Praktikum bei Zeiss

So wurde Zeiss von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,0h Ø Arbeitszeit
  • 600,- Ø Verdienst
  • 0% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 1 Berichte
1,7
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » schockierende Unprofessionalität «
    18 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Unprofessionalität ist das Stichwort des Praktikums. Auf allen Ebenen war ich maßlos enttäuscht vom "Innovator, Weltunternehmen, Inspirator" Carl Zeiss AG. Das Arbeitsklima im Büro erinnerte mich an meine junge Schulzeit. Lästereien und auch Mobbing stand an der Tagesordnung. Meine Vorgesetzten waren da stets vorn mit dabei. Ich habe Aufgaben bekommen, die mich als Studentin demotivierten und langweilten. Zahlreiche Excel-Tabellen musste ich erstellen, mit belanglose Inhalten füllen, ich war mir sicher, meine Aufgaben waren lediglich Beschäftigungen, hauptsache ich hatte etwas zu tun. Herausforderungen waren nicht vorhanden. Ich hatte mir von Marketing vor allem abwechslungsreiche Tätigkeiten versprochen. Das Marketing-Team schockierte mich mit alt durchgekauten Themen. In fast jedem Meeting ging es nur um das Aussehen von Broschüren und Flyern...stundenlange Meetings und der Ausgang -oft so belanglos und nichtssagend. Heutiges Marketing ist bei der Carl Zeiss AG nicht angekommen. Schlüsselthemen wie Kundenorientierung, Marktsegmentierung, Customer Journey, Industrie 4.0-->keine Berührungspunkte. Ich musste mich jeden Tag erneut zwingen, dorthin zu gehen. Absolut enttäuschend. Bewertet wurde ich anhand einer Strichliste. Auch von Menschen, die mir die Aufgaben gaben. Weniger Unprofessionalität geht nicht mehr.