Login Unternehmen registrieren
Menü
Dashboard

Praktikumsplätze im Bereich Kundenbetreuung

Deine Auswahl:

963 freie Praktikumsstellen im Bereich Kundenbetreuung

Altruja GmbH

Praktikum im (Online-) Marketing im Zentrum Münchens (m/w/d)

Altruja GmbH

Porsche Deutschland GmbH

Vertriebsnetzqualifizierung und Trainingskoordination

Porsche Deutschland GmbH

Porsche Deutschland GmbH

After Sales Kundenmanagement

Porsche Deutschland GmbH

Vattenfall GmbH

Werkstudententätigkeit im Vertriebsinnendienst (Großkunden und erneuerbare Energien)

Vattenfall GmbH

DekaBank Deutsche Girozentrale

Praktikum Private Banking Service in Luxemburg

DekaBank Deutsche Girozentrale

AXA Konzern AG

Praktikant (m/w/x) im Bereich Customer Experience Management

AXA Konzern AG

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Online Marketing Praktikant für Spanien (m/w) - Startup

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Praktikant (m/w) Sales Management für den englischen Sprachraum

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Praktikant (m/w) für den Bereich Content Marketing

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

Praktikant (m/w) für den Bereich Content Marketing für Frankreich

Δ Delta Scale Gmbh & Co. KG

1 3 94 Seite 1 von 94
Headset des Praktikanten im Bereich Kundenbetreuung

Praktikum im Bereich Kundenbetreuung

Kundenbeziehungen müssen genauso gut gepflegt werden wie Freundschaften. Also lasst uns kurz überlegen, was eine Freundschaft ausmacht: Freunde sorgen sich um einander, sie hören einander zu und sind bei Fragen und Problemen immer an der Seite des anderen. Und genau darum geht es auch in der Betreuung von Kunden – oder neumodisch: im Customer-Relationship-Management.

Kundenbeziehungsmanagement wird überall dort benötigt, wo Unternehmen Interaktionen mit Kunden führen. Aber was genau sind eigentlich Kunden? Kunden sind nicht nur Menschen, die vollgepackte Einkaufswagen durch den Supermarkt schieben. Kunden können ganz verschiedene Gesichter und Absichten haben. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Verbrauchern, Service-Kunden und Geschäfts-Kunden aber auch Geschäftspartner oder Nutzer sind Kunden. Ziel eines jeden Unternehmens ist es, den bestehenden Kundenstamm zu pflegen und zu binden und neue Kunden dazu zu gewinnen. Zusätzlich wirkt sich das Customer-Relationship-Management – kurz CRM – positiv auf die Kundenzufriedenheit aus. Du möchtest wissen, was man bei der Betreuung von Kunden zu beachten hat und welche Tools von Unternehmen genutzt werden, um diesen Prozess übersichtlicher zu gestalten und zu vereinfachen? Wie wäre es mit einem Praktikum im Bereich Kundenbetreuung? Ein Praktikum gewährt dir einen Einblick in das Thema und macht dich mit sogenannten CRM-Systemen vertraut.

Wo du dein Praktikum absolvieren kannst? Nahezu jedes Unternehmen betreibt CRM. Die Stellenbezeichnungen für diese Position lauten Customer-Relationship- oder Customer-Care-Mitarbeiter, Kundenberater, Kundenbetreuer oder auch Mitarbeiter im Support. Kundenbetreuer sind auch in Call-Centern tätig, stehen bei Fragen zur Verfügung, nehmen Beschwerden entgegen und bearbeiten diese. In Callcentern beschränkt sich deine Arbeit jedoch in erster Linie auf den telefonischen Kundenkontakt, weshalb die Stelle auch als telefonischer Kundenbetreuer bezeichnet wird. Häufig wirst du aber auch die Bezeichnung Call-Center-Agent vorfinden. Mit der Digitalisierung kommen auch auf die Kundenbetreuung neue Aufgaben zu, denn sie müssen verschiedene Kanäle pflegen. Einige Online-Shops, Social-Media-Kanäle oder Dienstleistungsunternehmen bieten beispielsweise eine ganztägige Live-Chat-Funktion an, über welche Kunden bei Fragen jederzeit persönlichen Kontakt zum Unternehmen aufnehmen können. Über sogenannte FAQ-Systeme haben Kunden aber auch die Möglichkeit, Vorschläge zur Problemlösung online nachzulesen. Auch die Erstellung dieser medialen Kundenbetreuungsaktivitäten fallen in das Aufgabengebiet eines Kundenbetreuers.

Klingt spannend? Als Praktikant im Bereich Kundenbetreuung sammelst du praktische Erfahrungen und verstehst, wie sich Kundenbeziehungsprozesse gestalten lassen, um Effekte der Kundenbindung zu erzielen. Du erkennst, wie wichtig es ist, bestimmte Kundenstämme individuell zu betreuen, um auf die emotionale Bindung der Kunden abzielen zu können. Denn besonders loyale Kunden können sich zudem als Multiplikatoren für das eigene Unternehmen einsetzen. Wie das funktioniert? Zufriedene Kunden werden dein Unternehmen weiterempfehlen, wodurch neue Kunden generiert werden. Du kannst dein Praktikum im Rahmen eines Pflichtpraktikums der Hochschule absolvieren oder ein freiwilliges Praktikum machen. Ein freiwilliges Praktikum bietet sich zum Beispiel an, um die Zeit zwischen dem Schulabschluss und dem Studienbeginn zu überbrücken.

Studienfächer für ein Praktikum im Bereich Kundenbetreuung

Falls du dir noch unsicher sein solltest, ob du der richtige Typ für einen Job in der Kundenberatung bist, dann ist ein Praktikum auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um in diesen Beruf hineinzuschnuppern. So vielfältig die Unternehmen und Branchen sind, die Mitarbeiter für den Kundendienst oder die -betreuung suchen, so unterschiedlich kann auch dein Background sein. Ob BWL, Marketing oder Wirtschaftswissenschaften – mit einem Studium in dieser Richtung bist du schon mal auf dem besten Weg, die Voraussetzung für ein Praktikum als Kundenberater zu erfüllen. Aber auch mit einem geisteswissenschaftlichen Studiengang kannst du durchaus deinen Weg in die Welt der Kundenberatung finden, denn schließlich sind in diesem Bereich Kommunikationsfähigkeiten gefragt, die in geisteswissenschaftlichen Studiengängen wie Kommunikationswissenschaft oder auch Germanistik gefördert werden.

Oft geht es bei der Beratung und Betreuung von bestehenden Kunden darum, sie über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten: So kann es beispielsweise sein, dass du als Praktikant für ein Unternehmen tätig bist, welches Websites für ihre Kunden programmiert und betreut. Zu den Aufgaben des Kundenberaters gehört also zum Beispiel, die Schnittstelle zwischen den Kunden und allen Beteiligten der Projekte zu sein. Durch die individuelle Betreuung entsteht eine persönliche Kundenbindung. So weiß der Kunde also immer über die aktuellen Arbeitsschritte Bescheid, kann um Hilfe bitten, falls sich Probleme darstellen und kann auch neue Angebote und Verträge verhandeln. Als Praktikant kannst du nicht nur dein im Studium erlerntes Know-how einbringen, sondern auch deine Soft Skills, wie souveräne Verhandlungstechniken und Empathie, nutzen und verbessern.

Abhängig von der Branche, in der du dich für ein Praktikum bewirbst, ist natürlich auch dein akademischer Hintergrund. So ist es bestimmt einfacher für jemanden, der ein technisches Studium absolviert, in einer Firma der IT-Branche als Kundenberater zu arbeiten, da er oder sie schon mal ein höheres Maß an technischem Verständnis mitbringt. Sofern du dich für ein Praktikum als Account Manager oder Betreuer im Bereich Online Marketing interessierst, ist es auf jeden Fall vorteilhaft, wenn du dich für digitale Trends interessierst.

Voraussetzungen für ein Praktikum im Bereich Kundenbetreuung

Soft Skills Hard Skills
Persönliche Kompetenzen wie Organisationstalent und Selbstdisziplin, die Fähigkeit zum abstrakten, lösungsorientierten Denken sowie Verantwortungsbewusstsein und Stresstoleranz Studium im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich
Soziale Kompetenzen wie Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Empathievermögen, das Beherrschen angemessener Umgangsformen und Verhandlungstechniken sowie interkulturelle Kompetenzen Wirtschaftliches Know-How, Umgang mit digitalen Medien und gute Englischkenntnisse
Methodische Kompetenzen wie Techniken zur Problemlösung, Entscheidungsfindung, Rhetorik und Moderation Umgang mit Programmen wie Excel, Microsoft Office oder CRM-Software

Passende Unternehmen für ein Praktikum im Bereich Kundenbetreuung

Wer wünscht sich nicht gerne ein „Rundum-sorglos-Paket“? Nun, in der Geschäftswelt versuchen die Kundenberater, Account Manager oder Customer Care Officer ihren Kunden genau das zu schnüren – indem sie beraten und helfen, wo sie nur können. Da es schließlich auch gelernt sein will, wie zufriedene Kunden auch zufrieden bleiben, geht doch nichts über praktische Erfahrung im Job, am besten mit einem Praktikum.

Da der Bereich der Kundenbetreuung jedoch unglaublich vielfältig ist, gibt es dementsprechend eine große Anzahl an Firmen und Branchen, in denen du dich für ein Praktikum bewerben kannst. Von Hamburg bis München wirst du da sicherlich in allen Teilen Deutschlands fündig, auf der Suche nach deinem Einstieg in die Kundenberatung – vielleicht sogar in deiner Stadt.

Wenn du vor allem aktiv auf Menschen zugehen möchtest, um sie zu beraten, dann wäre vielleicht eine Praktikumsstelle bei der Deutschen Bank etwas für dich. Hier ist es vor allem wichtig, zunächst einmal die Beratungsprozesse und Tools des Unternehmens zu erlernen. Dabei ist entscheidend, sich zu Beginn mit der Zielgruppe zu beschäftigen, die beraten wird, um so zu verstehen, was die richtige Ansprache für die Kunden ist. Nach und nach lernst du als Praktikant dann die Produktpalette kennen und darfst auch schon nach kurzer Einarbeitungszeit deinen Beratungskünsten freien Lauf lassen.

Falls deine Liebe zu Mode und Fashion auch beruflich ausleben willst, dann hast du beispielsweise die Möglichkeit, dich auf offene Stellen bei Peek & Cloppenburg oder Kapten & Son zu bewerben. Deine Aufgaben können hier von Customer Support am Telefon bis hin zum Community Management auf den unternehmenseigenen Social-Media-Kanälen reichen. Dazu gehört dann auch das sogenannte Beschwerde-Management, bei dem du dich dann um Käufer kümmern musst, die Probleme oder andere Anliegen bezüglich ihres Einkaufs haben. Es kann also durchaus vorkommen, dass du wütende Kunden besänftigen musst, die ihre Online-Bestellung noch nicht erhalten haben oder auf die Rückzahlung ihrer Retoure warten. Das alles sind Probleme, die im E-Commerce-Bereich auftreten können, die du aber als Praktikant mit einem kühlen Kopf und mit einem freundlichen Ton sicherlich spielend meistern kannst.

Oftmals fällt der Bereich der Kundenbetreuung mit dem Vertrieb zusammen. Das bedeutet, dass auch die Neukundengewinnung zum Tagesgeschäft dazugehören kann. Ebenso können das sogenannte Upselling oder Cross-Selling eine Rolle dabei spielen. Unter Upselling versteht man im Vertrieb den Ansatz, dem Bestandskunden beispielsweise nach einer gewissen Testphase eine Vollversion oder ein größeres Angebot eines Produktes zu verkaufen. Mit Hilfe von Cross-Selling bietet der Kundenberater dem Kunden zudem weitere Produkte oder Projekte an, die das Angebot noch komplementieren würden oder auf Basis der Wünsche des Kunden interessant sein könnten.

Wie du siehst, sind die Möglichkeiten fast endlos, wenn es darum geht, dich für ein Praktikum im Bereich Kundenbetreuung zu bewerben! Aber keine Panik, mit den richtigen Informationen vom perfekten Bewerbungsschreiben bis zum souveränen Auftritt beim Vorstellungsgespräch wird es kein Problem für dich werden.