Praktikum bei MAN Diesel & Turbo SE

So wurde MAN Diesel & Turbo SE von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,4h Ø Arbeitszeit
  • 247,- Ø Verdienst
  • 84% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 19 Berichte
3,5
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter schlecht gut neueste
  • » Werkstudenttätigkeit, wo man viel in einer freundlichen Atmosphäre lernen kann. «
    0 Wochen Werkstudent im Jahr 2011

    Zu meinen spannendsten Tätigkeiten gehörten das Vorbereiten von Präsentationen, die Optimierung von Liefervorschriften, SAP, usw. Als Praktikant sollten man Lernfähigkeit mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren. Ich kann keine Kritik ausüben (außer vielleicht die Lage;)), allerdings würde ich vorschlagen, das Unternehmen bräuchte weniger Studente, aber dafür mehr PC-s.

    • <4 Stunden pro Tag
    • 201 – 500 € pro Monat
    • Produktion / Fertigung
    • Berlin
    • 8 Hilfreich, danke!
  • » Wertvolle Erfahrung die man im Studium definitiv nicht lernt. «
    Werkstudent im Jahr 2011

    MAN Diesel & Turbo gehört zu den Top Arbeitgebern in Deutschland. Arbeitnehmer werden sehr gut bezahlt. Ich habe den Vice President für Europa bei allem möglichen unterstützt sei es Recherche, Präsentation oder sonstiges. Gerade in meiner Abteilung herrscht ein super Arbeitsklima und mein vorgesetzter setzte sich für mich und meine Zukunft in jeder Situation ein. Leider weiss ich dass nicht alle Studenten von ihren Vorgesetzten so unterstützt werden. Einige nehmen die Studenten nicht als vor wahr, das ist etwas traurig.

  • » Ein Praktikum, bei dem man eigenständig viele praktische Fähigkeiten und theoretisches Wissen erlernt sowie seine Chancen für den Berufseinstieg deutlich verbessert. «
    im Jahr 2009
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
    • 7 Stunden pro Tag
    • 201 – 500 € pro Monat
    • Forschung & Entwicklung
    • Hamburg
    • 7 Hilfreich, danke!
  • » Ein Praktikum, bei dem man in eine andere, sehr interessante Welt hineinschauen kann, die man als Akademiker sonst nicht kennenlernen würde. «
    im Jahr 2009

    Man benötigt keine speziellen Fähigkeiten. Es lohnt sich auf jeden fall, ein technisches Grundpraktikum zu absolvieren, um im späteren Leben einschätzen zukönnen, was es bedeutet, in der Prosuktion zu arbeiten. Allerdings ist das Praktikum körperlich anstrengend und teilweise sehr eintönig.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 1 – 200 € pro Monat
    • Produktion / Fertigung
    • Oberhausen
    • 6 Hilfreich, danke!
  • » Ein Praktikum, das mir vor allem gezeigt hat was ich nach dem Studium machen möchte. «
    20 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2011

    Excel-Kenntnisse extrem wichtig. Selbstständigkeit wichtig. Eigene Projekte, bei denen mir viel Verantwortung gegeben wurde haben mich extrem weitergebracht. So ein Praktikum bekommt man leider nur über Beziehungen.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 501 – 700 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Houston
    • 4 Hilfreich, danke!
  • im Jahr 2010

    Einsatzbereich: Prüfstandbereich

    Was man mitbringen sollte: CAD-Kenntnisse (Pro/E); Excel- und FAMOS-Kenntnisse

    • 7 Stunden pro Tag
    • 201 – 500 € pro Monat
    • Forschung & Entwicklung
    • Augsburg
    • 4 Hilfreich, danke!
  • » Für einen Maschinenbauer ein super Vor-/Industriepraktikum. «
    9 Wochen Vorpraktikum im Jahr 2009

    Sechs Wochen im Ausbildungszentrum: Man lern Feilen, Biegen, Schweißen, Bohren, Sägen, Drehen - sehr gut. Zwei Wochen Gießerei: Dabei sei, wenn ein V18 Motorblock (110t Stahl) gegossen wird - super Spektakel. Professionalität. Großes, internationales Unternehmen. Sehr zu empfehlen. Keine Probleme bei der Anerkennung.

  • » sehr lehrreich und nützlich für einen späteren Ingenieursjob «
    im Jahr 2009
    • kein Fachwissen erforderlich, aber wurde einem gut beigebracht
    • alle Tätigkeiten waren super, genereller Einblick in den Job eines Industriemechanikers
    • leider landete alles von mir hergestellte im Müll, da im Ausbildungszentrum nichts für das Werk hergestellt wird, das weiter verwendet wird oder zur Produktion beiträgt.
  • im Jahr 2010

    Die spannendsten Tätigkeiten bei diesem Praktikum bei MAN waren das Schweißen und das Fräsen. Gefehlt hat mir bei diesem Praktikum bei MAN die Abwechslung.

  • » Körperlich anstrengendes Praktikum, bei dem man viel (handwerkliches) lernt. «
    6 Wochen Industriepraktikum im Jahr 2011

    Fräsen an eigener Maschine. Führung durch die Gießerei. Handwerkliches Geschick nötig. Etwas bessere Betreuung durch Ausbilder wäre wünschenswert.

  • Loading-indicator