Praktikum bei MANA-Verlag

So wurde MANA-Verlag von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 9,0h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 0% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 2 Berichte
1,4
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Es war kein Praktikum, sondern eine Admin-Stelle ohne Gegenleistung. «
    24 Wochen Praktikum nach Studienabschluss im Jahr 2012

    Mir wurde ein Praktikum im Bereich Lektorat angeboten. Es gab im Verlag eine Person, die in dem Bereich gearbeitet hat, die war immer eifersüchtig, wenn ich etwas lesen sollte?! Die ganzen sechs Monate wurde ich als administrative Kraft eingesetzt. Ich war unter anderem für die Postabfertigung und die RG-Erstellung zuständig. Nach mir kam die nächste Praktikantin, der auch wieder ein Volontariat versprochen wurde, um sie bei der Stange zu halten.

  • » Das Praktikum beim MANA-Verlag lohnt sich in keinem Fall, da man ausgenutzt wird und kaum etwas lernt. «
    12 Wochen Absolventenpraktikum im Jahr 2012

    Ich arbeite im Lektorats- und Marketingbereich des MANA-Verlags. Ich durfte unter anderem die Post machen und Newsletterartikel schreiben, was mir sehr viel Spaß bereitete. Jedoch obwohl sich die Praktikanten (, die den Großteil der Arbeit dort schmeißen) sehr anstrengen und alles geben, werden ihnen weder die getane Arbeit noch ihre Überstunden gedankt. Eine Vergütung gab es auch nicht. Das Einzige, was ich lernte, war, allein zu arbeiten. Ein brauchbares wohlwollendes Zeugnis bekommt man auch nicht. Man wird als Mensch zweiter Klasse behandelt und kommt sich ziemlich ausgenutzt vor.