Wichtige Infos für die Universität

Wichtige Infos für die Universität

Mit dem Lebenslauf gibst du den Personalern einen Überblick über deine bisherige Ausbildung und deine Schwerpunkte.


i

Für die Universität

Studieren und gleichzeitig praktizieren, da sind gute Nerven und Multitasking-Fähigkeiten gefragt. Denn neben dem Vollzeitpraktikum noch Zeit für Seminar- und Hausarbeiten zu finden, ist gar nicht so einfach. Mit einer guten Selbstorganisation und den richtigen Tipps aber kein Problem. Wir erleichtern dir die Recherche und geben dir Anleitungen zum Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten und richtigem Zitieren.

Wissenschaftliche Arbeit ist nicht gleich wissenschaftliche Arbeit

Egal ob du eine naturwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche oder geisteswissenschaftliche Arbeit verfasst – bei uns findest du maßgeschneiderte Informationen. Vergleiche die amerikanische mit der deutschen Zitierweise, erfahre, wie Fußnoten angeordnet werden und ein Literaturverzeichnis gestaltet wird. Wer eine wissenschaftliche Arbeit im natur- oder sozialwissenschaftlichen Bereich schreiben möchte, der sollte die Informationen zum Zitieren nach APA-Standard genau unter die Lupe nehmen. Ebenso spielt es natürlich bei Aufbau und Struktur eine große Rolle, ob du eine Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit schreibst.

„Gestern war sie noch da!“ – die Internetquelle

Bist du mit den Grundlagen bereits bestens vertraut, dann kannst du dich den Stolpersteinen in der Zitierwelt widmen, wie beispielsweise dem Zitieren von Online Quellen. Denn warum sich nur mit dem auf Papier gedrucktem Wort auseinandersetzen, wenn es doch so vielfältige Informationsquellen gibt? Wichtig ist nur eine strategische Herangehensweise, sonst findet dein Professor beim Überprüfen der Quelle nur eine Fehlermeldung, wo eigentlich ein Fachartikel sein sollte. Wie du Fehler beim Zitieren von Online Quellen vermeidest, das erfährst du deshalb auch bei uns.

Auch wenn du mit unseren Tipps dem Fehlerteufel entgehen solltet, unfehlbar ist niemand, auch nicht diejenigen, die du selbst in deiner wissenschaftlichen Arbeit zitierst. Wir verraten dir deshalb, wie du mit Rechtschreibfehlern in Originalzitaten, aber auch mit Übersetzungen und indirekten Zitaten sicher umgehst.

Praktikum + Abschlussarbeit = Betriebliche Abschlussarbeit

Bist du nun bestens informiert, können wir dir noch einen weiteren Rat mit auf den Weg geben. Denn während du um die Abschlussarbeit nicht drum herum kommst, hast du vielleicht sogar schon ein freiwilliges Praktikum aus Zeitmangel von deiner Prioritätenliste gestrichen. Warum also nicht das eine mit dem anderen verbinden? Das kannst du mit einer betrieblichen Abschlussarbeit. So schnupperst du Praxisluft und hast trotzdem viel Zeit, deine Abschlussarbeit zu verfassen. Noch dazu hast du immer einen Ansprechpartner an der Seite, der dir viele Tipps zu den Inhalten geben kann. Den richtigen Arbeitgeber für deine betriebliche Abschlussarbeit, findest du ja vielleicht sogar gleich hier.