Praktikum bei radioeins Potsdam

So wurde radioeins Potsdam von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,0h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 0% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 1 Berichte
2,8
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Nette Atmosphäre mit wenig journalistischem Nährwert für den/die PraktikantIn «
    0 Wochen Freiwilliges Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Ich habe einen Einblick in die Strukturen eines öffentlich-rechtlichen Radiosenders bekommen - das wird mir sicherlich auch bei Bewerbungen für zukünftige Arbeitsstellen helfen. Es war möglich in alle Bereiche mal hineinzuschauen: die tagesaktuelle Redaktion, Musikredaktion, Moderatoren bei der Arbeit, Marketing. Ein paarmal durfte ich auch bei Außensendungen in Berlin mitwirken. Überall wurde ich freundlich, aber auch recht reserviert aufgenommen - radioeins ist schlicht praktikantenmüde. Man ist austauschbar, daher auch nicht wirklich Teil des Teams. Mit meinen bisherigen Erfahrungen (mehrere Jahre Radio bei Lokalsendern) konnte ich nur zum Teil punkten: Aufwendigere Darstellungsformen (Reportagen u.ä.) musste ich hart erkämpfen und erbetteln (es muss ja nicht immer schlecht sein sich zu behaupten, immerhin habe ich es geschafft eigene Themen zu platzieren), ansonsten blieb vor allem EINE Aufgabe kleben: Schreiben und Recherchieren für "Das schöne Quiz", eine Art Minifeature; zwar gut zum einarbeiten, aber definitiv nichts für drei ganze Monate. Das Team ist wirklich nett und aufgeschlossen, Verantwortung möchte aber niemand so richtig übertragen (mit wenigen Ausnahmen). Eine Erfahrung, die mir auch von den vorherigen Praktikanten geschildert wurde.

    Fazit: Nette Atmosphäre bei einem der besten Radiosender Deutschlands, aber journalistisch nichts dazugelernt. Für Praktikanten ohne Erfahrung kann ich die tagesaktuelle Redaktion von radioeins nicht weiterempfehlen, weil es keine entsprechende Betreuung gibt; für erfahrenere Praktikanten eignet sie sich auch nicht wirklich, weil man wenig dazulernt.