Praktikum bei NDR

So wurde NDR von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 6,8h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 75% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 4 Berichte
3,8
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » sehr abwechslungsreich, spannend und nette Kollegen ;) «
    2 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2014

    Ich war im Bereich "Aufnahmeleitung Fernsehen" (das sind die Organisatoren/innen einer Sendung, die auch die Absprachen und Proben leiten usw.) und habe sooo viel gesehen. Ich war in verschiedenen Studios, in der Regie, in der Maske und in der Garderobe und auch einmal bei einem Außen-Dreh dabei (ich bin dann mit dem Kamerateam mitgefahren). Ich durfte (mit noch einer anderen Praktikantin) Gäste von zur Maske und von dort zum Interview bringen, Fotos machen und Bögen ausfüllen, einheften, Kasse auszählen, eintragen usw. Besonders das Klima im Kollegium war sehr herzlich und nett. Es wurde sehr viel gelacht ;) Wenn man z.B. bei einem Außen-Dreh mitfahren wollte, musste man schon manchmal dreimal nachfragen, irgendwo anrufen usw. und natürlich früh bewerben (ich habe mich c.a. 1 Jahr vorher beworben) Dieses Praktikum ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen:)

  • » Hammer! «
    3 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2014

    ich habe beim Hamburg Journal gearbeitet :) ich bin sogut wie jeden Tag mit zu den Dreharbeiten gefahren und durfte auch einige Male an die Kamera oder Ton. ich habe beim Schnitt mit gearbeitet und war bei der 18Uhr live Sendung! oder mit im Studio! ich habe zum Beispiel mit jens riewa anmoderationen geschrieben und es war echt genial.

  • » Spitze! Einfach nur empfehlenswert! «
    3 Wochen Schülerpraktikum im Jahr 2013

    Im Bereich Grafik-Design bin ich in sämtlichen Teams gewesen, hatte in jedem Team mein eigenes Projekt, konnte die Sachen oft abends im TV begutachten, was einen dann wirklich Stolz gemacht hat. Man hatte so das Gefühl, dass man wirklich gebraucht wird und Sinnvolles macht. Ich wurde in jedem Team sehr freundlich aufgenommen und gut eingearbeitet.

  • » Nichts gelernt, zu Untätigkeit angehalten, nette Gespräche «
    2 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2013

    Ich hatte mich um einen Praktikumsplatz beworben, leider war dieser weder räumlich noch personell vorhanden. Ich hatte nichts zu tun, musste viel Zeit vertreiben, bekam keine Aufgaben übertragen, fühlte mich überflüssig, hatte mangels Arbeitsplatz auch keine Möglichkeit mich zu beteiligen.

    Die Kamerateams waren allesamt sehr freundlich und haben sich immer gut mit mir unterhalten. Die meisten Redakteure ebenfalls.