Interview mit:
dem Unternehmen
Fit in 160x jonas sachtleber 480x320

Unser Versprechen

OSCAR verspricht seinen Praktikanten ein unvergessliches Praktikum, in dem sie sich durch die Übernahme von viel Verantwortung weiterentwickeln können, und somit einen wichtigen Schritt für ihre berufliche Zukunft machen können.

Jonas Sachtleber
Geschäftsführung

Das Interview mit Jonas Sachtleber

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

In einem guten Praktikum wird der Praktikant gefordert und hat die Möglichkeit, eigenverantworlich zu handeln. Außerdem sind die Betreuung und regelmäßiges Feedback von großer Bedeutung, damit der Praktikant den größtmöglichen Nutzen aus dem Praktikum ziehen kann. In jedem Falle Leistung und eine steile Lernkurve.

Die 360° Feedbackkultur wird bei OSCAR voll und ganz gelebt. Die Hierarchien sind sehr flach und Mitarbeiter sind dazu aufgefordert, den Geschäftsführern genauso ehrliches und konstruktives Feedback zu geben wie umgekehrt.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Bei OSCAR arbeiten ausschließlich Praktikanten. Von den Projektmitarbeitern über die Abteilungsmitarbeiter bis hin zur Geschäftsführung. Dies ist die Basis unseres Geschäftsmodells.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehemen erwarten?

Praktikanten erwartet bei OSCAR ein junges und dynamisches Team, in dem jeder hoch motiviert ist, um das Beste für OSCAR und seine Kunden sowie für sich selber zu erreichen. Bei OSCAR herrscht studentisches Flair und trotzdem wird professionell und kundenorientiert gearbeitet. Die flachen Hierarchien ermöglichen es jedem Einzelnen, sich voll und ganz einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Alles in allem also eine ideale Vorbereitung auf das Berufsleben.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Unsere Mitarbeiter sollten vor allem drei Dinge mitbringen - Motivation, Spaß an neuen Herausforderungen und die Fähigkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Die größte Herausforderung kommt sicherlich gleich zu Beginn auf die Praktikanten zu. Man wird schnell " ins kalte Wasser geschmissen" und wird vom ersten Tag an mit den neuen Aufgaben konfrontiert. Man muss sich also sehr rasch einarbeiten können und ab dem ersten Tag Verantwortung übernehmen, um zum Erfolg eines Projektes oder zur Weiterentwicklung einer Abteilung beizutragen.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit Ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrem Unternehmen?

Durch die hohe Mitarbeiterfluktuation ist OSCAR per se ein sehr dynamisches Unternehmen. Jeder neue Mitarbeiter hat einen anderen fachlichen Hintergrund und bringt somit neue Ideen und Impulse zu OSCAR. Demzufolge entwickelt sich OSCAR stetig weiter. OSCAR lebt nach dem Kai Zen Prinzip. Dies bedeutet, dass man davon ausgeht, dass der aktuelle Zustand immer der schlechteste ist. Somit ist es erwünscht, dass jeder Mitarbeiter seine Prozesse hinterfragt und somit Optimierungspotentiale aufdeckt. Zudem gibt es dasTool OSCAR.change me, welches im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses den Mitarbeitern ermöglicht, ihre Ideen preiszugeben. Der Mitarbeiter, der sich hier am stärksten hervortut, wird mit einem Preis belohnt.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Das Besondere an OSCAR ist, dass das Unternehmen ausschließlich von Studenten und jungen Absolventen gemanaged wird, die motiviert sind, etwas zu leisten. Dadurch entsteht die einzigartige OSCAR.Kultur. Studentisches Flair wird mit Professionalität und enormer Leistungsbereitschaft gepaart.

Was treibt Sie an? Was sind die Ziele / Visionen / Leitbilder Ihres Unternehmens?

Der Unternehmenszweck von OSCAR ist die praxisnahe Ausbildung wirtschaftlich orientierter Studenten. Mich persönlich treibt es an zu gewährleisten, dass OSCAR weiterhin vielen Studenten die Möglichkeit gibt, in Projekten und Abteilungen Verantwortung zu übernehmen und somit wertvolle Praxiserfahrung sammeln zu können. Es gibt nichts Besseres, als wenn ein Mitarbeiter am Ende seiner OSCAR-Zeit sagt: "In meiner OSCAR-Zeit habe ich unglaublich viel gelernt und meine Erwartungen an den Anspruch des Praktikums sind übertroffen worden!"

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

überlebenswichtig, da sie der Kern von OSCAR sind.