MeinPraktikum.de unterstützt den Internet Explorer 11 nicht mehr.Wir empfehlen Dir einen Wechsel auf einen neuen Browser wie z. B. Microsoft EdgeGoogle Chrome oder Mozilla Firefox.
Logo von Deutsche Börse AG

Deutsche Börse AG

Frankfurt

5000 (2015)

Deutsche Börse AG


Infos zum Unternehmen

Sie glauben, dass bei der Gruppe Deutsche Börse nur Studenten der Wirtschaftswissenschaften Einsatz finden?

Dann wird es höchste Zeit, dass wir uns vorstellen. Keiner unserer aktuell mehr als 5000 Mitarbeiter an 21 Standorten in 15 Ländern arbeitet auf dem Parkett. Ein innovatives und hochtechnisiertes Unternehmen wie die Deutsche Börse bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler, Juristen, Informatiker, Mathematiker, Physiker, Geisteswissenschaftler und Studierende anderer Fachrichtungen.

Als Praktikant/in oder Studentische Aushilfe haben Sie bei uns die Möglichkeit, die vielseitige Welt der Gruppe Deutsche Börse kennenzulernen und aktiv mitzugestalten. Nutzen Sie die Chance und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen einer der größten internationalen Börsenorganisationen. Bei uns werden Sie direkt in das Tagesgeschäft eingebunden und sind von Anfang an ein wichtiger Bestandteil des Teams.

Voraussetzungen

Wir suchen Studierende im mindestens zweiten Semester. Bitte beachten Sie, dass eine Immatrikulation während der gesamten Tätigkeitsdauer an einer staatlich anerkannten Hochschule als ordentlicher Student zwingend vorausgesetzt wird.

Um eine erfolgreiche Einbindung unserer Praktikanten und Studentischen Aushilfen in aktuelle Projekt- und Linienfunktionen zu gewährleisten, bieten wir freiwillige Praktika mit einer Dauer von drei Monaten an. Längerfristige Praktikumsanfragen (etwa im Rahmen eines Praxissemesters) sind uns ebenfalls willkommen. Studentische Aushilfen beschäftigen wir üblicherweise zunächst für einen Zeitraum von 6-12 Monaten mit der Option auf Verlängerung. Praktika / Studentische Aushilfsstellen sind generell an den Standorten Frankfurt am Main, Luxemburg, London und Zürich möglich. Den jeweiligen Einsatzort entnehmen Sie den Stellenanzeigen.

Konditionen

Die Arbeitszeit unserer Praktikanten beträgt je nach Standort zwischen 39-40 Stunden pro Woche, die Praktika sind mit 820 € brutto pro Monat (Frankfurt am Main) bzw. 920 € brutto pro Monat (Luxemburg) vergütet.

Studentische Aushilfen arbeiten bei uns zwischen 5 und 19 Stunden pro Woche, die Tätigkeit wird im ersten Jahr mit 11 € pro Stunde vergütet. Die Arbeitszeit kann individuell mit Ihrer Fachabteilung abgestimmt werden, um Studieninteressen und Interessen der Deutsche Börse optimal miteinander zu vereinbaren. Arbeitszeiten und Vergütung in Zürich werden individuell vereinbart.

Investiere in deine Zukunft mit einem Praktikum/ einer Studentischen Aushilfstätigkeit bei der Gruppe Deutsche Börse!

Fakten

Unternehmensart
Keine Angabe
Mitarbeiter
5000 (2015)
Branche
Banken & Finanzen

Unternehmensart

Keine Angabe

Mitarbeiter*innen

5000 (2015)

Branche

Banken & Finanzen

Einblicke ins Unternehmen

Videos

Deutsche Börse Group - We make markets work.

3:28

Deutsche Börse Group - We make markets work.

3:28
FAQ

Wie sieht der Bewerbungsprozess für eine Praktikumsstelle bei Ihnen aus?

Ihre Bewerbungen können Sie über das Online Portal unserer Homepage www.deutsche-boerse.com/karriere an uns richten. Auf diese Weise können wir Ihnen eine bestmögliche Abwicklung Ihrer Bewerbung ermöglichen. Die Starttermine unserer Stellen können Sie den jeweiligen Ausschreibungen entnehmen.

Für welche Studiengänge/Ausbildungsgänge bieten Sie Praktikumsstellen an?

Die Gruppe Deutsche Börse sucht Studierende aus den verschiedensten Fachrichtungen. Ein Großteil unserer Studenten und Praktikanten studiert ein nicht-wirtschaftswissenschaftliches Fach.

Neben Fachrichtungen wie Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Mathematik und Informatik bieten wir unter anderem auch für Fachrichtungen wie Kunstgeschichte Praktika/Studentische Aushilfsplätze in unserem Unternehmen an.

Wie werden Praktikumsstellen bei Ihnen vergütet?

Praktikum (Frankfurt am Main): 820€ Brutto

Praktikum (Luxemburg): 920€ Brutto

Praktikum (Zürich): Nach Absprache

Studentische Aushilfen starten im ersten Jahr mit einem Studenlohn von 11 Euro und erhalten darüber hinaus einen täglichen Essensgeldzuschuss.

Wie viele Praktikumsstellen werden bei Ihnen jährlich ausgeschrieben?

Jährlich werden rund 230 Praktikanten- und Studentenstellen bei der Gruppe Deutsche Börse ausgeschrieben.

Wie lange sollte ein Praktikum in Ihrem Unternehmen dauern?

Pflichtpraktika bieten wir entsprechend der Studienordnung der jeweiligen Hochschulen/Universitäten.

Freiwillige Praktika bieten wir für eine maximale Laufzeit von 3 Monaten an.

Studentische Aushilfen beschäftigen wir in der Regel für die Dauer von 6-12 Monaten mit der Option auf Verlängerung.

Interviews

Patricia Böttcher

Praktikant*in

24 Jahre

Corporate Responsibility, Art Collection


Warum haben Sie sich dazu entschieden, für die Gruppe Deutsche Börse zu arbeiten?

Da ich im Bachelor-Studium Kunstgeschichte und VWL als zwei Kernfächer studiert habe, war eine Unternehmenssammlung wie die der Deutschen Börse perfekt für mich. Hier konnte ich meine beiden Studiengänge kombiniert anwenden – Kunstgeschichte innerhalb des Bereichs der Art Collection und VWL in Bezug auf die Gruppe als Global Player.


Wie verliefen Ihre ersten Arbeitstage bei der Deutschen Börse?

Der erste Tag begann mit der Einführung in die Abteilung Coporate Responsibility. Ich wurde dem Team vorgestellt und hatte die Möglichkeit die Systeme und Programme des Unternehmens langsam kennenzulernen. Zunächst habe ich damit begonnen mich in meine zukünftigen Aufgabenbereiche einzulesen und mich mit der Sammlung vertraut zu machen. Mit Hilfe eines Lageplans fing ich an, mir einen Gesamtüberblick über die Werke zu verschaffen.


Wie sieht Ihre derzeitige Tätigkeit aus?

Im Zuge der anstehenden Umhängungen der gesammelten Werke – die Büroräume der Gruppe dienen gleichzeitig als Ausstellungsort – bin ich stark in die Planung und Ausführung involviert. Zusätzlich helfe ich bei der Organisation der Staff Photo Competition, dem alljährlichen Fotografie-Wettbewerb für Angestellte. Aufgrund der vielen Vernissagen hier im Gebäude und der täglichen Anfragen ist meine Arbeit insgesamt sehr abwechslungsreich und spannend.


Gibt es Parallelen zu Ihrem Studium?

Durch Einführungen in die Medienkunst habe ich schon Ansätze von künstlerischer Fotografie kennengelernt, jedoch sind wir nicht so in die Tiefe gegangen, wie es mir jetzt durch die Sammlung der Art Collection Deutsche Börse möglich ist. Durch die verschiedenen künstlerischen Positionen habe ich die Chance jeden Tag neue Eindrücke zu bekommen. Im Allgemeinen ist das Studium viel theoretischer als die Arbeit in der Art Collection.


Wie würden Sie die Arbeitsatmosphäre bei der Gruppe Deutsche Börse beschreiben?

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr harmonisch und kollegial. Dadurch, dass das kleine Team der Art Collection in einem so großen Unternehmenskomplex eingebettet ist, arbeitet man mit vielen verschiedenen Abteilungen zusammen, wodurch die Möglichkeit besteht neue Ideen zu sammeln. Da die Praktikantenbetreuung im Haus sehr gut organisiert ist, lernte ich schnell Praktikanten aus anderen Bereichen kennen.


Haben Sie Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung bei der Gruppe Deutsche Börse?

Das Wichtigste ist, dass man sich gut über die ausgeschriebene Stelle informiert. Man sollte bereits in seinem Anschreiben offen auftreten und seine Motivation und Interesse zeigen. Ein Bezug der ausgeschriebenen Stelle auf eigene Erfahrungen ist von Vorteil. Eine kurze und prägnante Bewerbung wird meistens einem langen Anschreiben vorgezogen.


Wie können sich Bewerber Ihrer Meinung nach am besten auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten?

Es ist wichtig sich im Vorfeld mit der Sammlung der Art Collection Deutsche Börse zu beschäftigen, aber auch mit dem Unternehmen an sich. Wieso z. B. sammelt ein Unternehmen wie die Deutsche Börse Kunst? Was sind die Schwerpunkte der Sammlung? Zur Vorbereitung auf das Gespräch sind die „XL Photography“-Bände der Art Collection Deutsche Börse sehr hilfreich.