Im Telefoninterview für das Praktikum überzeugen

Im Telefoninterview für das Praktikum überzeugen

Mit dem Lebenslauf gibst du den Personalern einen Überblick über deine bisherige Ausbildung und deine Schwerpunkte.


i

Den Bewerber für ein Praktikum zunächst im Telefoninterview kennenzulernen wird im Bewerbungsprozess immer beliebter. Auch wenn wir so gut wie täglich den Telefonhörer in der Hand haben, bei einem Anruf aus der Personalabteilung des Wunschunternehmens wird vielen mulmig. Wie lässt sich all das, was wir sonst mit Gestik und Mimik im Vorstellungsgespräch signalisieren, nur über die Stimme kommunizieren? Eine ungewohnte Situation für viele zukünftige Praktikanten.

Damit du für dein nächstes Telefoninterview gerüstet bist und dir den Praktikumsplatz mit einem Gespräch sichern kannst, hier ein paar Tipps gegen die Nervosität.

Mit einem Lächeln zum Praktikum

Zunächst einmal: Freu dich. Ein Unternehmen, das dich aufgrund deiner Bewerbung zurückruft, hat definitiv Interesse an dir. Der Gedanke daran ist gut für dein Selbstbewusstsein, falls du beim Telefongespräch nervös wirst. Grundsätzlich gelten beim telefonischen Interview für ein Praktikum ähnliche Regeln, wie beim klassischen Vorstellungsgespräch: Umgangssprache und ‚Gelaber‘ kommen nicht gut an, stattdessen werden Fakten und klare Aussagen erwartet. Hast du etwas akustisch nicht genau verstanden, ist es besser höflich nachzufragen, als eine unpassende Antwort zu geben.

Finde jetzt ein Praktikum in deinem Traumberuf!


Auch wenn es dir zunächst seltsam erscheinen mag, du solltest während des Telefoninterviews lächeln. Du wirst feststellen, dass du automatisch freundlicher und positiver klingst. Viele kleine psychologische Tricks erleichtern dir den telefonischen Schritt zum Praktikumsplatz. Achte auf deine Körpersprache und verhalte dich so, als ob du tatsächlich im Vorstellungsgespräch sitzen würdest. Das heißt auch, dass deine Umgebung angemessen sein sollte. Ein bellendes Haustier oder ein laufender Wasserhahn im Hintergrund hinterlassen bei deinem Gesprächspartner den Eindruck, dass du nicht auf das Interview für dein Praktikum konzentriert bist. Bist du gerade unterwegs oder beschäftigt, bitte den Gesprächspartner um einen späteren Termin. So kannst du dich auf den Anruf vorbereiten und dir einen ruhigen Platz zum Telefonieren suchen. Das könnte zum Beispiel dein heimischer Schreibtisch sein, denn dort hast du die Möglichkeit, dir gleich alles Relevante zur Praktikumsstelle zu notieren.

Einfach mal die language changen

Lass dich nicht aus der Ruhe bringen, wenn dir ungewohnte Fragen gestellt werden oder du mit einem kleinen Stresstest konfrontiert wirst. Sind Fremdsprachenkenntnisse für dein Praktikum relevant, kann es sein, dass dein Gesprächspartner zwischendrin einfach die Sprache wechselt. Bist du verwirrt, versuche nicht so schnell wie möglich zu antworten, sondern atme einmal tief durch und gib dann eine etwas durchdachtere Antwort.

Damit du bald als Praktikant durchstarten und dich im Vorstellungsgespräch beweisen kannst, solltest du dich auf ein Telefoninterview genauso gut vorbereiten wie auf alle anderen Bewerbungsschritte. Notiere dir vorher Stichpunkte zum Unternehmen und sei mit deinen Unterlagen vertraut. Hebe dir Fragen zum Gehalt oder zu den Urlaubsregelungen allerdings am besten für ein persönliches Gespräch auf.