Praktikum bei personal-point GmbH

So wurde personal-point GmbH von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,2h Ø Arbeitszeit
  • 308,- Ø Verdienst
  • 83% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 6 Berichte
4,2
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 0 Wochen im Jahr 2016

    Im Anschluss an mein BWL-Studium absolvierte ich ein 3-monatiges Praktikum bei personal-point. Ich erhoffte mir konkrete Praxiserfahrungen sammeln zu können und aktiv in die Tätigkeit einer Personal-und Unternehmensberatung eingebunden zu werden. Insbesondere, da ein Praktikum für mich einen Einstieg in ein qualifiziertes Berufsleben gewähren sollte. Diese Erwartungen hat pep erfüllt und übertroffen. Das Praktikum bat mir die Möglichkeit mich auszuprobieren und eigenverantwortlich zu arbeiten, was sehr selten im Rahmen eines Praktikums möglich ist. Hier wird man als vollwertiges Teammitglied angesehen, dem mehr zuzutrauen ist, als die Firmenablage. Im pep-Team findet man sich in einer sehr wertschätzenden Atmosphäre wieder, die auch Raum für offene Kritik bietet. In den vielseitigen Projekten konnte ich mir unteranderem konkretes “Handwerkszeug” für Personalauswahlprozesse aneignen, wie auch meine persönlichen Stärken und Schwächen erkennen. Ich danke personal-point für den Mehrwert und die leider zu kurze, aber schöne Zeit.

  • » Breitgefächterter fachlicher Einblick, viel Verantwortung, wertschätzender Umgang. «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2014

    Personal-point bietet dank seiner überschaubaren Größe und trotzdem vielfältigen Dienstleistungsangebots die Möglichkeit des „Hineinschnupperns“ in unterschiedliche Themenbereiche und Tätigkeiten und die damit verbundene Verschaffung eines Gesamtüberblicks – welche es in anderen, größeren Unternehmen aufgrund der starken Arbeitsteilung häufig nicht gibt. Da ich für unterschiedlichste Projekte Verantwortung übernehmen durfte, habe ich während meines Praktikums bei personal-point in kürzester Zeit einen breitgefächerten Einblick sowohl in die Bereiche Personalauswahl und -entwicklung als auch in die organisationspsychologische und strategische Unternehmensberatung gewonnen. Außerdem waren die wertschätzenden Feedbackgespräche und der Erfahrungsaustausch mit den Mitarbeitern immer sehr erkenntnisreich für mich. Mein Praktikum hat mir also definitiv bei der Erweiterung meiner praktischen Kompetenzen sowie bei meiner beruflichen Orientierung sehr geholfen.

  • » personal-point: ein Unternehmen mit Herz, Hand und Hirn «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Für mich war das Praktikum bei personal- point als Psychologiestudentin, die einen Einblick in die Welt der Personal - und Unternehmensberatung bekommen möchte, eine zu 100% gute Erfahrung. Ich fühlte mich vom ersten Tag an im Team willkommen und gut aufgehoben und wurde als vollwertiges Mitglied empfangen. Dementsprechend waren meine Aufgaben und Tätigkeitsbereiche breit gefächert und ich durfte viel Neues kennenlernen. Mir wurden selbstständige Projekte übertragen und ich hatte stets das Gefühl, einen echten Beitrag zum Unternehmen leisten zu dürfen. Besonders gefallen hat mir die lockere Atmosphäre im Büro, jeder kommt gerne zur Arbeit und das spürt man auch als Praktikant. Außerdem wird Feedback bei personal - point groß geschrieben: man darf sich jederzeit konstruktiv einbringen und Verbesserungsvorschläge machen und bekommt auch stets ehrliches und hilfreiches Feedback von sowohl seinen Mitarbeitern als auch vom Chef. Noch ein großer Pluspunkt an dem kleinen Unternehmen ist, dass man in die verschiedensten Bereiche der Personal - und Unternehmensberatung hineinschnuppern darf, weil man überall mit eingebunden wird. Ich kann personal -point nur empfehlen, ich hatte dort wirklich schöne 3 Monate und habe auch jetzt noch Kontakt zum Unternehmen und hoffe, dass dieser noch lange besteht. Wie schon auf der website steht: personal - point ist wirklich ein Unternehmen mit Herz, Hand und Hirn.

  • » Abwechslungsreiche und spannende Praktikumszeit in einem motivierten und herzlichen Team «
    21 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Fünf Monate volles Programm im besten Sinne! Angefangen bei Personalauswahl, über individuelle Coachings und Führungsseminare hin zu umfassender Organisationsentwicklung; es war alles dabei. Zudem gab es die Möglichkeit, ein eigenes Projekt selbstständig aber mit enger Betreuung von Anfang bis Ende durchzuführen. Und das Team von pep ist einfach toll: ein sehr herzlicher Umgang, herausfordernde Aufgaben und stets klares, hilfreiches Feedback – ich habe persönlich und fachlich viel mit-genommen!

  • » Bei personal-point erhält man einen super Einblick in die Welt der Arbeits- und Organisationspsychologie. «
    23 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Das Praktikum bei der personal-point GmbH war für mich mein erstes Praktikum im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie. Dementsprechend nervös war ich bei Antritt des Praktikums. Ich hätte es nicht sein müssen, den ich wurde von Anfang an als vollwertiges Mitglied im Team aufgenommen und in alle Vorgänge im Unternehmen integriert. Bei pep (personal-point) herrscht eine offene Feedbackkultur, welches es mir ermöglicht hat nicht nur Feedback zu geben, sondern auch Feedback zu empfangen. Nach einer kurzen Einarbeitungs- und Eingewöhnungszeit bei pep ehält man bereits Verantwortungen und eigene Aufgaben. Diese Aufgaben darf man sich selber einteilen, man sollte also ein gewisses Maß an Selbstmanagement mitbringen für das Praktikum. Am Anfang kann dies ein wenig schwierig sein, aber meiner Erfahrung nach kann man sich schnell einarbeiten. Pep hat er mir auch den Kontakt zu Kunden ermöglicht, was die Arbeit abwechslungsreich und interessant gemacht hat. Hatt ich mal Probleme mit einer meiner Aufgaben, hatte immer jemand ein offenes Ohr für mich und war bereit mir zu helfen. Auch jetzt habe ich noch immer Kontakt zum ganzen Team von pep. Ich denke gerne an diese Zeit zurück. Ich empfehle das Praktikum bei pep definitiv weiter.

  • » Ein Praktikum nur für Uni-Studis ohne großes Lernpotenzial - schade! «
    im Jahr 2007

    Während meines Praktikums bei der personal point GmbH in Bonn war es mein Ziel erste Eindrücke in den Arbeitsalltag eines Consultants zu erwerben, leider hatte ich nur selten dazu die Gelegenheit, da ich meist mit Arbeitsaufträgen aus dem Backoffice ausgelastet wurde. Auf Anregungen und Wünsche meinerseits wurde ebenfalls leider nicht eingegangen. Durch die stark psychologische und universitäre Prägung der Mitarbeitenden des Unternehmen, hatte ich das Gefühl als FH-Studierende dort nicht erwünscht zu sein.