Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x p c hr management praktikum

Unser Versprechen

Ein offenes Arbeitsklima innerhalb dynamischer Teams und einem mode- und lifestyleorientieren Umfeld. Engagierte und kontinuierliche Betreuung während des Praktikums durch Verantwortliche des Human Resources Teams und erfahrene Mitarbeiter des Fachbereichs. Eigene Aufgaben und Verantwortung vom ersten Tag an, Einbindung ins Team und in das Tagesgeschäft. Die Möglichkeit, ein Netzwerk aufzubauen und Kontakte zu knüpfen - sowohl mit Mitarbeitern als auch mit Praktikanten und Trainees.

Dr. Maria Schmitz-Hüser
Manager HR People & Talent Management

Das Interview mit Dr. Maria Schmitz-Hüser

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Das, was unser Unternehmen so besonders macht und Leitbild unseres Unternehmens ist: "Talent- und Führungskräfteentwicklung haben absolute Priorität. Wir richten unser ganzes Bestreben darauf aus, die richtigen Mitarbeiter in der für sie richtigen Position einzusetzen, dort, wo sie ihre Talente am besten entfalten können" gilt genauso auch für unsere Praktikanten: Talente und Interessen in der entsprechenden Position einzusetzen. Praktikanten erhalten bereits eigene Verantwortung mit Einbindung ins Tagesgeschäft und eigenen, projektbezogenen Aufgaben.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Durch ein Praktikum können wir Studierenden unsere vielfältigen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten näherbringen und uns so frühzeitig als attraktiver Arbeitgeber ins "Mindset" der Studierenden bringen. Gleichzeitig können wir Potenziale für einen späteren Einstieg ins Unternehmen identifizieren.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehemen erwarten?

Unsere Praktikanten werden intensiv ins Tagesgeschäft eingebunden und erhalten vielseitige Einblicke in die Strukturen und Abläufe eines Familienunternehmens. Sie lernen viel über die Dynamik eines Handelsunternehmens und über die spannende Welt von Mode und Lifestyle kennen. Sie haben die Möglichkeit, die in der Theorie und bereits erworbene Erfahrungen in die Praxis umzusetzen.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Begeisterung für Mode und Lifestyle / Teamfähigkeit / Engagement, Initiative, Proaktivität / Dienstleistungs-/kundenorientieres Denken / analytische Fähigkeiten und Zahlenaffinität

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Die schnelle Dynamik und das Tempo der Handels- und speziell der Modebranche ist sicherlich am Anfang eine große Herausforderung. Praktikanten werden mit einer gezielten Einarbeit durch den jeweiligen Fachbereich sowie mit einer Einführungsveranstaltung (Welcome Day) durch den Bereich Human Resources unterstützt, um das Familienunternehmen P&C in seinen Werten, Grundsätzen, Strukturen und Arbeitsabläufen kennen zu lernen.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Langfristigkeit, Kontinuität, Nachhaltigkeit, persönliches Engagement, direkte Führung, wenig Hierarchieebenen und schnelle Entscheidungen prägen die Kultur von Peek & Cloppenburg. Dafür steht das Familienunternehmen seit über 100 Jahren.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

… die jüngsten Talente im Unternehmen und das Potenzial von morgen. Sie sind Ideengeber und vollwertige Teammitglieder.

Fit in 160x p c d sseldorf dsc8561

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Maximilian Zucchet


Alter des Praktikanten:
26 Jahre


Einsatz im Unternehmen:
Online-Marketing FashionID

Das Interview mit Maximilian Zucchet

Warum hat sich das Praktikum für Dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?

Für mich hat sich das Praktikum in zwei wesentlichen Punkten gelohnt: Zum einen konnte ich mein vorhandenes Wissen aus dem Bachelorstudium in der Praxis anwenden und habe nebenbei noch viele neue Dinge im Performance-Marketing gelernt. Der zweite entscheidende Faktor sind die Menschen, die ich kennen lernen durfte. Nach einem halben Jahr intensivster Zusammenarbeit gewinnt man nicht nur Kontakte für den beruflichen Werdegang, man entwickelt auch eine freundschaftliche Beziehung, die ich sehr schätze. #

Die Zeit bei FashionID war definitiv eine tolle Erfahrung in meinem Leben, die ich nicht missen möchte.

Was war deine spannendste Aufgabe/dein spannendstes Projekt als Praktikant? Gab es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?

Als Praktikant hat hatte ich verschiedene Aufgaben. Dazu gehören unter anderem die Bearbeitung von Rechnungen und internen Reportings im Bereich der verschiedenen Marketing-Kanäle wie SEO/SEA, Affiliate- oder Newsletter-Marketing. Diese Aufgaben gehören zum Daily Business.

Nach einer gewissen Einarbeitungszeit bekam ich dann die Möglichkeit einen Marketing-Kanal intensiver kennen zu lernen. Da mich Google, als Big Player im Online-Markt, sehr interessiert, habe ich mich für SEA (Search Engine Advertising) entschieden. Hierbei durfte ich spannende Projekte begleiten: Unter anderem die Implementierung eines Bid-Management-Tools mit anschließender Analyse und Auswertung. Außerdem war ich verantwortlich für die Suchmaschine Bing und die dortigen Werbemaßnahmen unseres Unternehmens zuständig. Darüber hinaus wurde mir die Verantwortung für einen kleinen Teilbereich übertragen, in dem ich mich eigenverantwortlich um alle Aufgaben kümmern konnte. Das hier entgegengebrachte Vertrauen hat mich in meiner Arbeitsweise bestätigt.

Was nimmst Du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es Deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst?

In einem Zeitraum von sechs Monaten entwickelt man sich natürlich persönlich weiter, auch in Bezug auf den zukünftigen Berufsweg. In meinem Fall war es bis dato nicht klar, ob ich nach meinem Bachelor noch einen Masterabschluss machen soll, oder ob der direkte Einstieg ins Berufsleben sinnvoller ist. Ich habe während der Zeit hier bei FashionID mit vielen Kollegen über das Thema gesprochen und konnte somit viele Erfahrungswerte gewinnen, welche mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen haben.

Was gibst Du Deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast Du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten bei Peek & Cloppenburg?

Meinen Nachfolgern kann ich auf jeden Fall empfehlen, dass sie einfach sie selbst sein sollen. Am besten bringen sie Motivation und Ehrgeiz mit, denn während des Praktikums wird man zu gleichen Teilen gefordert und gefördert. Das Arbeiten im Unternehmen hatte ab dem ersten Tag ein familiäres Flair und ich konnte als Praktikant meine Aufgaben selbst koordinieren und nach Priorität abarbeiten. Es hat mir jeden Morgen Spaß gemacht zur Arbeit zu kommen, weil ich mich wirklich auf die Kollegen und die Aufgaben gefreut habe.

Wie sah die Betreuung Deines Praktikums aus?

Die persönliche Betreuung war wirklich toll! Ich persönlich habe mich ab dem zweiten oder dritten Tag sofort als Teil des Teams gefühlt und jeder Kollege hatte ein offenes Ohr bei aufkommenden Fragen. Ein Praktikant wird hier definitiv wie ein vollwertiges Teammitglied behandelt. Man nimmt zum Beispiel nicht nur an den wöchentlichen Teammeetings teil, sondern gestaltet sie auch aktiv mit.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Es gibt glaube ich nicht das eine Erfolgsrezept für ein erfolgreiches Praktikum. Meine persönliche Meinung ist, dass man viele Fragen stellen sollte. Wer Fragen stellt hat in der Regel eine steilere Lernkurve, als jemand der versucht sich alles selbst beizubringen. Natürlich sollte man dann den Antworten gewissenhaft zuhören und direkt in die Tat umsetzen, um so viel wie möglich zu lernen. Das kommt auch dem Unternehmen zugute, da der Praktikant die Kollegen wirklich entlasten und unterstützen kann.