Interview mit:
einem Praktikanten
Fit in 160x bild alexander stuke

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Alexander Stuke


Alter des Praktikanten:
26


Einsatz im Unternehmen:
Praktikant Consulting

Das Interview mit Alexander Stuke

Auf welchem Projekt hast du mitgearbeitet? Wie sahen deine Aufgaben aus?

Digitalisierung des Produktportfolios eines Dachverbands: Da wir ein kleines Team, bestehend aus einem Manager, Junior Consultant und mir, waren, durfte ich an allen Teilbereichen des Projektes mitarbeiten. Selbstständig durfte ich ein Nutzer-Rollenkonzept für die zukünftige Online Plattform entwickeln und dieses dem Mandanten präsentieren.

Wie war die Atmosphäre bzw. wie hast du Roland Berger wahrgenommen?

Selbst in stressigen Phasen des Projektes waren Fragen zu jeder Zeit willkommen. Dadurch ergab sich eine für mich sehr lehrreiche Atmosphäre. In weniger stressigen Phasen wurde viel gelacht.

Was war dein spannendstes Erlebnis bei Roland Berger?

Die selbstständige Präsentation der Erkenntnisse einer Kundenbefragung vor dem Mandanten.

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

Ich wurde durch meinen Projektleiter, Praktikumsbetreuer und durch HR komplett betreut, sodass keine Frage offenblieb.

Welche Aspekte sind dir bei einem Praktikum am wichtigsten? Wurden diese auch erfüllt?

Mein Ziel war es, Roland Berger und dessen Mitarbeiter näher kennen zu lernen, um zu entscheiden, ob ich ins Team passe. Zusätzlich wollte ich meine Fähigkeiten unter Beweis stellen und diese durch Zusammenarbeit mit meinen Kollegen ausbauen. Es hat mir extrem gut gefallen, dass mein Projektmanager meine Stärken erkannt und mich diese hat bewusst einsetzen lassen. Die anderen Aspekte wurden ebenfalls erfüllt.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Der Wunsch Neues zu lernen und sich selbstkritisch mit seinen Fähigkeiten auseinander zu setzen waren für mich wichtige Faktoren, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren. Da es abends schon mal länger werden kann, schadet ein langer Atem ebenfalls nicht.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten bei Roland Berger?

Mir hat es extrem geholfen am Anfang des Praktikums viele Fragen zu stellen. Beispielsweise Abkürzungen der RB-Welt kann man einfach nicht wissen – die Kollegen waren in der gleichen Situation wie ihr: Fragt einfach.

Fasse deine Erfahrung bei Roland Berger in einem Satz zusammen.

Die Werte von Roland Berger stechen bei der täglichen Arbeit deutlich heraus – grade der Entrepreneurial Spirit sticht hervor und es war für mich eine tolle Erfahrung diesen in der führenden Beratung kennen zu lernen.