Praktikum bei Lieblingsoma GmbH (MyOma)

So wurde Lieblingsoma GmbH (MyOma) von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,1h Ø Arbeitszeit
  • 350,- Ø Verdienst
  • 50% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 7 Berichte
3,6
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Einblick in alle Bereiche eines Online-Shops - von Logistik über Marketing bin hin zu PR «
    13 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Das Praktikum bei MyOma hat sich auf jeden Fall gelohnt! Nicht nur das Team besteht aus sehr netten Kolleginnen, sondern auch das gesamte Arbeitsklima war sehr angenehm. Ich wurde als vollwertiges Mitglied gesehen und meine Arbeit wurde auch wertgeschätzt. Die Aufgaben waren bunt gemischt, was den Arbeitstag abwechslungsreich gestaltet hat. Die Praktikanten waren am Vormittag dafür zuständig die Woll-Bestellungen zu packen und zu versenden. Den Rest des Tages wurden neue Produkte auf den Shop und auf Amazon gestellt. Es gibt viel Raum für eigene Kreativität beim Beschreiben der einzelnen Artikel, der Namensgebung, Fotografie und Bildbearbeitung, Einbringen eigener Ideen für neue Produkte, Newsletter Versendung etc. . Einmal im Monat findet ein Oma-Treffen statt, wo sich alle Praktikanten mit den Strickomas beschäftigen dürfen! Hier waren auch ein paar kurze Filme von den Praktikanten gedreht worden. Natürlich mussten die Praktikanten auch typische Tätigkeiten wie den Einkauf/Müll etc. übernehmen. Jedoch war das Verhältnis ausgewogen und man hat sich dennoch nicht minderwertig gefühlt. Bei der großen Verantwortung und dem dennoch anstrengenden Arbeitsalltag wäre natürlich der Mindestlohn schön gewesen, aber die Freundlichkeit des Teams hat das dann auch wieder ausgleichen können! Ich nehme viel aus diesem Praktikum mit und würde es auf jeden Fall wieder machen!

  • 13 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Das Praktikum bei MyOma war eine sehr abwechslungsreiche Zeit. Die Aufgaben reichten von Abwicklung von Bestellungen, Logistik und Inventur über Bildbearbeitung, Anlegen von Artikeln für den Onlineshop/ Amazon, Suchmaschinenoptimierung bis hin zu Kundenbetreuung, Kontakt mit den Strickomas und Schreiben von Newsletter, Blogbeitrag u.a. Die Arbeitsatmosphäre war super entspannt und die Kollegen waren immer hilfsbereit. Im Team mit den Mitpraktikanten konnte man immer selbständig und eigenverantwortlich arbeiten.

  • » Nicht nur Kaffee kochen - Kaffee auch kaufen und Wasser schleppen «
    12 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Es gab viele tolle Möglichkeiten zur Optimierung der Website, Texte schreiben, fotografieren. Leider hatten der Warenversand, Lager aufräumen, Bestellungen hochtragen, monatliche Inventur und Einkäufe für das Startup nicht nur Priorität, sondern nahmen auch zwei Drittel der Praktikumszeit in Anspruch, am Ende sogar mehr. Das mag auch daran gelegen haben, dass das Wintergeschäft mehr Versand bedeutet, aber dann sollte man auch so ehrlich sein und den Bewerbern kein tolles Online-Praktikum mit viel Texten versprechen mit drei Stunden packen, das stimmt nämlich einfach nicht. Fair wäre gewesen, die Pack- und Versandzeit mit Mindestlohn zu vergüten, aber auf die Weise spart man sich als Unternehmen Geld. Mir wurde ein gutes Zeugnis ausgestellt, aber die mir versprochene Mütze habe ich nie bekommen.

  • » Abwechslungsreiche Tätigkeiten bei einem wachsenden Start Up «
    0 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2015

    Während der Zeit bei MyOma gab es viele abwechslungsreiche Tätigkeiten: vom Pack- und Logistikprozess über Texten (für Produkte auf der Homepage und Amazon, SEO), bis hin zu Produktfotografie, Bildbearbeitung, Kundenberatung, Pflege von Social Media und das Erstellen einer Pressemitteilung. Es gab immer etwas zu tun und es wurde einem nie langweilig! :) Durch den Packprozess lernt man die Wolle und die Produkte gut kennen, so dass man auch die Kunden am Telefon besser beraten kann. Man erhält einen guten Einblick in ein Start Up, das aus einem sehr netten kleinen Team besteht.

  • 12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2015

    Die Ausschreibung klang gut; die Realität war anders. Aufgaben bestanden vornehmlich aus Verpacken der Ware, Inventur und einkaufen gehen und Lager einräumem. Ein paar SEO texte durften geschrieben werden, bisschen Bilder bearbeiten.

  • 12 Wochen Online-Praktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Eine sehr abwechslungsreiche und lehrreiche Zeit. «
    13 Wochen im Jahr 2012

    Ich habe bei MyOma ein dreimonatiges Praktikum im Rahmen eines freiwilligen Praxissemesters absolviert. Meine Aufgaben waren abwechslungsreich und waren vorallem im Pr- und Online-Marketing-Bereich. Dazu gehörte z.B. das Verfassen von Pressemitteilungen, die Betreung der Internetseite und des dazugehörigen Online-Shops. Ich hatte auch viele organisatorische Aufgaben und habe z.B. die Verteilung der Bestellungen auf die Omas geleitet, Kunden betreut und mit dem Vertrieb Kontakt aufgenommen (d.h. potentielle Verkaufsplattformen). Meine Chefin war sehr nett und hilfsbereit. Es wird von eineme erwartet sich Mühe zu geben und effizient zu arbeiten, dafür wird einem aber auch Verständnis entgegengebracht, wenn man wegen eines Arzttermins o.ä. mal früher gehen muss.