Praktikum bei smatch.com

So wurde smatch.com von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 583,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 6 Berichte
4,3
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Spannende Branche mit viel Potential und Aufgaben mit viel Eigenverantwortung. «
    28 Wochen Abschlussarbeit (Bachelor) im Jahr 2011
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Ein Praktikum, das mir geholfen hat meine zukünftige Berufsrichtung einzuschränken und Erfahren zu sammeln. «
    2 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2011

    Mein Schülerpraktikum bei smatch.com war ein echter Glücksgriff! Ich war in der PR/Marketing-Abteilung eingesetzt und habe von Anfang an interessante und wichtige Aufgaben erhalten. Zu Beginn wurde mir grob erklärt, worum es bei smatch.com geht und womit das Unternehmen Geld verdient. Nach und nach konnte ich mich mehr mit der Internetseite auseinandersetzen und habe Einblicke in die verschiedenen Abteilungen erhalten. Was mir besonders gut gefallen hat, ist, dass ich sehr selbstständig arbeiten konnte, zum Beispiel freie Artikel für den zugehörigen Modeblog von smatch schreiben durfte. Dadurch habe ich meine Fähigkeiten im Schreiben ausgebaut und gleichzeitig viel Neues bezüglich Internetmarketing gelernt. Die Arbeitsatmosphäre war sehr entspannt und ich habe mich im Team sofort aufgenommen gefühlt. Ich kann smatch.com für ein Schülerprakiktum nur empfehlen, da man einen tollen Einblick in den Arbeitsalltag erhält und viel Spaß hat!

  • » Das Praktikum bietet ein hervorragendes Arbeitsklima sowie interessante, abwechslungsreiche und teilweise bereichsübergreifende Aufgaben «
    im Jahr 2011

    Das Praktikum war für mich sehr interessant und wertvoll. Man gewinnt einiges an Erfahrung dazu, speziell in dem Umgang mit Kunden. Es gilt das Prinzip: Learning by doing, wodurch eigenständiges arbeiten sehr gefördert wird. Die Aufgabengebiete war sehr verschieden und reichten von eher IT-lastigen Aufgaben (Kategorisieren der Produkte) bis hin zu typischen Vertriebs-Aufgaben (Kundenbetreuung, Dokumentation und Aquise). Oftmals kamen die Aufgaben schubweise, sodass ich ebenfalls ein gewisses Zeitmanagement entwickelt und Aufgaben priorisiert habe. Die Kollegen waren allesamt sehr hilfsbereich und hatten fast immer ein offenes Ohr. Das Arbeitsklima ist klasse und erleichtert den Einstieg, da man sich sehr wohl fühlt.

  • » Ein Praktikum bei dem man eigenverantwortlich, eigene Projekte entwickeln kann, aber auch eigeninitiative zeigen muss. «
    im Jahr 2010

    In allen Bereichen der Firma gibt es Praktikantenstellen. Ich war im Bereich der Datenqualität tätig, in der ich eigenverantwortlich das Tagesgeschäft betreut habe. Daneben habe ich an Projekten gearbeitet, für die ich die Verantwortung übernommen habe. Ich konnte diese von Grund auf entwickeln, umsetzen und betreuen, wobei es bei Fragen immer einen Ansprechpartner gab. Wichtig waren für meine Stelle ein generelles Informatiker Wissen (Office, Datenbanken, Programmiersprachen), wobei Details auch während der Praktikumszeit erarbeitet werden konnten.

    Gut war, dass man nicht als Praktikant zum Kaffeekochen eingesetzt, sondern als vollwertiger Mitarbeiter mit entsprechenden Aufgaben angesehen wurde. Zusätzlich wurde mir die Möglichkeit geboten, ein Thema für meine Abschlussarbeit zu erarbeiten und umzusetzen.

    Ich kann jeden ein Praktikum bei smatch.com nur empfehlen.

  • » Ein Praktikum was eigenständige Projekte und Verantwortung mit einem hohen kreativen Anteil bietet. «
    im Jahr 2010

    Bei smatch.com erwarten einen als Praktikanten zum einen ein super freundliches, junges und sehr dynamisches Team. Man wird herzlich aufgenommen und in sein Aufgabenfeld eingewiesen. Bemerkenswert ist der Wissenstransfer im Unternehmen, man kann viel Spezialwissen aus dem Bereich des Online Marketings mitnehmen und auch jederzeit nachfragen, wenn einen Themen detaillierter interessieren. Was jedoch am meisten fordert, im positiven Sinne, ist das einem eigenständige Projekte zugewiesen werden, mit denen man im Unternehmen auch noch etwas erreichen kann. Es sollte jedoch auch eine gewisse Bereitschaft für das Tagesgeschäft mitgebracht werden und teils auch eine etwas flexibleres Zeitmanagement. Dafür erfährt man im Gegenzug aber auch Flexibilität und viel positiven, bzw. weiterbildenden Input.

  • » Tolle Entwicklungsmöglichkeiten und selbständiges Arbeiten! «
    24 Wochen Werkstudentin im Jahr 2009

    Von Anfang an habe ich mich im Team sehr wohl gefühlt. Die Arbeitsatmosphäre war super, die Strukturen unhierarchisch.

    Ich habe nach einer Einarbeitungszeit ein eigenes Projekt zugeteilt bekommen (Aufbau eines Blogs - vom Design, über die Technik bis hin zur Vermarktung und Monetarisierung). Dabei habe ich eng mit den verschiedenen Abteilungen zusammengearbeitet und konnte ich diverse Bereiche hineinschnuppern.

    Kaffee kochen musste ich während der gesamten Zeit vielleicht zwei Mal, und selbst da hat der Chef fast verschämt darum gebeten. ;-) Man kann sich von Anfang an gut einbringen und Ideen umsetzen. Unter den Praktikanten war - zumindest zu meiner Zeit - ein guter Zusammenhalt, wir haben auch nach Feierabend viel miteinander unternommen.