Praktikum bei KWM - Kanzlei für Wirtschaft und Medizin

So wurde KWM - Kanzlei für Wirtschaft und Medizin von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 2 Berichte
4,5
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter schlecht gut neueste
  • » Hervorragendes Praktikum bei kompetenten Rechtsanwälten «
    3 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Mein dreiwöchiges Praktikum bei kwm kann ich rückblickend bedenkenlos als sehr gut bewerten. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt bereits drei Semester lang Jura studiert. Folglich hatte ich die Grundausbildung hinter mir; von Medizinrecht allerdings herzlich wenig gehört. Dies sollte für niemanden ein Grund zur Abschreckung sein. Wer am Medizinrecht interessiert ist, sollte ein Praktikum bei kwm in Erwägung ziehen. Spezielle Kenntnisse werden nach den ersten Semestern selbstverständlich nicht erwartet. Die überaus freundlichen und entgegenkommenden Rechtsanwälte kümmerten sich immer um mich und sorgten dafür, dass ich stets eine Aufgabe hatte. Neben der Teilnahme an Gerichts- und Mandantenterminen sollte ich etwa Schriftsatzentwürfe sowie Gutachten erstellen oder für spezifische Fälle relevante Rechtsfragen erörtern. Das Arbeitsklima war angenehm. Alle Mitarbeiter verhielten sich kollegial. Außerdem setzten sich meine Vorgesetzten mit meinen Arbeitsergebnissen ernsthaft auseinander. Durch kritisches aber zumeist auch lobendes Feedback wurde ich angespornt, die nächsten mir übertragenen Aufgaben ebenfalls ehrgeizig anzugehen. So ergab sich die Situation, die ich mir in einem Praktikum als ideal vorstelle: Einerseits hatte ich großen Spaß daran, mich in die Sachverhalte zu vertiefen und meine eigenen Kenntnisse zu erweitern. Andererseits hatte ich das Gefühl, den Anwälten tatsächlich einen (wenn auch verhältnismäßig kleinen) Teil ihrer Arbeit abzunehmen.

  • » Ein Praktikum, das intensive und nette Betreuung bietet. «
    3 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2010

    Ich habe selbstständig ein Gutachten zu einem europarechtlich relevantem Fall erstellt, das dann mit mir gemeinsam mit dem Mandanten besprochen wurde. Man benötigt Teamfähigkeit, medizinrechtliches Interesse und Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen. Meine Vorgesetzte konnte mir weitere sehr empfehlenswerte Praktika im Medizinrecht vermitteln.