Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x kathrin ru ger meinpraktikum

Unser Versprechen

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass jeder gerne zur Arbeit kommt und sich wie zu Hause fühlt. Bei uns übernimmst Du Verantwortung vom ersten Tag an und kannst schnell über Deine eigenen Aufgaben hinauswachsen. Der Entwicklung und Entfaltung des Einzelnen sind somit keine Grenzen gesetzt.

Kathrin Rüger
Head of Talent Management & Employer Branding

Das Interview mit Kathrin Rüger

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Wir bieten unseren Praktikanten Verantwortung ab Tag 1, ein vielseitiges Aufgabengebiet sowie flache Hierarchien. Bei uns findet man ein ausgesprochen dynamisches Umfeld vor, welches viel Abwechslung bietet und demensprechend ein Praktikum sehr spannend macht. Durch eine gute Betreuung und monatlichen Feedbackgesprächen wollen wir nicht nur die fachliche, sondern auch die persönliche Weiterentwicklung unserer Praktikanten fördern. Außerdem legen wir sehr viel Wert darauf, dass jeder gerne zur Arbeit kommt und sich wie zu Hause fühlt. Wünsche und Ideen sind immer willkommen, sodass jeder Praktikant die Möglichkeit hat, das eigene Praktikum aktiv mitzugestalten.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Wir suchen nach Talenten, die noch besser sind, als wir selbst.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Für uns ist Selbstständigkeit, Motivation und ein respektvoller Umgang untereinander wichtig. Als junges und dynamisches Unternehmen suchen wir nach Talenten, die aufgeschlossen sind, für ihre eigenen Ideen einstehen und Spaß bei der Arbeit haben.

Wir nehmen uns die Zeit, jeden gezielt in die einzelnen Aufgabenbereiche einzuführen und einzuarbeiten, es ist uns aber auch sehr wichtig, dass der Einzelne schnell proaktiv spannende Themen für sich entdeckt und Projekte übernimmt.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Anfangs ist es sicherlich herausfordernd, sich in kurzer Zeit in verschiedene Themen und Aufgabengebiete einzuarbeiten. Da Praktikanten von Anfang an eigene Projekte bekommen, tragen sie schnell Verantwortung.

Seid also nicht schüchtern, sondern vertraut auf Euer Können. Bei Fragen helfen wir immer weiter.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?

Wir leben unser Produkt und pflegen nachhaltige Beziehungen zu Kunden, Partnern und Kollegen. Dinge, die keinen Spaß machen, werden automatisiert. Herausragende Arbeit wird bei uns geschätzt und belohnt. Wir helfen uns gegenseitig dabei, jeden Tag besser zu werden. Wir warten nicht - wir packen an.

Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Bei herausragender Leistung im Rahmen eines Praktikums stehen die Chancen meist sehr gut, im Anschluss entweder als Werkstudent zu bleiben, eine Abschlussarbeit bei uns zu schreiben oder nach Studienende, Teil der Talentry-Familie zu werden.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

Vollwertige Teammitglieder, die mit ihren Ideen und Engagement eine ungemeine Bereicherung darstellen.

Fit in 160x amelie fink bild

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Amelie Fink


Alter des Praktikanten:
22


Einsatz im Unternehmen:
Marketing & PR

Das Interview mit Amelie Fink

Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?

Primär konnte ich einige fachliche und persönliche Erfahrungen sammeln. Ein wichtiges Learning ist, dass ich viele Aufgaben meistern konnte, auch wenn ich zu Beginn etwas überfragt war. Wenn man sich jedoch mit einer Aufgabe ernsthaft beschäftigen will, schafft man das auch. So konnte ich eigene Ideen entwickeln und auch umsetzen.

In meinen Augen ist es sehr wichtig, auch schon während des Studiums Praxiserfahrung zu sammeln, aus diesem Grund habe ich mich bewusst dafür entschieden, ein gesamtes Semester dafür zu nutzen. Im Gegensatz zu einem 3-monatigen Praktikum konnte ich auch bei einigen größeren Projekten mitarbeiten und Erfahrungen sammeln.

Was war deine spannendste Aufgabe/dein spannendstes Projekt als Praktikant? Gab es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?

Über das halbe Jahr verteilt gab es einige tolle und spannende Aufgaben. Gleich zu Beginn meines Praktikums konnte ich beispielsweise mit auf eine große Messe fahren. Wir waren alle sehr motiviert eine gute Leistung zu erbringen, die Teamarbeit hat mir sehr gut gefallen. Obwohl ich noch nicht die besten Kenntnisse zum Produkt hatte, wurde mir vollstes Vertrauen entgegengebracht und ich durfte von Beginn an selbst Gespräche mit potentiellen Kunden führen. Die ersten 2 bis 3 Gespräche waren ein Sprung ins kalte Wasser, allerdings lernt man so viel schneller, wie man sich in der Situation verhalten sollte.

Das Einzige was hin und wieder ein Störfaktor war, sind noch nicht 100 % klar geregelte Verantwortungsbereiche. So können Kommunikationsschwierigkeiten entstehen, die Aufgaben manchmal komplizierter machen und Zeitverzögerungen mit sich bringen.

Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst?

Ich hatte in der Zeit bei Talentry eine sehr steile Lernkurve. Der Grund warum ich in ein kleines Unternehmen wollte war, dass man einen tieferen Einblick in breit gefächerte Aufgabenbereiche bekommt und auch Aufgaben übernehmen darf, die man in einem großen Unternehmen nicht so schnell bekommt. Damit kommen auch Aufgaben auf einen zu, die man so noch nie bearbeitet hat, jedoch kann man das alles meistern, wenn man sich damit auseinandersetzen will. Umso größer ist schlussendlich auch das Learning und das Erfolgsgefühl.

Ich konnte einen sehr tiefen Einblick in die Aufgabenfelder des Marketings gewinnen. Die Aufgaben gefallen mir sehr gut und ich könnte mir auf jeden Fall vorstellen, zukünftig im Marketing zu arbeiten.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten in dem Unternehmen?

Mit Ehrgeiz und Engagement kommt man oft zu einem guten Ergebnis. Auch das zwischenmenschliche mit Arbeitskollegen spielt eine große Rolle. So öffnet ein gutes Arbeitsklima die ein oder andere Türe. Wenn man sich im Team gut integriert, macht die Arbeit auch gleich noch mehr Spaß.

Ich habe damals einfach erstmal angerufen, damit der Personaler schon mal eine Erinnerung hat, wenn er/sie meine Bewerbung in den Händen hält. Ich schätze, ein wichtiger Faktor ist nicht nur welche Erfahrungen/Noten man vorweisen kann, sondern auch, dass man motiviert ist Neues zu lernen und bereit ist, sich Problemen eigenständig zu stellen.

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

Ich wurde von dem ersten Tag an in sämtlich Projekte mit einbezogen und konnte schnell eigene Projekte übernehmen. Ich konnte immer Fragen stellen und habe im Voraus eine grobe oder genaue Vorgabe (je nach Aufgabe) bekommen. Für den Zeitraum der Bearbeitung hatte ich allerdings immer große Freiräume und mir wurde großes Vertrauen entgegengebracht. So konnte ich auch eigene Ideen einbringen und umsetzen. Zu den verschiedenen Aufgaben habe ich auch immer konstruktives Feedback bekommen. Darüber hinaus gibt es jeden Monat Feedbackgespräche, die ich als sehr wertvoll empfunden habe.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Engagement, der Wille Neues zu lernen und Teamfähigkeit wird einen auf jeden Fall sehr weit bringen.