Praktikum bei My perfect wedding Tenerife

So wurde My perfect wedding Tenerife von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,1h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 86% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 7 Berichte
3,7
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Lehrreich «
    13 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich habe ein 3 monatiges Praktikum bei my perfect wedding absolviert und kann sagen, dass ich wirklich viel gelernt habe. Jeder der sich für den Bereich Eventmangement interessiert, kann ich dieses Praktikum auf jeden Fall empfehlen. Man wird wirklich komplett in die Arbeit einer Hochzeitsplannerin involviert. Man sollte sich aber auch darüber im klaren sein, dass viel Arbeit auf einen zu kommt. Man bekommt relativ schnell sehr viel Verantwortung übertragen, hat seinen eigenen E-mail account und betreut eigene Kunden, ich persönlich finde das sehr gut, andere schreckt es natürlich aber ab. Des Weiteren kann es an Hochzeitstagen auch vorkommen, das man bis mitten in der Nacht arbeiten muss. Mir hat das Praktikum auf jeden fall viel Spass gemacht, ich habe sehr viele neue Erfahrungen gesammelt. Es ist wirklich toll, wenn man am Ende des Tages sieht, dass sich die Arbeit lohnt und das Brautpaar glücklich ist.

  • » Hilfreich «
    13 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich heisse Martina Roth, bin 21 Jahre alt und studiere Kommunikation, Innovation und Medien in Italien. Ich habe mich schon immer für die Arbeit im Bereich Event Management interessiert und deshalb habe ich mich dazu entschieden nach einem Praktikum in diesem Bereich im Ausland zu suchen. Deshalb habe ich mich selbst gefragt: Warum suche ich nicht nach einem Job in einem sonnigen Land, nahe am Meer gelegen und mit der Chance Spanisch zu lernen ? Dann habe ich begonnen nach Eventagenturen auf den Kanaren zu suchen und fand „My perfect wedding“. Circa 2 Wochen nach dem ich mich für ein Praktikum in der Firma beworben hatte befand ich mich unter der Sonne Teneriffas und jetzt am Ende meiner Reise, kann ich sagen, dass ich meine Entscheidung absolut nicht bereue. Am Anfang musste man sehr viele Informationen aufnehmen. Ich wurde mit der Arbeit durch einen Praktikumsguide vertraut gemacht und wurde vom ersten Tag an in die richtige Abeit involviert; es war also kein Praktikum bei dem man nur Kaffee kocht oder kopieren muss. Ich hatte viel Kontakt zu den Kunden, wobei ich täglich auf deren E-mails antwortete, ihre Hochzeiten plannte und dann auch den wirklichen Hochzeitstag sehen konnte. Es ist ein tolles Gefühl mit eigenen Augen den grossen Tag zu sehen, welchen man vorher geplant hat und natürlich die Ehre zu haben ein Teil des wichtigsten Tages des Brautpaares zu sein. Ich kann sagen, dass es nicht einfach war und ich kann diesen Job wirklich keinem empfehlen , der nur gechillte Ferien auf Teneriffa haben möchte, den der Job ist sehr anstregend, stressig und Kräfte raubend. Auf der anderen Seite kann ich ihn aber denjenigen empfehlen, die organisiert sind, seriös sind und wirklich etwas lernen möchten. Diese Erfahrung ist nicht nur ein weiterer Punkt, welchen ich zu meinem Lebenslauf hinzufügen kann, sondern vor allem Lebenserfahrung und eine grosse Grundlage für meine zukúnftige Karriere. Vielen Dank an das tolle Team von My perfect wedding, welches mir das Gefühl gab zu Hause zu sein.

  • » Ich habe viel gelernt, aber auch viel gearbeitet jedoch hat es immer Spass gemacht «
    13 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Mein Name ist Martina, ich bin 21 Jahre alt und studiere Tourismus am Campus Lucca in Italien. Im letzten Jahr meines Studiums muss man ein Praktikum absolvieren um das Studium abzuschliessen. Daraufhin habe ich mich dazu entschieden dieses im Ausland als Eventplannerin zu absolvieren. Nachdem ich einige Zeit im Internet recherchiert hatte fand ich My Perfect Wedding und obwohl ich kein Spanisch spreche, war ich sehr interessiert. Heute ist mein letzter Tag hier und ich kann sagen, dass ich sehr viel gelernt habe in den letzten drei Monaten! Als erstes kann ich sagen, dass sich meine Sprachkentnisse deutlich verbessert haben, da ich viel Englisch mit den Mitarbeitern gesprochen habe, Französisch mit den Praktikanten aus Frankreich und Deutsch, da viele der Mitarbeiter (Nadine auch) und Praktikanten aus Deutschland und Österreich kommen. Ausserdem habe ich einige Wörter auf Spanisch gelernt, ich kann es jetzt gut verstehen, aber noch nicht flüssig sprechen. Des Weiteren kann ich sagen, dass ich sehr froh bin, dass meine Fähigkeiten im Bereich public relations sehr viel besser sind als zuvor. Am Anfang habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, dass ich Fehler im Umgang mit den Kunden machen könnte, aber jetzt habe ich zu diesen jeden Tag Kontakt und ich denke, dass mir das am meisten Spass macht. Ich musste sehr viel Verantwortung hier bei My Perfect Wedding übernehmen, manchmal war es vielleicht zu viel, aber ich denke, dass das wirklich hilfreich ist um zu verstehen wie das richtige Arbeitsleben abläuft. Auf der anderen Seite sitzt man als Assistentin einer Hochzeitsplannerin nicht nur hinter dem Computer, plannt jedes Detail und schreibt Rechnungen und Zeitpläne, sondern man macht auch Handarbeiten. Man muss zum Beispiel Dekorationen basteln und Gastgeschenke für die Hochzeiten und man muss Sachen hin und her tragen, wie Stühle und Blumen, wenn eine Hocheit statt findet un das ganze Set Up mit aufbauen. Abschliessend kann ich sagen, dass dieses Praktikum wirklich kein Urlaub war, wie die meisten Leute denken (natürlich habe ich Teneriffa, das gute Wetter und das Meer genossen), aber hier habe ich mich in anderen Bereichen weiterentwickelt. Heute muss ich leider meine Kollegen verlassen, die so nett und geduldig mit mir waren, als sie mir alles hier erklärt haben und mit welchen ich sehr viele Erfahrungen gesammelt habe.

  • » Ich habe viel gelernt aber auch viel dafür gegeben «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich arbeite nun schon seit über 3 Monaten bei My perfect wedding (insgesamt 5,5 Moante) und kann es, wenn man viel lernen möchte, weiterempfehlen. Es ist auf keinen Fall etwas für Praktikanten die nicht viel arbeiten möchten und hauptsächlich wegen der Sonne, Strand und Meer nach Teneriffa kommen möchten. Ich habe einen normalen 40 Stunden Vertag, aber durch die vielen Hochzeiten habe ich auch schon eingie Überstunden. Dafür kann ich wirklich sagen schon sehr vieles gelernt zu haben, da ich schon nach 3 Wochen meinen eigenen E-Mail Account mit eigenen Kunden bekommen habe für die ich verantwortlich bin, was aber natürlich viel Verantwortung mit sich bringt. Des Weiteren ist es wichtig sehr gutes Englisch zu sprechen, da wir mit den meisten Kunden auf Englisch komunizieren, spanisch ist natürlich von Vorteil aber nicht so wichtig wie Englisch. An Hochzeitstagen sind wir Praktikanten auch sehr eingebunden was sehr oft sehr anstrengend wird vor allem wenn Hochzeiten bis um 3 oder 4 in der Nacht dauern. Dennoch bevorzuge ich Hochzeitstage da es sehr schön ist beim Bridal Styling dabei zu sein und alles zu Dekorieren.
    Ich finde ein grosses Plus ist, dass in der Organisation mehrere Praktikanten/innen arbeiten denn somit kann man nach der Arbeit oder am Wochenende immer etwas gemeinsam machen. :-) Des Weiteren bietet die Organisation ganz in der Nähe des Büros leistbare Wohnungen an.

    Also wenn man viel lernen möchte, gewillt ist Überstunden zu arbeitenn, interessiert an der Organisation von Hochzeit und Kundenkontakt ist und Englisch fliessend spricht, ist ein Praktikum hier bei My perfect wedding mit Sicherheit perfekt!

  • » Lehrreiches Praktikum in der Hochzeitsplanung «
    22 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Die Hälfte meines 5 monatigen Praktikums bei My perfect wedding ist jetzt vorbei, Zeit um meine erste Bilanz zu ziehen.

    Falls man sich für die Arbeit als Wedding Planner bzw. im Eventmanagement interessiert, ist das Unternehmen ideal um dieses Berufsfeld kennenzulernen! Vorerst sollte man sich aber im klaren sein, was es heisst in diesem Feld zu arbeiten und sich von den Vorstellungen, dass alles wie im Film "The wedding planner" mit Jennifer Lopez läuft ganz schnell verabschieden - wir sind hier auf Teneriffa, nicht in Hollywood.

    Aber Spass beiseite, man bekommt unglaublich viel Verantwortung und wird in allen Bereichen auch sehr gut eingearbeitet. Man plant Hochzeiten mit den Kunden, schreibt Angebote, Rechnungen usw. eigentlich gibt es nichts was man nicht macht.

    Klar kann die Arbeit manchmal auch stressig werden, aber sobald man sieht wie glücklich und dankbar das Brautpaar am Ende des Tages ist lohnt es sich das ganze. Auch am Hochzeitstag selbst ist man voll integriert, indem man die Gäste begrüsst, das Set-up aufbaut und vieles mehr.

    Ich von meiner Seite kann sagen, dass mir das Praktikum hier unglaublich viel Spass macht! Nadine und ihre Mitarbeiter sind alle echt lieb und haben immer ein offenes Ohr und dadurch dass das Unternehmen eher klein ist, ist es auch sehr familär.

    Also falls man auf der Suche nach einem lehrreichen Praktikum ist, ist ein Platz bei MPW genau das richtige! Man sollte eben Freude an Hochzeiten mitbringen (verlangt aber nicht unbedingt eine romantische Ader, die habe ich nämlich auch nicht) und lernbereit sein. ;-)

    • 8 Stunden pro Tag
    • unvergütet
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Los Abrigos
    • 1 Hilfreich, danke!
  • » Hochzeitsplanung bei traumhaftem Wetter :) «
    22 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich arbeite nun seit fast 2 Monaten bei My Perfect Wedding (insgesamt dauert das Praktikum 5 Monate) und ich kann die Arbeit nur weiterempfehlen. Wir werden hier als Praktikanten vollwertig ins tägliche Geschehen einbezogen, haben viel Verantwortung und dürfen die Hochzeiten selbstständig mit den Kunden planen. Die Arbeit im Büro ist abwechslungsreich und fordernd. An den Hochzeitstagen kann es anstrengend werden, aber auch sehr schön, wenn man sieht wie glücklich die Paare sind und wenn man das Endprodukt der geleisteten Büroarbeit sieht. :)

  • » Ich kann wirklch kann nur jedem davon abraten![...] Lerneffekt für das Studium und die spätere Arbeit im Tourismus-->null! «
    0 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2014

    Hallo liebe Interessierte, ich habe ein Praktikum bei my perfect wedding tenerife absolviert..Das Praktikum war als Hochschulpraktikum angedacht, aber die Aufgaben die dort zu "bewältigen" waren können auch von Leuten ohne Studium mit einfachen Englisch Kenntnissen erledigt werden.. In der Agentur selbst arbeitet eine Angestellte, ein Fotograf[...].

    Als erstes: Stellt euch schon mal auf viel Arbeit und eigentlich keine Freizeit ein. [...]Ausgleichstage müssen mindestens eine Woche vorher beantragt werden und werden auch erst nach 1 Monat Zugehörigkeit gewährt. Fast alle Hochzeiten waren an den Wochenden, dann hat man nicht mal am Wochende frei und man muss 14 Tage durcharbeiten. Zu den Aufgaben an den Hochzeitstagen: man ist NUR für den Aufbau zuständig, mehr nicht. Dazu gehört dann auch das man z.b. 300 Stühle bei 40° schleppen muss[...]. Ansonsten werden alle Praktikanten vom Brautpaar und den Gästen ferngehalten. Man hält sich nur im Hintergrund auf und langweilt sich, denn man hat ja nach dem Aufbau nichts mehr zu tun. Man wartet eigentlich nur darauf, dass man alles wieder um 4 Uhr nachts abbauen kann und das kommt mehrmals in der Woche und am Wochende vor.

    Zu den Aufgaben im Büro:[...] "COPY and "PASTE" beschreibt die Aufgabe am besten[...]!

    [...]Obwohl man eigentlich vor Beginn des Praktikums die ganze Zeit mit der Eventmanagerin Kontakt hatte wird man nix mit ihr zu tun haben, was ich als sehr schade empfand, da man eigentlich nur von ihr respektvoll behandelt wurde.

    [...]Das angebotene Appartement von der Angentur in dem ihr wohnt ist zwar schön, aber meine hinterlegete Kaution habe ich auch nie wieder gesehen. Für mich unverständlich,[...].

    [Aus rechtlichen Gründen wurden diese Inhalte von der meinpraktikum.de-Redaktion entfernt.]