Praktikum bei Uniklinikum Erlangen

So wurde Uniklinikum Erlangen von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 0% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 1 Berichte
1,8
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Durchwachsen «
    2 Wochen Berufsorientierendes Praktikum im Jahr 2013

    Die Tage waren in der Notaufnahme von den Mitarbeitern stark abhängig. Die meisten Arbeiter kannten einen nur für einen Tag, waren meist nicht allzu freundlich, gerade was die jüngeren Mitarbeiter betrifft. Da es hauptsächlich Frauen waren würde sehr viel gelästert, was von einer mittelmäßigen Atmosphäre zeugt. Den Beruf des Arztes durfte ich oft verfolgen, wurde aber hauptsächlich mit Nichts-Tun und "Drecksarbeiten" konfrontiert. Teilweise durfte ich nur putzen, ansonsten nicht mal Blutdruck messen, was eigentlich nicht schwer ist. Ich kam mir vor, als würde ich immer nur im Weg stehen und sei unerwünscht. Da hatte ich definitiv bessere Pflegepraktika! Meine Freundin war dafür auf einer richtigen Station, jedoch benötigt man dafür eine nachweisliche Haft-und Unfallversicherung, was normalerweise nie nötig ist. Dies war mit lästigem Aufwand verbunden. Das Praktikum von ihr war auch nicht besser. Das Team noch unfreundlicher (Kinderstation). Bei mir waren aber sehr nette Pjler und vereinzelt sich sehr nette, viel erklärende Ärzte. Auch die Medizinstudenten (Blockpraktikanten) waren sehr geduldig beim Erklären.