Praktikum bei managerberater Lukié, Basmann & Partner

So wurde managerberater Lukié, Basmann & Partner von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 600,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 5 Berichte
4,8
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 24 Wochen Werkstudent im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • 20 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Mehr als nur ein Praktikum Zu meinem Studium – Wirtschaftspsychologie – gehörte auch ein Praxissemester. Ich hatte mich entschlossen, dieses bei einer Beratungsgesellschaft durchzuführen, um das „wahre Leben“ in einer Unternehmensberatung kennen zu lernen. Meine Entscheidung fiel schließlich auf die Beratungsgesellschaft managerberater – Lukié, Basmann und Partner in Köln (www.manager-berater.com).

    Ich wurde von allen Mitarbeitern herzlich aufgenommen und direkt in das Team integriert. Dadurch fühlte ich mich sofort sehr wohl. Die vielen verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten innerhalb der von managerberater zu bearbeitenden Projekte lernte ich nach und nach kennen und bekam die Gelegenheit, aktiv daran mitzuwirken. Dabei wurden mir durchaus anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, die ich eigenständig bearbeiten konnte. Hierzu gehörten beispielsweise, die qualitative und quantitative Auswertung von Fragebögen, die Recherche zu aktuellen HR-Themen, die Erstellung eines Seminarkonzeptes und die Vorbereitung von Teilnehmerunterlagen. Des Weiteren gehörte es zu meinen Aufgaben, bei der Vorbereitung, Entwicklung und Durchführung von Development-Center-Verfahren sowie Auswahl-Assessment-Center-Verfahren mitzuhelfen, indem ich für die organisatorische Betreuung verantwortlich war, Verfahrensbestandteile entwickelte und als Moderationsassistentin vor Ort agierte.

    Über das mir, mit dem Übertragen dieser Aufgabe, entgegengebrachte Vertrauen, habe ich mich sehr gefreut. Bei Fragen hatte ich jederzeit die Möglichkeit mich an einen der kompetenten Mitarbeiter zu wenden. Zudem wurden regelmäßige Teammeetings durchgeführt.

    Insgesamt hat mich das Praktikum sowohl fachlich als auch persönlich weitergebracht. Es hat mir gezeigt, wie die Theorie in der Praxis umgesetzt wird. Für mich persönlich konnte ich Stärken und Lernfelder erkennen. Festgestellt habe ich auch, dass das „wahre Leben“ in einer Unternehmensberatung kein normaler 8-Stunden-Job ist, sondern sehr vielseitig ist, und eine Menge Arbeitseinsatz, Belastbarkeit, Engagement, Kreativität und Arbeitsfreude erfordert.

    Aufgrund der sehr guten Erfahrungen während des Praktikums habe ich die Chance genutzt und in einem Kooperationsprojekt von managerberater und einem ihrer Kunden meine Bachelorarbeit geschrieben. Dabei habe ich in jeder Phase der Arbeit von meinem betreuenden Berater die entsprechende Unterstützung sowohl bei allen inhaltlichen als auch bei sämtlichen methodischen Fragestellungen erhalten. Zu guter Letzt habe ich mich riesig darüber gefreut, dass ich von dem Kunden für die Präsentation der Ergebnisse für einen Flug und eine Übernachtung nach München eingeladen wurde.

    Alles in allem kann ich daher ein Praktikum bei managerberater auf jeden Fall weiterempfehlen. Für die spannende und gute Zeit bedanke ich mich nochmals ganz herzlich.

  • 0 Wochen im Jahr 2013

    Um neben theoretischen Kenntnissen auch praktische Erfahrungen im HR-Bereich zu erlangen, entschied ich mich für ein dreimonatiges Praktikum bei der Beratungsgesellschaft managerberater Lukié, Basmann & Partner. Die Schwerpunkte der Beratung liegen in der Entwicklung und Durchführung von Instrumenten zur Personalauswahl, Potenzialanalyse und zur Personalentwicklung.

    Während meiner Zeit bei managerberater war ich als vollwertiges Mitglied in das Team und in alle Abläufe integriert. Mir wurden vielfältige und interessante Aufgaben übertragen, an denen ich eigenverantwortlich arbeitete. So übernahm ich beispielsweise die Erstellung eines Seminarkonzepts, die inhaltliche Ausarbeitung von Trainingsmodulen und die Fertigstellung von Teilnehmerunterlagen sowie die Mitentwicklung eines Development-Center-Verfahrens. Ich konnte jeweils den gesamten Prozess begleiten - von der Abstimmung der Projekte mit externen Kunden bis zur Durchführung der Verfahren. Besonders positiv waren dabei der enge Kundenkontakt sowie die Möglichkeit mit zu Assessment-Center-Verfahren, Workshops und Seminaren zu fahren. Zudem erstellte ich verschiedene qualitative und quantitative Auswertung von Fragebögen zu diversen Personaldiagnostik- und Workshop-Veranstaltungen und führte auch administrative Tätigkeiten im Back Office aus.

    Durch die sehr gute Betreuung (durch meinen Praktikumsbetreuer, aber auch durch alle anderen Mitarbeiter) fühlte ich mich auf alle Aufgaben gut vorbereitet, hatte aber dennoch Freiraum für eigene Ideen und Gestaltungen. Ich wurde in alle Projekte und Aufgaben umfassend eingeführt und bei Fragen stand mir jederzeit Jemand zur Verfügung. Ein regelmäßiges Feedback ermöglichte mir eine realistische Einschätzung meiner Stärken und Schwächen sowie die ständige Steigerung der Qualität meiner Arbeit.

    Insgesamt bot mir das Praktikum einen umfassenden Einblick in Tätigkeit als Berater und stellte mir die Aktivitäten des Unternehmens gesamtumfänglich dar. Ich konnte sehr viele praktische und persönliche Erfahrungen sammeln und möchte die Zeit bei managerberater auf keinen Fall missen. Aufgrund des sehr aufgeschlossenen Teams und der herzlichen Atmosphäre fühlte ich mich in dem Unternehmen sehr wohl.

  • 0 Wochen im Jahr 2013

    Um neben theoretischen Kenntnissen auch praktische Erfahrungen im HR-Bereich zu erlangen, entschied ich mich für ein dreimonatiges Praktikum bei der Beratungsgesellschaft managerberater Lukié, Basmann & Partner. Die Schwerpunkte der Beratung liegen in der Entwicklung und Durchführung von Instrumenten zur Personalauswahl, Potenzialanalyse und zur Personalentwicklung.

    Während meiner Zeit bei managerberater war ich als vollwertiges Mitglied in das Team und in alle Abläufe integriert. Mir wurden vielfältige und interessante Aufgaben übertragen, an denen ich eigenverantwortlich arbeitete. So übernahm ich beispielsweise die Erstellung eines Seminarkonzepts, die inhaltliche Ausarbeitung von Trainingsmodulen und die Fertigstellung von Teilnehmerunterlagen sowie die Mitentwicklung eines Development-Center-Verfahrens. Ich konnte jeweils den gesamten Prozess begleiten - von der Abstimmung der Projekte mit externen Kunden bis zur Durchführung der Verfahren. Besonders positiv waren dabei der enge Kundenkontakt sowie die Möglichkeit mit zu Assessment-Center-Verfahren, Workshops und Seminaren zu fahren. Zudem erstellte ich verschiedene qualitative und quantitative Auswertung von Fragebögen zu diversen Personaldiagnostik- und Workshop-Veranstaltungen und führte auch administrative Tätigkeiten im Back Office aus.

    Durch die sehr gute Betreuung (durch meinen Praktikumsbetreuer, aber auch durch alle anderen Mitarbeiter) fühlte ich mich auf alle Aufgaben gut vorbereitet, hatte aber dennoch Freiraum für eigene Ideen und Gestaltungen. Ich wurde in alle Projekte und Aufgaben umfassend eingeführt und bei Fragen stand mir jederzeit Jemand zur Verfügung. Ein regelmäßiges Feedback ermöglichte mir eine realistische Einschätzung meiner Stärken und Schwächen sowie die ständige Steigerung der Qualität meiner Arbeit.

    Insgesamt bot mir das Praktikum einen umfassenden Einblick in Tätigkeit als Berater und stellte mir die Aktivitäten des Unternehmens gesamtumfänglich dar. Ich konnte sehr viele praktische und persönliche Erfahrungen sammeln und möchte die Zeit bei managerberater auf keinen Fall missen. Aufgrund des sehr aufgeschlossenen Teams und der herzlichen Atmosphäre fühlte ich mich in dem Unternehmen sehr wohl.

  • » Eine wirklich wertvolle Erfahrung - ein Praktikum, in dem ich unglaublich viel gerlernt habe! «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Mein Praktikum bei managerberater

    Zwischen dem im Hörsaal gelernten Wissen und den tatsächlichen Anforderungen im Berufsalltag liegen manchmal Welten. Nicht selten werden im Rahmen des Studiums zwar theoretische Fachkenntnisse vermittelt, ein Bezug zur beruflichen Praxis bleibt allerdings aus. Eine Möglichkeit mit der Berufspraxis in Kontakt zu kommen, ist die Aufnahme eines Praktikums. Auch ich entschloss mich, diese Möglichkeit nutzen zu wollen und bewarb mich bei managerberater. Ich entschied mich für ein Praktikumsverhältnis über sechs Monate, um nicht nur einen Einblick in das Berufsfeld zu erlangen, sondern um zu verstehen wie das Unternehmen in seiner Komplexität funktioniert. Für meine Praktikumszeit waren viele interessante Projekte geplant, sodass ich die Chance hatte, von Anfang bis Ende daran mitzuwirken. Dadurch, dass ich alleinige Praktikantin in einem jungen und aufgeschlossenen Team war, konnte ich sämtliche Prozesse begleiten und war stets in alle Abläufe integriert. Gerade dieses Tatsache machte das Praktikum zu einer spannenden Erfahrung – ich war immer über alle Ereignisse informiert und konnte sehen wie sich die einzelnen Projekte entwickeln. Ich wurde bei managerberater als vollwertige Mitarbeiterin angesehen und war dementsprechend auch mit vielen anspruchsvollen Aufgaben betraut, an denen ich eigentverantwortlich arbeiten konnte. Ich übernahm beispielsweise Arbeiten aus dem Bereich Marketing, indem ich bei der Gestaltung der Homepage mitwirkte oder an Praxisberichten arbeitete, auf der anderen Seite konzipierte ich Übungen für Workshops. Genauso führte ich administrative Aufgaben im Back Office aus. Diese Vielfalt an Tätigkeiten stellte mir die Aktivitäten des Unternehmens natürlich breit dar. Während des Praktikums wurde mir größtes Vertrauen entgegengebracht. So war ein ausgesprochen positiver Aspekt meiner Praktikantentätigkeit der enge Kundenkontakt. managerberater bot mir die Möglichkeit verschiedene Assessment Center Verfahren als Assistenzkraft zu begleiten oder mit zu Workshops und Seminaren zu fahren. Mir wurde bei der Bearbeitung meiner Aufgaben ein hohes Maß an Verantwortung übertragen. Dabei war ich nie wirklich unsicher oder ängstlich, diese Verantwortung zu übernehmen, da die Betreuung durch das Unternehmen wirklich großartig war. Ich wurde in alle Projekte und Aufgaben umfassend eingeführt. Das gesamte Team hat sich sehr viel Zeit genommen, um mir alle Arbeitsvorgänge zu erklären und ich hatte stets jemanden an meiner Seite, der mir Fragen beantwortet und mich in meinen Aufgaben begleitet hat. Es fanden regelmäßig Zwischengespräche statt, in denen ich Rückmeldung zu meiner Arbeit bekam und in denen ich berichten konnte, wie ich mit meinen Aufgaben zurecht komme. So konnten wir gemeinsam besprechen, an welchen Aufgaben ich besonderes Interesse habe und wo ich meine Fähigkeiten am besten einbringen kann. Ich habe wirklich gemerkt, dass jedem Einzelnen viel daran gelegen war, dass ich mich in Unternehmen wohl fühle und möglichst viel aus der Zeit mitnehme. Erst durch das praktische Arbeiten bei managerberater und kontinuierliches Feedback habe ich meine persönlichen Stärken und Schwächen genau kennenlernen können. Die Zeit im Unternehmen hat meinen Blickwinkel erweitert und die Qualität meiner Arbeit fortlaufend verbessert. Ich konnte einen tiefen Einblick in das Tagesgeschäft einer Beratungsgesellschaft gewinnen und nicht bloß einen Ausschnitt des Tätigkeitsfeldes kennenlernen. Das Miteinander im Team war so herzlich und aufgeschlossen, dass ich das Praktikum nur ungern zum Abschluss gebracht habe. Ganz beendet ist die Zusammenarbeit aber noch nicht - so bot mir managerberater an, auch meine Bachelor Arbeit im Unternehmen schreiben zu können. Auch hier kann ich nur sagen, dass die Unterstützung von managerberater in Bezug auf die Betreuung meiner Arbeit weit über das übliche Maß hinaus geht. Als Wirtschaftspsychologie Studentin handelt es sich bei meiner Bachelor Arbeit um eine empirische Studie, die ohne die Hilfe des Unternehmens nie in diesem Maße hätte realisiert werden können. Bislang verzeichnen wir einen Rücklauf von über 1000 Teilnehmern und ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse unserer Arbeit!