser

Personaler*in

Senior Expert HR Marketing & Recruiting


Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Es sind viele verschiedene Bausteine nötig, um ein gutes Praktikum anbieten zu können. Die Praktikanten (m/w) in unseren Hotels oder in der Konzernzentrale können verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen und sich täglich in einem internationalen Umfeld weiterentwickeln. Dadurch verschaffen wir ihnen spannende Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche der Hotellerie und in unser Konzernleben.


Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Durch ein Praktikum versuchen wir frühzeitig mit Schülern und Studierenden in Kontakt zu treten und ihnen die facettenreiche Welt der Hotellerie sowie die unzähligen Entwicklungsmöglichkeiten näher zu bringen. Beide Seiten können sich "beschnuppern" und somit evtl. einen Berufseinstieg ermöglichen oder seinen Berufswunsch bestärken.


Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehemen erwarten?

Gerne bieten wir unseren Praktikanten (m/w) die Chance, Einblicke in unsere Arbeitswelt zu gewinnen und Ihre Ideen als Teil unseres Teams einzubringen. So können sie zum Beispiel unsere Steigenberger Hotels and Resorts und InterCityHotel in den Bereichen Rooms Division oder Food & Beverage verstärken. Dabei lernen sie hautnah die Herausforderungen in einem Hotelalltag kennen. Doch auch in unserer Konzernzentrale in Frankfurt am Main können wertvolle Praxiserfahrungen in den Abteilungen wie Unternehmenskommunikation, Marketing oder Personal gesammelt werden.


Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Zeitliche und örtliche Flexibilität, Organisationstalent, Teamfähigkeit und der feste Wille, ein herzlicher Gastgeber zu sein. Je nach Praktikum sollte man noch kommunikationsstark in Deutsch und Englische sein sowie über Routine im Umgang mit MS-Office verfügen.


Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Praktikanten müssen sich beim Einsatz im In-oder Ausland auf Mitarbeiter der unterschiedlichsten Herkunftsländer, Berufe und Kulturen einstellen können. Der Tagesablauf ist im Vergleich zum Studium/zur Schule zudem ein anderer, ein Arbeitstag kann oft auch mehr als acht Stunden haben.


Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Die Zukunft unserer Praktikanten hat bei uns Programm. Ob in unserer Konzernzentrale oder in einem unserer Hotels: Wenn sie sich für einen Einstieg in die faszinierende Welt der Hotellerie begeistern, können sie unser Business von der Pike auf kennenlernen.


Was treibt Sie an? Was sind die Ziele / Visionen / Leitbilder Ihres Unternehmens?

Seit über 80 Jahren steht der Name Steigenberger für europäische Spitzenhotellerie, für unvergleichliche Gastlichkeit und exquisiten Service. Tag für Tag erfüllen wir die hohen Ansprüche unserer rund 25.400 Gäste. Doch Gäste kommen und gehen. Was bleibt, sind Kollegen, auf die man sich verlassen kann. Interessante Typen und Persönlichkeiten, die viel zu erzählen haben, die respektvoll und familiär miteinander umgehen und die gemeinsam die Seele unserer Häuser bilden.


Jetzt sind Sie gefragt. Hier ist Raum für Ihre Frage- und Ihre Antwort. Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Es sind die Menschen, die uns ein Gesicht geben. Und dieses Gesicht soll zu jedem Zeitpunkt Freude ausstrahlen. Keine aufgesetzte, sondern echte Freude. Deshalb ist es uns so wichtig, dass Sie Spaß an Ihrem Job haben und sich bei uns wohlfühlen.


Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

frischer Wind, den wir herzlich willkommen heißen!


Elisabeth B.

Praktikant*in

Praktikantin bei der H*E*A*D* (Hotel Equipment And Design) Einkaufsgesellschaft der Steigenberger Hotel Group


Wie bist du an deinen Praktikumsplatz gekommen?

Ich habe lange nach einem Praktikumsplatz in der Administrative eines Hotels gesucht. Einer meiner Lehrer vermittelte mir den Kontakt zu der Human Resources Abteilung, die meine Unterlagen direkt an das Bewerbermangement weiterleitete.

Nach kurzer Zeit rief mich der Mitarbeiter des Bewerbermanagements aus der Steigenberger Konzernzentrale an und lud mich zu einem Vorstellungsgespräch ein.


Warum hast du dich für die Steigenberger Hotel Group entschieden?

Meine Ausbildung zu Hotelökonomin an der Steigenberger Akademie beinhaltet ein praktisches Jahr im Hotelgewerbe. Dadurch konnte ich mit vielen Studenten sprechen, die ihre Praktika bereits absolviert hatten und somit Vor- und Nachteile der einzelnen Hotelketten abwägen. Steigenberger fiel dabei durch seine individuelle Mitarbeiterförderung und verantwortungsvolle Aufgabenbereiche für Praktikanten positiv auf.


Was hast du von deinem Praktikum erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?

Von meinem Praktikum habe ich mir vor allem gewünscht, gefordert und gefördert zu werden. Mir war es wichtig, in meinem Praktikum viele Erfahrungen für mein späteres Berufsleben zu sammeln und mir einen besseren Eindruck über meine beruflichen Möglichkeiten zu machen. Das hat sich bei der Steigenberger Hotel Group mehr als erfüllt. Ich arbeite meistens eigenständig, bin in viele Projekte involviert und lerne jeden Tag etwas Neues dazu.


Was machst du als Praktikantin bei der HEAD den ganzen Tag?

Die HEAD ist die Einkaufsgesellschaft für die Steigenberger Hotels AG. Dabei unterteilt sie sich in die Bereiche Einkauf Food & Beverage, Einkauf Non F&B, Einkauf Dienstleistungen und Technik und den Bereich neue Projekte. Hauptsächlich bin ich für den Bereich Einkauf Dienstleistungen und Technik tätig. Das heißt, ich bin für die Bestellung von technischen Geräten und Dienstleistungen verantwortlich. Allerdings darf ich auch in den anderen Bereichen mitwirken. So helfe ich zum Beispiel im Bereich Food&Beverage bei der Ausschreibung für Tiefkühlbackwaren mit und darf bei der Kostenanalyse für Kaffeemaschinen im Bereich Non F&B mitwirken.


Wie hat man dich als Praktikant behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?

Wenn man in ein neues Arbeitsumfeld kommt, ist man die ersten Tage etwas unsicher, da man sich neu orientieren muss und bestimmte Abläufe noch nicht genau kennt. Diese Unsicherheit wurde mir schnell genommen, weil alle Kollegen äußerst hilfsbereit waren und ich sehr herzlich aufgenommen worden bin.


Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit wird es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflussen?

Verhandlungsstrategien, Prozessmanagement und Kommunikationstechniken sind nur einige von vielen Themen, die mir nicht nur in diesem Praktikum, sondern für mein späteres Berufsleben sehr weiterhelfen. Ich habe sowohl im Bereich Einkauf viel dazu gelernt, als auch für meinen gesamten Arbeitsalltag. Außerdem kann ich durch das Praktikum meinen Berufswunsch stärker eingrenzen. Als Hotelökonomin mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre stehen einem viele Möglichkeiten offen, in welchen Bereich man später arbeiten möchte. Allerdings stellt es einem auch die Frage, was denn jetzt der richtige Beruf ist.


Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für ein Praktikum hier interessieren?

Man sollte offen für neue Herausforderungen sein und sich nicht nur auf einen Bereich beschränken. Als mir die Stelle als Praktikantin im IT-Einkauf angeboten wurde, war ich mir nicht sicher, ob ich dafür geeignet bin, da ich nur technische Grundkenntnisse besaß. Jetzt bin ich mehr als froh darüber, dass ich zugesagt habe. Denn so kann ich viele Erfahrungen auf einem ganz neuen Gebiet sammeln.