Dein Profil
12freie Praktikumsstellen bei

Axel Springer SE

7,9 h
≈ Arbeitszeit
1.000 €
≈ Verdienst
91 %
Weiter­empfehlung
Zur Berechnung der Durchschnittswerte werden neuere Bewertungen höher gewichtet, als ältere Bewertungen.
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
Axel Springer SE
7,9 h
≈ Arbeitszeit
1.000 €
≈ Verdienst
91 %
Weiter­empfehlung
Zur Berechnung der Durchschnittswerte werden neuere Bewertungen höher gewichtet, als ältere Bewertungen.

Interviews

mit Praktikanten:
Kim Annabell

Interview mit:
Kim Annabell

  • Alter: 23
  • Einsatz im Unternehmen: Media Impact in Berlin & New York
  • Alter: 23
  • Einsatz im Unternehmen: Media Impact in Berlin & New York

Das Interview

  • Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?
    Kim Annabell

    Die Arbeit an sich war sehr abwechslungsreich und ich habe einen sehr guten Überblick über die Aufgaben eines (International) Sales Managers bekommen. Außerdem hatte ich tolle Kollegen, mit denen ich mich super verstanden habe. In Berlin gab es auch einen regelmäßigen Praktikanten-Stammtisch und viele Veranstaltungen während der Mittagspause oder auch abends nach der Arbeit. Wir haben zum Beispiel bei dem jährlichen Nikolaus-Kickerturnier mitgemacht, waren gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt oder haben digitale Marken von Axel Springer wie Bonial oder Axel Springer Plug and Play Accelerator besucht und kennengelernt.

  • Was war deine spannendste Aufgabe/dein spannendstes Projekt als Praktikant? Gab es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?
    Kim Annabell

    In Berlin habe ich eigene Agenturen und Kunden betreut, ihnen Präsentationen über unser Portfolio geschickt, individuelle Angebote erstellt, das Werbematerial angefordert und intern weitergeleitet und am Ende das Abschlussreporting wieder an den Kunden geschickt. In New York habe ich hauptsächlich neue Leads verfolgt und Akquisetätigkeiten übernommen. Natürlich habe ich die Kollegen auch im Alltag unterstützt und Präsentationen erstellt, Belegexemplare versandt oder Geschäftsreisen geplant. In New York zu arbeiten hat sich natürlich total anders angefühlt als in Berlin: plötzlich ein kleines 5-Mann Büro in der Madison Avenue Ecke 40th Street statt ein riesiger Gebäudekomplex in Berlin Kreuzberg, keine Mitarbeiter-Kantine und nicht mal eben die Kollegen aus dem Marketing anrufen, da die dann ja oft schon Feierabend hatten. Aber es war in dem Sinne einfacher in Berlin zu arbeiten, als dass mehr oder weniger jeder das Unternehmen und viele Marken von Axel Springer kennt. In den USA sah das natürlich ein wenig anders aus...

Lorenz Damm

Interview mit:
Lorenz Damm

  • Einsatz im Unternehmen: Praktikant BILD Shop, Marketing (und E-Commerce)
  • Einsatz im Unternehmen: Praktikant BILD Shop, Marketing (und E-Commerce)

Das Interview

  • Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?
    Lorenz Damm

    Das Praktikum im BILD Shop hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt, da ich vor allem im Bereich Marketing viele Erfahrungen gesammelt und auch eine Affinität dafür entwickelt habe. Neben operativer Arbeit spielten auch strategische und kreative Aufgaben eine wichtige Rolle. Nach meinem Pflichtpraktikum habe ich um ein freiwilliges Praktikum verlängert und bin anschließend Werkstudent geworden.

  • Was war deine spannendste Aufgabe/dein spannendstes Projekt als Praktikant? Gab es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?
    Lorenz Damm

    Im E-Commerce sind besonders die speziellen Verkaufsaktionen spannend. Von der WM, über Black Friday, Cyber Monday und Weihnachten war während meines Praktikums einiges dabei. Solche Projekte geben einen guten Einblick hinter die Kulissen, da man sie sonst selbst nur als Kunde erlebt. Neben dem Spaß und dem erlernten Wissen bei der Arbeit, sind solche Aktionen allerdings auch fordernd. Dennoch haben wir auch unter Zeitdruck motiviert und konzentriert zusammengearbeitet, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. So haben auch solche Zeiten viel Freude bereitet.

  • Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst?
    Lorenz Damm

    Für mich persönlich hat das Praktikum vor allem mein Interesse am Online-Marketing geweckt und ich konnte meine bereits vorhandenen kaufmännischen Kenntnisse auf das Gebiet E-Commerce ausweiten. Das Praktikum bei Axel Springer hat mir zudem das Vorurteil genommen, dass „nur“ die BILD und WELT zum Konzern gehören. Ich erkannte schnell die Vorteile eines Konzerns, die unter anderem Mitarbeiterrabatte, individuelle Karrieremöglichkeiten, bezuschusstes Essen und eine riesige Auswahl in der Kantine sind. Die Arbeit bei Axel Springer ist modern, offen und mitarbeiterfreundlich. Durch den Neubau in Berlin ist „New Work“ kein Buzzword mehr für uns Mitarbeitern, sondern gelebte Praxis. Auch konnte ich herausfinden, dass ich auf jeden Fall im digitalen Bereich weiterarbeiten möchte, da es in diesem zukunftsorientierten Business immer spannende und anspruchsvolle Projekte gibt.

  • Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten in dem Unternehmen?
    Lorenz Damm

    Bewerben kann man sich ganz einfach über das Axel Springer-Karriereportal, in dem man konzernweit alle ausgeschriebenen Stellen und Ansprechpartner findet. Die Bewerbung empfand ich als unkompliziert, es gab regelmäßige und freundliche Korrespondenz und auch das Bewerbungsgespräch verlief sehr offen und locker. Bei dem Gespräch ist es, meines Erachtens, wichtig kommunikativ zu sein und Fragen zu stellen. Nur wer fragt, weiß was das Praktikum mit sich bringt. Zudem sollte man zeigen, dass man großes Interesse an der Stelle hat, indem man sich einfach gut vorbereitet. Am besten informiert man sich ausreichend über die ausgeschriebenen Aufgaben und das Unternehmen. Wenn der Bewerber dann auch noch eine Affinität für Medien und Digitalisierung hat, ist nur noch eins wichtig, um zu überzeugen: Bleib so wie du bist!

  • Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?
    Lorenz Damm

    Das Team ist sehr eingespielt und motiviert. Neben dem konzentrierten und anspruchsvollen Arbeiten, kommt jedoch auch der Spaß nicht zu kurz. Die Einarbeitung und Betreuung waren zu jeder Zeit professionell und freundlich. Vom ersten Tag an wird man in das Team integriert und als vollwertiges Mitglied behandelt. Auch außerhalb des eigenen Teams engagiert sich das People & Culture Team für die Praktikanten. Angefangen beim gut organisierten Onboarding, gibt es zahlreiche und lehrreiche Prakti-Touren in andere Unternehmensbereiche des Axel-Springer Konzerns (z.B. immowelt, upday, Sat.1-Frühstücksfernsehen oder WELT TV Studio). Zudem gibt es viele Gelegenheiten zum Vernetzen, z. B. regelmäßige gemeinsame Mittagsessen oder Aktivitäten nach dem Feierabend. Aber auch durch die Axel-Springer-Lunchkultur lernt man schnell seine Kollegen und Praktikanten kennen.

  • Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?
    Lorenz Damm

    Aufgeschlossene, freundliche und engagierte Praktikanten werden sich schnell in das Team einfügen. Mit analytischem und kreativem Denken, sowie einer gewissen Affinität für Sport & Lifestyle hat man im BILD Shop viel Spaß an der Arbeit. Als Praktikant wirst du als Teil des Teams angesehen und somit voll integriert, akzeptiert und respektiert. Deine Meinung ist im Team wichtig und gefragt.

Lass dich benachrichtigen, wenn es neue Stellen oder News zum Unternehmen gibt!

Bewirb dich als Erstes auf neue Stellen
Erhalte alle Infos zu Karriereevents
Nutze alle Vorteile komplett kostenfrei

Dein Kontakt


Ulrike Bergler

Human Resources
join@axelspringer.de
Zur Karriereseite

Unser Versprechen


Wir bieten dir in unseren vielseitigen Geschäftsfeldern individuelle Karriereperspektiven, Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung und die Chance, über dich selbst hinauszuwachsen. Wir möchten unseren Mitarbeiter*innen die Freiheit geben, ihre Arbeitswelt zu gestalten. Und damit fangen wir schon bei unseren Einstiegsmöglichkeiten an: ob Ausbildung, duales Studium, ein Werkstudentenjob neben dem Studium, ein Praktikum in den Semesterferien, ein internationales Trainee-Programm oder ein Direkteinstieg nach dem Abschluss – wir bieten dir eine Einstiegsmöglichkeit, die zu dir passt und dir die Möglichkeit gibt, dich frei zu entfalten.
Unser Versprechen
Rebecca Wilker

Du hast bereits ein Praktikum bei Axel Springer SE absolviert?

Jetzt bewerten