Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x laura pacha

Unser Versprechen



Laura Pacha
Traineeship
Small laura pacha 2

Das Interview mit Laura Pacha

„Du arbeitest für Vattenfall? Ich dachte, du willst den Klimawandel bekämpfen!“ Diese Frage wird mir oft gestellt, seit ich mein Traineeprogramm im Bereich Wärme begonnen habe.

Ich will den Klimawandel bekämpfen

Viele Menschen sehen Vattenfall in Deutschland immer noch als kohlebasiertes Unternehmen, das in der Vergangenheit hängen geblieben ist. Sie wissen nicht, dass bei Vattenfall weitreichende Umbrüche stattfinden. Wegen dieser Umbrüche sah ich die Chance, bei Vattenfall dazu beizutragen, die Wende hin zu sauberen Energien erfolgreich zu meistern. Und was würden Sie tun? Würden Sie ein Unternehmen meiden, das einen enormen Wandel hin zu mehr Klimafreundlichkeit durchläuft, nur weil die Transformation noch nicht abgeschlossen ist? Oder würden Sie sagen: Genau hier werden meine Arbeit, meine Motivation und meine Überzeugungen in Zukunft gebraucht? So jedenfalls habe ich mich entschieden.

Seit ich hier angefangen habe, beeindrucken mich die interessanten und vielfältigen Projekte bei Vattenfall immer mehr. Also dachte ich mir, dass ich den Leuten vielleicht einfach besser erklären muss, warum ich bezüglich der Zukunft bei Vattenfall und bei den Projekten, an denen ich arbeite, so optimistisch bin. Und dass sie Vattenfall dann vielleicht im gleichen Licht sehen wie ich.

Eine Sache, die mich bei Vattenfall in Deutschland inspiriert, ist das Ziel, Kohle in Berlin bis 2030 auslaufen zu lassen. Nachdem das Heizkraftwerk Klingenberg im Mai 2017 von Braunkohle auf Gas umgestellt wurde, bleiben noch zwei mit Steinkohle betriebene Kraftwerke in Berlin, die auf klimafreundlichere Brennstoffe umgestellt werden müssen. Aber eine solche Umstellung kann nicht über Nacht geschehen. Daher arbeiten wir an verschiedenen Lösungen. Eine davon liegt in der Elektrifizierung von Wärme, indem der Wärme- und der Energiebereich verknüpft werden. Dabei werden riesige elektrische Kessel verwendet, um Wasser zu erhitzen, und zwar mit überschüssiger Energie aus erneuerbaren Quellen.

Meine Arbeitstage sind so unterschiedlich wie die Projekte, an denen ich beteiligt bin. An den meisten Tagen simuliere ich künftige Kraftwerksszenarien am Computer. Wenn ich damit fertig bin, wende ich mich den Kraftwerken zu, um zu sehen, ob unsere berechneten Lösungen zu ihrer Praxis passen. Darüber hinaus verbringe ich einiges an Zeit in Besprechungen und in Gesprächen mit Kollegen und anderen Interessenvertretern außerhalb von Vattenfall, beispielsweise denjenigen, die nahe an unseren Baustellen leben, oder Vertretern der Regierung. Zusammenarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg, da so viel Wissen und Informationen zusammengetragen werden müssen. Sie sehen also, ich arbeite nie alleine.

Ich habe erst kürzlich mein Studium abgeschlossen und habe das Gefühl, dass ich dank meiner Motivation für eine bessere Zukunft und für neue Perspektiven im Bereich Energie Mehrwert für die Projekte bei Vattenfall schaffen kann. Als internationaler Trainee gibt es viele Bereiche, in denen ich etwas beitragen kann. Ich darf für zwei Projekte ins Ausland gehen, nämlich nach Schweden und nach Amsterdam, um dort zu lernen, wie auf anderen Märkten mit ähnlichen Problemen umgegangen wird. Und ich werde an einer Trainingswoche teilnehmen, auf der ich andere Trainees kennen lernen werde, die ähnlich denken wie ich und die mich inspirieren und motivieren werden. Wegen all dieser unterschiedlichen Projekte sowie Chancen, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln, gehe ich jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht zur Arbeit.

Fakten

Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Die Wende hin zu sauberer Energie ist ein heißes Thema. Laura Pacha arbeitet in Deutschland in der Business Area Heat an dieser Aufgabe. Zu diesem Thema gibt es viele unterschiedliche Meinungen, und es wird häufig diskutiert. Lassen Sie sich von Laura Pachas Geschichte inspirieren, und erfahren Sie, wie ihr Arbeitstag aussieht.

Fit in 160x antonia werner praktikantin

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Antonia Werner


Alter des Praktikanten:
25


Einsatz im Unternehmen:
im Personalmanagement/ Recruiting

Das Interview mit Antonia Werner

Wie sind Sie an Ihre Praktikantenstelle bei Vattenfall gekommen?

Über die Vattenfall-Internetseite

Aufgaben und persönliche Highlights im Praktikum:

Stellenanlegen, Interviews organisieren und Mein persönliches Highlight ist die Teilnahme an Bewerbungsgesprächen.

Was gefällt / Welche Aufgaben gefallen Ihnen am meisten bei Vattenfall?

Das Team gefällt mir sehr gut, es ist sehr herzlich, und man fühlt sich willkommen. Es gibt keine Aufgabe die mir am meisten gefällt. Ich mag die abwechslungsreichen Aufgaben.

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus?

Ich komme morgens im Büro an, und dann arbeite ich meine Aufgaben ab. Zwischendrin kommuniziere ich viel mit den Kollegen, und mittags gehen wir alle zusammen essen.

Was haben Sie von Ihrem Praktikum erwartet und haben sich Ihre Wünsche erfüllt?

Ich habe erwartet, dass ich viel Neues lerne und mich dadurch auch persönlich weiterentwickle, und das ist auch so gekommen.

Wie würden Sie Ihr Team beschreiben, mit dem Sie arbeiten?

Sehr kollegial, höflich, freundlich, herzlich und sehr wertschätzend.

Wie hat man Sie als Praktikant(in) behandelt? Haben Sie sich ausreichend betreut gefühlt?

Ich habe mich mehr als ausreichend betreut gefühlt. Ich konnte mit jeder Frage kommen, und mir wurden aber auch schnell verantwortungsvolle Aufgaben übertragen.

Was gefällt Ihnen am meisten an Ihrem aktuellen Job?

Das Team und die abwechslungsreichen Aufgaben.

Was gibt Ihnen Energie bei Ihrer Arbeit?

Die Freiheit mir meine Zeit selbst einteilen zu können.

Was gibt Ihnen Energie in Ihrer Freizeit

Meine Freunde

Warum haben Sie sich für Vattenfall entschieden?

Die Stellenausschreibung klang sehr interessant, was sich dann im Vorstellungsgespräch noch weiter bestätigt hat.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen Vattenfall für Ihre eigene Entwicklung?

Vattenfall bietet mir durch die verschiedenen Aufgaben die Möglichkeit mich weiterzuentwickeln. Auch nach fünf Monaten hier gibt es immer wieder Aufgaben, die mich vor neue Herausforderungen stellen, an denen ich wachsen kann.

Welche Tipps haben Sie für alle, die sich auch für ein Praktikum bei Vattenfall interessieren?

Einfach bewerben und in der Bewerbung deutlich machen, warum Sie sich für das Praktikum interessieren.