Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x you gov mitarbeiterportr t sept 2013 netz jpg rgb 2

Unser Versprechen

Wir bieten: Interessante Einblicke in die Arbeit eines Marktforschungsinstituts und eine spannende Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und engagierten Team eines internationalen Unternehmens

Lisa Contzen
Director Human Resources

Das Interview mit Lisa Contzen

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Ein gutes Praktikum wird als win-win-Situation erlebt. Jeder kennt Geschichten von Praktikanten die nur Kaffee kochen und kopieren. Bei YouGov gibt es so etwas nicht. Wir binden unsere Praktikanten eng in Arbeitsabläufe ein, damit sie wertvolle Erfahrungen sammeln, die sie sowohl im Rahmen ihrer Ausbildung als auch persönlich weiterbringen. Sie übernehmen interessante Aufgaben und die zugehörige Verantwortung. Wenn unsere Praktikanten diese Rolle ernst nehmen, dann ist das auch für uns eine Bereicherung. Die Begleitung durch einen festen Paten stellt sicher, dass die Integration ins Unternehmen klappt und sich niemand verloren fühlen muss.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Praktikanten bringen frischen Wind in unser Unternehmen. Viele unserer Mitarbeiter haben vor Jahren als Praktikant das erste Mal den Fuß in unsere Tür gesetzt. Engagierte Praktikanten sprechen wir von uns aus an, wenn wir eine Assistenten oder Junioren-Stelle besetzten wollen.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

Unsere Praktikanten werden intensiv in das Tagesgeschäft eingebunden und erhalten dadurch nicht nur einen guten Einblick in Methoden und Prozesse der Markt- und Organisationsforschung sondern auch in die Themenvielfalt von Marketing und Human Resources sowie die Teamarbeit. Was uns in diesem Zusammenhang immer wieder besonders freut, ist, dass unserer Praktikanten regelmäßig die angenehme Arbeitsatmosphäre und den Zusammenhalt in den Teams loben. Und natürlich wird das Praktikum bei YouGov vergütet.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Neugierde und Lernbereitschaft, Engagement und Begeisterungsfähigkeit, Spaß an neuen Herausforderungen und der Wunsch unser Team „hands-on“ zu unterstützen. Wir freuen uns über Praktikanten, die sich auf unser Unternehmen einlassen und so lange fragen, bis sie unsere Vorgehensweise verstanden haben. Gleichzeitig ist es für uns bereichernd, wenn eigene Ideen formuliert werden. Idealerweise ist das dritte Semester bereits absolviert. Gute Englisch-Kenntnisse sind hilfreich.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur und die damit verbundenen Werte Ihres Unternehmens beschreiben?

Die Stärke von YouGov ist das sehr freundliche und unterstützende Miteinander der Kollegen und die flache Hierarchie in einer modernen Arbeitsumgebung. Unsere Mitarbeiter schätzen die Vielfalt der Projektthemen, Methoden und Branchen – in einem dynamischen internationalen Umfeld. Wir legen Wert auf individuelle Förderung und Weiterentwicklung, beispielsweise durch interne und externe Fortbildungen. Ein transparentes Arbeitszeitmodell entspricht dem Wunsch nach einer ausgewogenen Work-Life-Balance.

Was sollte man noch wissen?

Unser interdisziplinäres Team aus rund 100 Ökonomen, Psychologen und Sozialwissenschaftlern verfügt über langjährige Expertise in der Konzeption und Durchführung von Forschungs- und Beratungsprojekten in den Bereichen Marktanalyse, Marketing, Vertrieb, Produktentwicklung sowie Personal- und Organisationsforschung. Wir suchen regelmäßig für unser Projektgeschäft sowie Marketing und Human Resources qualifizierte und motivierte Praktikanten, die unser Team vervollständigen.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

... vollwertige Kolleginnen und Kollegen, die unser Team bereichern!

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Alessa Giese


Einsatz im Unternehmen:
Praktikantin im Bereich Marketing & Sales

Das Interview mit Alessa Giese

Welche Aufgaben hast Du als Praktikantin bei der YouGov Deutschland AG?

In meinem ersten Monat bei YouGov wurde ich direkt in die Organisation des jährlichen Kundentages mit einbezogen. Meine Aufgaben waren sehr vielfältig und anspruchsvoll, wobei ich eine Menge gelernt habe. Dabei habe ich Teilprojekte von Anfang an selbstständig bearbeitet und konnte eigene Ideen einbringen, die auch bei der Umsetzung berücksichtigt wurden. So konnte ich verschiedene Prozesse und Arbeitsabläufe kennenlernen und einen Einblick in den Bereich Marketing erlangen. Ich aktualisierte beispielsweise die Homepage, bearbeitete Bildanfragen, erstellte Infografiken, postete Beiträge auf Facebook und Twitter, schrieb Pressemitteilungen und Beiträge oder gestaltete Flyer. Hierbei war Kreativität gefragt! Des Weiteren habe ich auch bei der Entwicklung von Marketingprojekten mitgewirkt.

Hat sich das Praktikum bei der YouGov Deutschland AG für dich gelohnt? Wenn ja, warum?

Ich verbrachte sechs abwechslungsreiche und interessante Monate bei YouGov im Bereich Marketing. Dabei wurde ich während meines kompletten Praktikums als vollwertiges Team-Mitglied angesehen und meine Vorschläge und Ideen flossen in den Arbeitsalltag ein. Durch die guten Erfahrungen hat sich meine Entscheidung verstärkt, meinen Bachelor im Schwerpunkt Marketing zu absolvieren. Natürlich darf man auch die gute Bezahlung und das tolle Betriebsklima nicht vergessen. Daher kann ich nur sagen, dass sich das Praktikum für meine Zukunft und späteren Pläne nach dem Studium gelohnt hat.

Wie sah die Betreuung aus?

An meinem ersten Tag bei YouGov wurde ich gemeinsam mit anderen neuen Praktikanten begrüßt und über das Unternehmen und Grundabläufe informiert. Im Anschluss wurde mir das Team vorgestellt. Jeder Praktikant hat in den Teams einen Paten, an den er sich jederzeit bei Fragen jederzeit wenden kann. Aber auch die anderen Kollegen standen mir jederzeit bei Fragen zu Seite. In den ersten zwei Praktikumswochen arbeitet mich die vorherige Marketingpraktikantin zusammen mit meinem Paten in meine Aufgaben ein. In einer Prozessdokumentation, die von jedem Praktikanten ergänzt und aktualisiert wird, konnte ich bei Fragen jederzeit nachschlagen. Bei allen Aufgaben oder Problemen, für die das Dokument keine Hilfe bot, standen mir meine Kollegen zur Seite. So habe ich mich zu keinem Zeitpunkt mit einer Frage alleine gelassen gefühlt. Außerdem gibt es einen regelmäßigen Praktikantenstammtisch, bei dem man sich mit den anderen Praktikantinnen und Praktikanten austauschen kann.

Wie würdest Du das Arbeitsklima und das Klima unter den Mitarbeitern bei der YouGov Deutschland AG beschreiben?

Ich wurde direkt herzlich im Team aufgenommen und alle Mitarbeiter waren sehr nett und freundlich. Es war von Anfang an eine lockere Arbeitsatmosphäre und wir haben auch oft miteinander gelacht. Man wird hier super aufgenommen und als vollwertiges Teammitglied behandelt. Alle sind sehr offen und hilfsbereit, so dass die Arbeit richtig Spaß macht.

Was nimmst Du persönlich aus dem Praktikum mit?

Ich habe viel in meinem Praktikum mitgenommen was ich während und nach meinem Studium gut gebrauchen kann. Ich habe gelernt meine Zeit sinnvoll einzuteilen und schnell zu erkennen welche Aufgaben Priorität haben. Die abwechslungsreichen Tätigkeiten haben mir sehr viel Spaß gemacht, vor allem weil auch meine kreative Ader gefragt war. Das sehr nette Team half mir mich schnell in alle Aufgaben einzufinden, sodass ich eigenständige Teilbereiche übernehmen konnte. Ich konnte deutlich merken, dass YouGov großen Wert darauf legt, dass ihre Praktikanten möglichst viel in diesen Monaten mitnehmen. Das ausgeglichene und dynamische Arbeitsklima hat mir sehr gut gefallen. Probleme werden gemeinsam angegangen und Vorschläge und Anregungen werden ernst genommen. Man wird als Praktikant geschätzt und bekommt die Chance zu zeigen, was man kann.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten bei der YouGov Deutschland AG?

Ich empfehle mein Praktikum jungen, strebsamen und kreativen Menschen, die Lust haben in einem klasse Team etwas zu bewegen. Es wird erwartet, dass man gewissenhaft und selbstständig arbeitet und übertragene Aufgaben erledigt. Man sollte nicht vor neuen anspruchsvollen Aufgaben zurückschrecken, sondern ihnen offen gegenüberstehen. Am wichtigsten finde ich, dass man ein Praktikum macht, um Erfahrungen zu sammeln, das heißt, um einen Einblick in das Berufsleben zu bekommen. Allein aus diesem Grund sollte man sich nicht verschließen, sondern offen sein. So kann man sich schnell ins Team integrieren und es entsteht eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

Würdest Du ein Praktikum bei der YouGov Deutschland AG weiter empfehlen? Bitte begründe auch deine Antwort.

Ich kann ein Praktikum bei YouGov in jedem Fall weiterempfehlen, da man dort viel lernt und selbständig abwechslungsreiche Tätigkeiten mit Verantwortung übernimmt. Auch hat mir das Praktikum viel Spaß gemacht und mich persönlich weiter gebracht hat.