Dein Profil
235freie Praktikumsstellen bei

Unicorn Factory Media GmbH

5,1 h
≈ Arbeitszeit
-
≈ Verdienst
100 %
Weiter­empfehlung
Zur Berechnung der Durchschnittswerte werden neuere Bewertungen höher gewichtet, als ältere Bewertungen.
Unicorn Factory Media GmbH
Unicorn Factory Media GmbH
Unicorn Factory Media GmbH
5,1 h
≈ Arbeitszeit
-
≈ Verdienst
100 %
Weiter­empfehlung
Zur Berechnung der Durchschnittswerte werden neuere Bewertungen höher gewichtet, als ältere Bewertungen.

Interviews

mit Praktikanten:
mit dem Unternehmen:
Alma Melzer

Interview mit:
Alma Melzer

  • Einsatz im Unternehmen: Praktikantin
  • Einsatz im Unternehmen: Praktikantin

Das Interview

  • Hallo Alma, bitte stell Dich doch kurz mal vor und beschreibe uns kurz, wie Du zu uns gekommen bist.
    Alma Melzer

    Hallo, mein Name ist Alma. Ich studiere Kommunikationswissenschaft und war einfach auf der Suche nach einem Pflichtpraktikum für meine Universität und habe durch verschiedene Seiten geguckt, aber mein eigentliches Ziel habe ich auf Instagram gefunden. Da gab es eine Stellenausschreibung von der Unicorn Factory, und ich dachte mir, ich probiere es mal aus. Ich brauchte keinen Lebenslauf, kein Motivationsschreiben, das war super entspannt. Ich habe schon nach einem Tag eine Antwort bekommen und dann gab’s noch ein Telefonat, bevor ich angenommen wurde. In dem Telefonat ging es einfach ein bisschen mehr um mich selber. Das war einfach so ein bisschen fokussierter und total entspannt.

  • Was fandest Du an dem Online-Marketing Praktikum besonders cool?
    Alma Melzer

    Besonders cool fand ich einfach, das ist so vollkommen frei war. Man konnte einfach so viele Sachen machen und man war bei so vielen Sachen integriert. Man kennt es ja bei so vielen Praktika, dass man einfach Kaffee für den Chef holen muss oder so langweilige Sachen einfach. Und bei der Unicorn Factory konnte man einfach so viele Sachen machen, Beiträge erstellen, Beiträge in WordPress einpflegen und diese wurden dann auch hochgeladen. Du warst wirklich ein Teil von so einem großen Ganzen. Das fand ich einfach sehr cool dort mitwirken zu können. Aber es gab auch viele weitere Lektionen. Zum Beispiel hat man Sachen gelernt über ergonomisches Arbeiten oder verschiedene Hacks und auch einfach Sachen, die einem im Alltag helfen.

  • Wie war Deine Betreuung während des Praktikums durch die Mentor*innen?
    Alma Melzer

    Meine Mentor*innen, der Martin und die Lisa-Marie, die waren super cool. Die haben mir super viel geholfen. Ich fand es auch richtig cool, dass wir nicht einfach nur so normal geschrieben haben. Wenn es ein größeres Problem gab, dann haben sie mir auch einfach ein Video gemacht und dadurch habe ich einfach viel besser verstanden, was sie halt meinten. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht mit ihnen zusammenzuarbeiten. Sie haben mir immer geholfen und das coole war auch, dass man nicht einfach ins kalte Wasser geschmissen wurde. Man hat so viel Hilfestellung von den Mentor*innen bekommen und die haben so viel gelehrt, deswegen finde ich es sehr cool.

  • Hast Du bereits andere Praktika absolviert?
    Alma Melzer

    Ich habe vorher schon bei einer Zeitung gearbeitet. Das war auch ganz okay, aber bei der Unicorn Factory war es 1000 Mal besser. Ich hab da auch teilweise viel zu wenig Hilfestellung bekommen. Ich saß da manchmal rum und wusste gar nicht, was ich machen sollte und bei der Unicorn Factory hatte man immer eine Aufgabe, selbst wenn mal kurz keiner Zeit hatte, gab es noch so andere Aufgaben, die man machen konnte. Deswegen fand ich es bei der Unicorn Factory definitiv besser.

  • Wie war das Homeoffice und die flexiblen Arbeitszeiten?
    Alma Melzer

    Zum einen ist das Praktikum ein Online-Praktikum, was ziemlich cool war. Man war einfach viel flexibler, konnte sich die Arbeitszeiten einteilen wie man möchte. Zum Beispiel bin ich um 7 Uhr aufgestanden und habe angefangen, obwohl die Kernarbeitszeit von 09:00 bis 18:00 Uhr ist. Das war kein Problem. Ich hab ja mein Zeug gemacht und war dafür früher raus und das war perfekt für mich. Außerdem konnte man von zu Hause aus arbeiten, das fand ich auch mega cool und bei den ganzen Lektionen und bei dem, was ich alles gelernt habe, hat mir immer die Lernakademie extrem geholfen, weil da hatte man eine Lektion, die konnte man sich angucken und dann hat man viele neue Informationen. In einem anderen Praktikum ist so was gar nicht möglich, da kein Mensch die Zeit dafür hat, dir das so intensiv zu erklären. Daher, großer Vorteil.

  • Wie hat ein typischer Praktikumstag bei dir ausgesehen?
    Alma Melzer

    Ich hab natürlich morgens um 7 Uhr angefangen, wie ich mir das so geplant hatte und da habe ich erst einmal Beitrag geschrieben, nebenbei Tee getrunken, trotzdem mich aber fokussiert auf die Aufgabe natürlich und dann hab ich meistens so um 12:00 oder 13:00 Uhr eine kleine Pause gemacht, um ein bisschen was zu essen und ja, ich konnte mir das selber planen. Manchmal hatte ich um 12:00 Uhr noch gar keinen Hunger, dann habe ich halt erst 14:00 Uhr eine Pause gemacht, weil war mir überlassen und dann habe ich bis zu Schluss durchgezogen.

  • Welche Vorteile hattest Du durch das Online-Marketing Praktikum?
    Alma Melzer

    Es gab extrem viele Vorteile. Zum Beispiel, ich bin einfach um 6:50 Uhr aufgestanden, hab mich dann sofort vor den Laptop gesetzt und dann ging es los. Ich musste mich nicht schminken, ich konnte einfach loslegen, ich hatte kein nervigen Arbeitsweg oder musste morgens Zeit investieren, da alles von zu Hause aus war. Ich konnte flexibel Pause machen, wann ich wollte. Ein weiterer großer Vorteil war, dass die Mentor*innen sofort erreichbar waren und nicht wie in einem anderen Praktikum, wo man ewig auf jemanden warten musste. Und die Mentor*innen der Unicorn Factory hatten immer direkt Zeit für einen. Die Lernakademie war auch super. Da habe ich sehr viele neue Sachen gelernt und konnte eine Lektion nach der anderen abschließen und es wurde einfach nicht langweilig.

  • Gibt es einen Haken bei dem Praktikum?
    Alma Melzer

    Einen Haken gibt es eigentlich nicht. Das ist das beste, was ich hätte machen können. Meine Freunde haben alle das Problem, dass sie noch bis einschließlich des dritten Semesters ein Pflichtpraktikum brauchen und sie wissen alle nicht wohin sie gehen sollen und die Unicorn Factory bietet da einfach die perfekte Möglichkeit.

  • Welchen Tipp würdest Du mit auf den Weg geben?
    Alma Melzer

    Probiert es einfach aus. Ihr braucht keine 1000 Jahre Erfahrung. Wenn ihr euch für dieses Thema interessiert, also für Online-Marketing, dann könnt ihr euch einfach hier bewerben, bekommt erste Erfahrungen und könnt auch so später irgendwo einsteigen, weil ihr ja schon Vorerfahrungen habt.

Raphael Rausch

Interview mit einem Kollegen:
Raphael Rausch

  • Position im Unternehmen: Co-Founder & COO
  • Position im Unternehmen: Co-Founder & COO

Das Interview

  • Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?
    Raphael Rausch

    Ein gutes Praktikum sollte zweierlei Dinge erfüllen. Zum einen sollten Praktikant*innen echtes Praxiswissen erlernen können. So, dass sie sich nach dem Praktikum in gewisser Weise befähigt fühlen, in einem Unternehmen in dem Bereich arbeiten zu können. Zum anderen sollten Praktika beim Orientierungsaspekt helfen. Der oder die Praktikant*in sollte durch das Praktikum seiner oder ihrer Berufswahl näher kommen können. Dafür ist natürlich notwendig, dass Praktikant*innen die Möglichkeit haben, Aufgaben übernehmen können, die auch von normalen Teammitgliedern Tag für Tag erledigt werden.

  • Was versprechen Sie sich davon, Praktikant*innen einzustellen?
    Raphael Rausch

    Online-Marketing ist ein Fachbereich, der von Praxiswissen lebt. Akademische Einrichtungen können allenfalls eine Grundlagenausbildung gewährleisten. Wir als Unternehmen haben erkannt, dass für junge Menschen der Einstieg ins Online-Marketing nur durch ein Praktikum möglich ist und uns dies zum Herzensprojekt gemacht. Wir versprechen uns durch das Praktikum außerdem motivierte Nachwuchstalente zu finden, die gut in unser dynamisches Team passen.

  • Was sollte ein Praktikant bzw. eine Praktikantin mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?
    Raphael Rausch

    Die wichtigste Anforderung ist meiner Meinung nach, die persönliche Motivation für das Thema. Wir können niemandem etwas beibringen, der es nicht selbst lernen möchte. In unserem Unternehmen spielt die Eigenverantwortung eine große Rolle, so auch im Praktikum. Praktikant*innen sollten diese Verantwortung unbedingt mitbringen, genauso wie Offenheit gegenüber verschiedenster Aufgaben und ein gewisses Durchhaltevermögen. Neue Dinge zu erlernen kostet Kraft und Mühe.

  • Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikant*innen innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?
    Raphael Rausch

    Die Freiheiten, die wir im Praktikum bieten, sind ebenso mit Herausforderungen bzw. Verantwortung verbunden. Die freie Zeiteinteilung beispielsweise, erfordert eine disziplinierte Planung der eigenen Arbeitszeiten, gerade wenn man nebenbei noch studiert oder eine Ausbildung macht. Ebenso ist das konzentrierte Arbeiten im Home-Office eine Herausforderung, der nicht Jede*r gewachsen ist. Wir arbeiten als Unternehmen viel mit Eigenverantwortung – so auch im Praktikum. Wenn Du Dich als Praktikant*in sehr bemühst und zuverlässig Deine Aufgaben erledigst, wirst Du auch einen großen Nutzen aus dem Praktikum ziehen können, da Du viel lernst und von uns entsprechend verantwortungsvolle Aufgaben übertragen bekommen kannst. Wir versuchen natürlich bei allen Schwierigkeiten im Praktikum unterstützend zur Seite zu stehen.

  • Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?
    Raphael Rausch

    Wir als junges Unternehmen im Onlinemedien-Bereich brechen mit vielen Konventionen und versuchen neue Wege zu finden, Dinge zu tun. Wir verstehen das Bedürfnis unserer Mitarbeiter*innen eine gesunde Balance zwischen der Arbeit und dem Privatleben zu finden und unterstützen dies auf vielfältige Art und Weise. Home-Office und Gleitzeit sind für uns selbstverständlich – ebenso Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und die ständige Weiterbildung. Auch als Praktikant*in profitierst Du bei uns von diesen Vorteilen. Auch im Bezug auf den Umweltschutz übernehmen wir Verantwortung. Wir sind auf dem besten Weg zu 100 % klimaneutral zu werden. Wir halten unsere Kommunikationsprozesse papierfrei, hosten unsere Webseiten mit Öko-Strom und sparen mit jedem Tag im Home-Office Emissionen für die Anfahrt zum Büro ein. Unsere Arbeit ist innovativ und disruptiv. Wir gehen stets mit dem Geist der Zeit und sind bei jeglichen Neuerungen im Onlinebereich mit an Board. Fazit: Bei uns lernst Du aktuelles Wissen und Dir wird Dir mit Sicherheit nicht langweilig.

Lass dich benachrichtigen, wenn es neue Stellen oder News zum Unternehmen gibt!

Bewirb dich als Erstes auf neue Stellen
Erhalte alle Infos zu Karriereevents
Nutze alle Vorteile komplett kostenfrei

Dein Kontakt


Joschka Schilhab

Joschka Schilhab

Co-Founder & CMO
kontakt@unicorn-factory.net 017655613344
Zur Karriereseite

Unser Versprechen


Wenn Du nach einem guten Einstieg in die Welt des Online-Marketings suchst und Dir digitale Kompetenzen aneignen möchtest, dann nutze diese Chance für Deine Zukunft. Wir suchen Menschen, die mit dem Zahn der Zeit gehen wollen!
Unser Versprechen
Raphael Rausch

235 freie Praktikumsstellen


Alle Stellen anzeigen

Du hast bereits ein Praktikum bei Unicorn Factory absolviert?

Jetzt bewerten