Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x henriette sch nig foto

Unser Versprechen

Durch dein Praktikum bei der NH Hotel Group wirst du in 6 Monaten optimal auf deinen Berufseinstieg vorbereitet, indem du deine eigenen Verantwortungsbereiche betreuen kannst, zu einem festen Teammitglied wirst, jeden Tag spannende Kontakte knüpfst und dadurch die Möglichkeit hast, dich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Henriette Schönig
Senior Recruiter

Das Interview mit Henriette Schönig

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Dass der Praktikant viel lernt und als vollständiges Teammitglied eingebunden wird. Dazu ist es notwendig, dass der Praktikant seine eigenen Verantwortungs- und Aufgabenbereiche erhält. So lernt er nicht nur die Aufgaben an sich kennen, sondern auch sich selbst zu organisieren, mit Kollegen und Vorgesetzten zu kommunizieren sowie eigene Ideen zu entwickeln und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Es ist eine so genannte Win-Win-Situation. Ich möchte ganz ehrlich sein - natürlich entlasten uns Praktikanten im Arbeitsalltag. Aber sie sind vor allem auch unsere Mitarbeiter von morgen. Ich selbst und viele meiner Kollegen und Kolleginnen haben hier im Unternehmen als Praktikanten angefangen. Es ist eine unserer wichtigsten Formen des Talent Managements. Auf der anderen Seite eröffnen sich für die Praktikanten die Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen, die Arbeitswelt authentisch kennen zu lernen und so den Grundstein für ihren Berufsstart zu legen.

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

• Volle Einbindung in das jeweilige Team • Eigene Aufgaben- und Verantwortungsbereiche • Regelmäßige und professionell durchgeführte Feedbackgespräche • Ein herzliches Team mit starkem Zusammenhalt • Eine sehr gute Praktikumsvergütung • Die Nutzung der Mitarbeiterbenefits wie: Mittagsverpflegung, Rabatte in unseren Hotels auf der ganzen Welt oder auch die Nutzung unseres Schulungsplanes

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Vor allem Motivation und Engagement. Ja ich weiß, das klingt immer sehr pauschal, aber ich meine es so. Das ist das aller Wichtigste. Derjenige muss wirklich Lust haben, in dem jeweiligen Bereich etwas zu lernen. Darüber hinaus sollte der potenzielle Praktikant natürlich wissen was er will und im aller besten Fall auch schon erste Erfahrungen in der Arbeitswelt mitbringen.

Wie nutzen Sie Praktikanten mit Ihrem noch unverstellten Blick für die Einschätzung von Veränderungspotentialen in Ihrem Unternehmen?

Wir sind immer offen für Verbesserungsmöglichkeiten - sowohl im Alltag als auch in den Feedbackgesprächen. Als volles Teammitglied, hat natürlich auch der Praktikant jederzeit die Möglichkeit konstruktive Kritik zu äußern.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechnet bei Ihnen zu arbeiten?

Die Herzlichkeit und das Miteinander. Durch diverse Veranstaltungen (Sommerfest, Schulungen, etc.) lernt man schnell viele Kollegen auch aus den Hotels kennen. Darüber hinaus herrscht eine Duz-Kultur, welche sich in der Hauptverwaltung vom Praktikanten bis hin zum hohen Management zieht.

Fit in 160x 16c016 36

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Ines Eydner


Alter des Praktikanten:
24


Einsatz im Unternehmen:
Human Resources - Recruiting & Employer Branding

Das Interview mit Ines Eydner

Wie hast du deinen ersten Arbeitstag bei uns im Unternehmen empfunden?

An meinem ersten Arbeitstag, wurde ich sehr herzlich mit Blumen und ein paar "NH-Give-Aways" empfangen. Bei NH herrscht allgemein eine Dutz-Kultur, welche die Hierarchien sofort schrumpfen lassen. Ich empfand es auch sehr schön, dass man täglich mit den Kollegen zusammen zu Mittag essen geht und sich dadurch auch etwas persönlicher kennenlernen kann...

Was macht für dich dein Praktikum bei NH so besonders

Bisher kann ich sagen, dass es sich um ein sehr anspruchsvolles Praktikum handelt. Ich habe inzwischen meine eigenen Aufgabenbereiche. Die Verantwortung liegt somit komplett in meinen Händen. Das gibt mir in diesem Sinne auch die Freiheit mir meinen Tagesablauf zum größten Teil selbst zu koordinieren. Solange ich meine Arbeit gewissenhaft und in vollster Zufriedenheit meines Chefs erledige, hält sich mein Chef auch raus. Falls ich jedoch Fragen und Anregungen habe, werden diese auch beantwortet und ernst genommen.

Wie sieht für dich ein typischer Arbeitsalltag bei uns aus?
  1. E-Mail-Flut Bewältigung
  2. Tagesplanung
  3. Terminvorbereitung
  4. Prioritätenabarbeitung

  5. Jeder Tag ist anders, da ich meinen Tag nach den Prioritäten/ Terminen richten muss! Dafür muss man auch sehr flexibel sein.

Welche Tipps möchtest du potenziellen Bewerbern mit auf den Weg geben?

Man braucht viel Eigeninitiative, Motivation, Zielorientierung, Flexibilität, Gewissenhaftigkeit und stets mit einem Lächeln zur Arbeit kommen :)