Praktikum bei Mitteldeutscher Rundfunk

So wurde Mitteldeutscher Rundfunk von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 175,- Ø Verdienst
  • 67% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 3 Berichte
3,5
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Nicht so toll, wie alle denken «
    25 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Der MDR denkt selbstbewusst, dass er ein ganz besonderes Unternehmen ist, welches sich nur die besten Praktikanten auswählt, da er auch nur die tollsten Aufgaben und Erfahrungen für sie bietet. Da steht man dann stundenlang am Kopierer, Excel-Listen erstellen und diese dann tagelang abtelefonieren oder das Lager aufräumen. Man kann zwar auch mit auf Veranstaltungen und sich das Gesamtkonzept anschauen, aber die restlichen Aufgaben sind nicht besonders prickelnd, oft hat man auch gar keine Aufgaben und langweilt sich, so lange bis der Tag rumgeht. Alle Praktikanten, die da waren, hatten hohe Erwartungen an da Praktikum und wurden sehr enttäuscht.

  • » Für Praktikanten die Enganement und Interesse zeigen ist fast alles möglich. «
    25 Wochen Pflichtpraktikum im Rahmen der FOS im Jahr 2010

    Die Mitarbeit bei einer Unternehmens- und Abteilungsprüfung zum einen für die Rechnungslegung und zum anderen zur Optimierung interner Prozesse und Strukturen. Vor allen sollte man grundlegende Eigenschaften wie: Intressesem Engagement, Höflichkeit, Pünktlichkeit und korrektes Arbeiten besitzen. Ich habe keine Verbesserungsvorschläge und auch keine Kritik.

  • » Ein Studium ist relativ, im Beruf muss man quasi angelernt werden. «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2009
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.