Praktikum bei L'Oréal Deutschland GmbH

  • 9,4h Ø Arbeitszeit
  • 1450,- Ø Verdienst
  • 89% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 93 Berichte
4,2
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Bislang mein bestes Praktikum - lehrreich, spannend, vielseitig «
    24 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Ich habe ein Praktikum im Bereich der Fertigung absolviert. Meine Tätigkeiten umfassten täglich wiederkehrende Aufgaben, aber auch spannende Projekte, die ich entweder begleitend unterstützen oder teilweise sogar selbstständig leiten konnte. Hierbei habe ich insbesondere bei Produktlancierungen geholfen. Das ist für mich ein sehr spannendes Aufgabengebiet, da es Schnittpunkte zwischen verschiedenen Abteilungen innerhalb des Unternehmens, aber auch zu externen Maschinenlieferanten bietet. Für ein Praktikum bei L'Oréal sollte man insbesondere belastbar sein. Es gibt viele unterschiedliche Aufgaben, sodass es keinen Tag langweilig ist. Darüber hinaus sollte man ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein und Teamfähigkeit mit sich bringen. Fachwissen aus meinem Studium konnte ich nur bedingt einsetzen, demnach sollte man gewillt sein, neue, bislang fremde Dinge, zu erlernen! Insgesamt hat mir das Praktikum sehr gut gefallen und ich würde es jedem empfehlen. Negative Aspekte gibt es, für mich, keine.

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Produktion / Fertigung
    • Karlsruhe
    • 0 Hilfreich, danke!
  • 30 Wochen Pflichtpraktikum Uni im Jahr 2016
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Produktion / Fertigung
    • Karlsruhe
    • 1 Hilfreich, danke!
  • » Dieses Praktikum war das intensivste und diverseste bis jetzt, L'Oréal ist auf jeden Fall einzigartig. «
    22 Wochen Gap Year Praktikum im Jahr 2016

    Ich habe ein Praktikum in Produktmarketing in der Consumer Products Division gemacht. Ich war in einem kleinen Team und konnte daher Erfahrungen im POS Marketing, Digital Marketing und Event Marketing sammeln. Ich hatte in jedem Bereich meine eigenen Projekte mit eigener Verantwortung. Das heißt, ich musste immer sehr organisiert sein um alle Projekte parallel zu steuern. Priorisieren war eine sehr wichtige Aufgabe. Die Stimmung in meinem Team war sehr gut und ich hatte auch viel Kontakt mit anderen Praktikanten. Allgemein ist ein Praktikum bei L'Oréal anspruchsvoll und anstrengend aber dafür lernt man sehr viel.

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 3 Hilfreich, danke!
  • » Das beste Praktikum, das ich je gemacht habe :-) «
    12 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Praktikum im Produktmarketing: - kreative, anspruchsvolle Aufaben (eigenständiges Erstellen von POS Materialien) - analytisches/strategisches Projekt

    Benötigte Fähigkeiten: - Kreativität - Unternehmerisches Denken - Selbstbewusstsein - Kommunikationsstärke - Branchenkenntnisse - Affinität zu digitalen Medien

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 1 Hilfreich, danke!
  • » Super Chance, tolles Team, sehr guter Lernerfolg! «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2015

    Ich habe mein Praktikums in der Abteilung Corporate Communications verbracht. Zu meinen täglichen Aufgaben zählten das Telefonieren, mit internen Mitarbeitern, als auch mit externen Anrufen, die Beantwortung von E-Mails, hauptsächlich Sponsoringanfragen und die Verwaltung und Gestaltung der internen Kommunikationskanäle. Hierzu zählen insbesondere die Screens, welche im Haus verteilt hängen und auch die Bildschirme in den Aufzügen. Hier galt es, die Animationen, welche abgespielt werden zu erstellen. Den Input dafür lieferten mir meine PR-Kollegen der Marken (zu L'Oréal gehören über 30 Marken). Ein weiterer wichtiger Kommunikationskanal ist das Intranet. Aus den Informationen der PR-Kollegen verfasste ich Texte und gestaltete diese mit Bildern und postete es. Ab und zu gehörte das Verfassen von Pressemitteilungen und die Recherche von benötigen Informationen im Internet zu meinen Aufgaben. Oftmals habe ich eine Pressemeldung ins Englische bzw. aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Das erste große Projekt, welches ich eigenständig erarbeiten und anschließend präsentieren durfte, war eine Wettbewerbsanalyse. Ein weiteres Projekt, bei dem ich aktiv mitgearbeitet habe, war die Erstellung und Gestaltung der Mitarbeiterzeitung von L’Oréal Deutschland. Das Verfassen von Texten und die Betreuung aller Fotoshootings, die für diese Ausgabe stattgefunden haben, gehörten neben Korrekturlesen und gestalterischen Aspekten, zu meinen Hauptaufgaben. Das Projekt, welches zu 100% bei meiner Verantwortung lag, welches mir am meisten Spaß bereitete und bei dem ich am meisten gelernt habe, war die Organisation einer Inhouse-Charity-Weihnachtsaktion für alle Mitarbeiter. Den Erlös haben wir an einen langjährigen Partner von L'Oréal gespendet. Das letzte große Projekt, an dem ich aktiv beteiligt war, war die Organisation des größten Events des Jahres: dem L’Oréal-Tag, an dem alle Mitarbeiter jedes Jahr teilnehmen. Mein Aufgabenbereich umfasste die Koordination der Termine, für Filmdrehs, die Rekrutierung der Helfer für die Einlasskontrolle, die Betreuung der Generalprobe und mit meinen Kolleginnen zusammen die Erstellung des Moderationsleitfadens für den Tag. Ich würde ein Praktikum im Bereich Corporate Communications in jedem Falle weiterempfehlen!

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Das Praktikum hat mich persönlich und fachlich sehr viel weitergebracht. «
    20 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Während des Praktikums war ich im Produktmarketing eingesetzt. Meine Aufgaben beinhalteten die Gestaltung von POS Materialien in enger Zusammenarbeit mit Agenturen, das Durchführen von Markt- und Wettbewerbsanalysen. Des Weiteren wurden mir eigene Projekte übertragen sodass ich einen großen Anteil an einem Produktlaunch hatte. Für das Praktikum ist es hilfreich, wenn man schon vorher Erfahrung in dem Bereich gemacht hat, da man sich doch viel sich selbst überlassen ist, was ungemein gut ist, für den Lernerfolg. Gefallen hat mir besonders gut, dass ich ein vollwertiges Mitglied des Teams war und das von Anfang an und mir alles zugetraut wurde und ich machen konnte und Ideen mit einbringen konnte. Wirkliche Kritikpunkte gibt es für mich nicht. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und das Praktikum hat mich persönlich und fachlich sehr viel weitergebracht.

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 0 Hilfreich, danke!
  • 0 Wochen Freiwilliges Hochschulpraktikum im Jahr 2015

    Ich habe ein sehr spannendes Praktikum absolviert. Schon nach sehr kurzer Zeit habe ich mein eigenes Projekt bekommen, das ich soweit es möglich war, selbstständig vorangetrieben und abgeschlossen habe. Meine Aufgaben waren sehr abwechslungsreich, von kreativ bis analytisch, und kein Tag langweilig. Man sollte sich schnell in Themen einarbeiten und sich in einem sehr dynamischen Arbeitsumfeld wohlfühlen, sowie mit der Komplexität mehrere Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen, umgehen können. Ich hatte sehr viel Spaß mit meinem Team & bin morgens gerne zur Arbeit gegangen. Meine Betreuung war sehr kompetent & ich habe sowohl 2 offizielle als auch Feedback zwischendurch bekommen, sodass ich immer wusste, wo ich stehe. Bei diversen Veranstaltungen habe ich viele Kollegen kennengelernt, darunter nicht nur Praktikanten, was ich besonders gut fand. Ich wurde als Praktikantin stets als vollwertiges Team/ Unternehmensmitglied behandelt.

    • 9 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Sehr positiver Eindruck «
    32 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2015

    Ich War im Bereich Portfoliomanagement und am Ende habe ich im Kundenservice die Aufgaben übernommen. Die Aufgaben im Portfolio Bereich hängen eng mit Bestandsprüfung zusammen. Im Kundenservice durfte ich als direkter Ansprechpartner sein. Was mir an dem Praktikum besonders gut gefallen hat,dass alle Kollegen offen und sehr hilfsbereit sind. Ich habe von diesem Praktikum viele neue Erfahrungen für sich mitgenommen nicht nur das Wissen, sondern auch die Erfahrung im Team zu arbeiten

  • » Eigeninitiative - Networking - spannende Projekte: hier wirst du gefordert und gefördert! «
    22 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Ich habe 2015 ein Praktikum im Bereich Digital Marketing in der Division der Luxusmarken bei Giorgio Armani & Yves Saint Laurent absolviert. 1) Aufgaben: digitales oder Online Marketing ist mehr als nur Facebook und Instagram! Zu meinen Aufgaben zählte die Organisation und Durchführung von Online-Kampagnen & eCRM-Newslettern, stets in enger Zusammenarbeit mit der internationalen zentrale in Paris (Kommunikation auf Englisch) & Agenturen. Ausserdem unterstützte ich das Team bei allen Online Werbekampagnen, welche ich komplett begleiten durfte (von der Kreation bis zur Kampagnenanalyse). Weitere Aufgaben: Blogger Relations, Wettbewerbsanalysen, Performance Marketing. Außerdem herrschte stets eine enge Zusammenarbeit mit allen Marketingbereichen wie Produktmarketing, Trade Marketing und auch dem Vertrieb um Produkteinführungen auch online bestmöglich zu unterstützen. "Digitale Vorkenntnisse" sind nicht unbedingt nötig (auch ich hatte davor noch nie in diesem Bereich zu tun). Eine sehr eigenständige Arbeitsweise wird erwartet, was enorme Entwicklungsmöglichkeiten mit sich bringt. Wer sich also anstrengt, bekommt größere Aufgaben & mehr Verantwortung. Außerdem bekommt jeder Praktikant mindestens 1 großes eigenes Projekt, welches am Ende des Praktikums meist präsentiert wird. 2) Arbeitsatmosphäre: Ich habe mich sehr schnell in das Team und bei L'Oréal insgesamt eingelebt. Wenn du aufgeschlossen bist und gerne mit verschiedenen Leuten in Kontakt kommst ist L'Oréal das Unternehmen für dich - denn hier wird Networken groß geschrieben! Die Praktikantenbetreuung ist außerordentlich gut: es gibt ein umfangreiches Praktikantenprogramm mit regelmäßigem Praktikanten-Frühstück sowie zahlreichen anderen Veranstaltungen zum Austausch und Vernetzen untereinander. (Die Arbeitszeiten sind übrigens von 9-max. 18h. Das Praktikum wird außerdem angemessen vergütet.) Die Meinung von Praktikanten wird außerdem sehr geschätzt. Auch eigene Entscheidungen sind (in gewissem Rahmen) ausdrücklich erwünscht. Nicht nur durfte ich zu allen Meetings mitgehen, sondern habe mich auch aktiv in allen beteiligt und galt als vollwertiger Ansprechpartner auch für externe Kunden oder Agenturen. 3) Besonders gut gefallen hat mir die so positive Arbeitsatmosphäre. Man merkt den Mitarbeitern an, dass sie alle eine Leidenschaft für das Unternehmen und für das Produkt bzw. die Marken besitzen und sie Spaß an ihrer Arbeit haben. Das überträgt sich natürlich auch positiv auf die eigene Motivation. Ich kann wirklich sagen, dass das Praktikum bei L'Oréal (meine 5. Praktikumserfahrung) mit Abstand die Beste war und ich es nur jedem empfehlen kann, der eine Leidenschaft für tolle Marken, einzigartige Produkte und einen unheimlich dynamischen und spannenden Markt hat.

    • 9 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 1 Hilfreich, danke!
  • » Eine lehrreiche, herausfordernde und inspirierende Erfahrung «
    0 Wochen im Jahr 2015

    Ich habe im Produktmarketing von L'Oréal ein halbjähriges Praktikum gemacht. Mein Arbeitsalltag bestand aus kreativen wie analytischen Aufgaben, die sehr vielfältig und spannend war. Ich hatte eine sehr lehrreiche Zeit bei L'Oréal und wurde durchgehend von meinen Vorgesetzten gefördert. Die herzliche und motivierte Arbeitsatmosphäre hat diese Praktikum zu einer tollen Zeit gemacht. Für alle Marketing- und Konsumgüterinteressierte kann ich ein Praktikum bei L'Oréal zu 100% empfehlen.

    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Marketing / PR
    • Düsseldorf
    • 0 Hilfreich, danke!
  • Loading indicator