Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x img 8338bgr

Unser Versprechen



Michael Kreider
Geschäftsführer

Das Interview mit Michael Kreider

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Uns ist es wichtig immer neuen Input zu bekommen. Als junges Startup gehen wir an vielen Ecken und Enden neue Wege. Für uns gibt es kaum etwas Größeres als frische Ideen umzusetzen, unabhängig von wem sie kommen. Umso toller ist es, wenn sich Praktikanten und Werkstudenten hier immer wieder einbringen.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

Abwechslung. Als junges Unternehmen gibt es bei uns nicht immer den geregelten Tagesablauf, sondern täglich neue Aufgaben, die zu bewältigen sind.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Bock Dinge zu tun. Uns ist nicht wichtig, dass man von halb 9 bis 17 Uhr an seinem Schreibtisch sitzt, sondern dass man sich selber bis in die Haarspitzen motivieren kann, um so das Maximum rauszuholen.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?

Nun, Unternehmenskultur ist etwas, das sich stetig weiterentwickelt und maßgeblich von den Personen abhängt, die im Unternehmen arbeiten. So sehen wir unsere Unternehmenskultur nicht als feststehenden Begriff, sondern ein Gefühl, das mit den Mitarbeitern wächst.

Aber, falls ihr die Standards hören wollt: ja wir haben einen Kicker, eine Playstation und kostenfreies Obst.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

...der Schlüssel zu weiterem Wachstum und Entwicklung.

Fit in 160x img 8326bkl

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Gina Lodwig


Alter des Praktikanten:
20


Einsatz im Unternehmen:
Werkstudentin

Das Interview mit Gina Lodwig

Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?

Meine Zeit bei SellUp ist in zweierlei Hinsicht lohnenswert. Zum einen kriege ich einen Einblick in viele Themenbereiche wie beispielsweise die Homepage-Gestaltung und kann mich mit meinen Ideen einbringen, zum anderen unterstütze ich das Startup mit dem, was ich selber im Studium lerne. Wenn das keine gute Konstellation ist, weiß nich auch nicht.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten in dem Unternehmen?

Viele Arbeitgeber suchen immer den "perfekten" Praktikanten oder Werkstudenten, der schon quasi alles mitbringt. Bei SellUp ist das anders. Natürlich werden Bewerber gesucht, die gut ins Team passen und auch fachliches KnowHow haben. Der Fokus liegt aber nicht darauf, einen perfekten Bewerber einzustellen, sondern einen guten Bewerber zu entwickeln und ihm die Chance zu geben, sich dorthin zu entwicklen. Wenn du Bock hast und viel Lernen möchtest, bist du bei SellUp genau richtig!

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

Ich fühle mich sehr wohl, ich glaube das sagt schon fast alles. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass keine Frage unbeantwortet bleibt und niemand hinter dir steht und dir die ganze Zeit Kritik zuwirft. Du kriegst eigene Aufgaben, wenn du fertig bist setzt du dich mit einer Person des Teams zusammen und ihr sprecht über die Resultate, das führt meist du sehr guten Ergebnissen!

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Auf jeden Fall Spaß an Teamarbeit. Vor allem, weil SellUp aus einem kleinen Team besteht, ist die Zusammenarbeit sehr eng und und das funktioniert nicht, wenn du ein ein Eigenbrödler bist. Aber genauso wichtig ist, dass du eigenverantwortlich arbeitest. Das Praktikum bietet dir viel Freiraum, um eigene Ideen einzubringen und selbstständig zu arbeiten, aber genau damit musst du dich auch wohl fühlen.