Praktikum bei Krones AG

So wurde Krones AG von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,3h Ø Arbeitszeit
  • 825,- Ø Verdienst
  • 97% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 93 Berichte
4,4
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Je größer das Unternehmen, desto länger die Wege. «
    16 Wochen Pflichtpraktikum, HochSchule Flensburg im Jahr 2016

    Ich habe bei der Krones AG im lokalen IT-Support (2nd Level) gearbeitet und mich um die Anliegen der Mitarbeiter gekümmert. Zudem habe ich Tools für spezifische Aufgaben der IT entwickelt und selbst umgesetzt. Dabei ging es vor allem um benutzerfreundliche Windowsanwendungen um beispielsweise Berechtigungen aus AD-Shares auszulesen ohne viel Aufwand und minimalem Output um es für nicht It-ler verständlich zu halten. Alle Mitarbeiter waren freundlich und Hilfsbereit. Egal mit welcher Abteilung ich zutun hatte.

  • 13 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    In meinem 3 Monaten Praktikum bei der Krones AG in Flensburg wurde ich vom ersten Tag an gut im Team integriert. Meine Aufgaben lagen darin, in Projekten unterstützend mitzuwirken, welche die Arbeit im Service erleichtern sollen. Das waren Projekte, die man dem Thema "Industrie 4.0" oder "zukunftsorientierte Arbeitstools" zuordnen könnte. Auf eines dieser Projekte baut auch meine anschließende Bachelorarbeit auf. Die Bearbeitung der Aufgaben im Praktikum brachten mich schon sehr in Kontakt mit den Maschinen, welche hier im Werk produziert werden, was für einen eventuellen weiteren Weg bei der Krones AG sehr hilfreich wäre. Leider waren diese Aufgaben für mich zumeist wenig anspruchsvoll. Für eine Woche bin ich auch mit auf eine Baustelle gefahren um die Tätigkeiten vor Ort kennen zu lernen, was mir auch sehr gefiel.

    Ein Gleitzeitsystem und bloß 35h pro Woche verlangte mir zu keinem Zeitpunkt zu viel ab. Auch die Praktikumsvergütung ist überdurchschnittlich (im Vergleich zu denen meiner Kommilitonen).

  • 10 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
    • 7 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Forschung & Entwicklung
    • Rosenheim
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Spannende Tätigkeit im Bewerbermanagement «
    0 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016
    • Bereich Bewerbermanagement
    • Bearbeitung von Personalanforderungen
    • Erstellung von Stellenausschreibungen
    • Mitarbeit im operativen Tagesgeschäft (Terminvereinbarungen, Telefonabfragen, etc.)
    • Vereinbaren von Vorstellungsgesprächen, Vorbereitung von Gesprächsunterlagen, Begleiten von Gesprächen
  • » guter Anfang vor dem Berufeinstieg «
    27 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich beschäftige mich als freiwillige Praktikantin in der Abteilung Logistik Management für Ersatzteile für alle Centers von Krones. Die Aufgaben sind sehr interessant, es gibt Routineaufgaben aber man bekommt immer wieder andere spezifische Aufgaben von Kollegen und Vorgesetzter. Es geht meistens um die Auswertungen, Analysen mit wichtigen Kennzahlen für einzelnes Center. Hier sind die Kenntnisse von SAP und Excel erforderlich.

    Was mir am besten von dem Praktikum gefällt, ist die Arbeitsatmosphäre. Die Kollegen sind sehr nett und hilfsbereit. Bei uns verhalten sich die Mitarbeiter gegeneinander nicht nur als Kollegen sondern wie Freunden.

  • 22 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2016
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Vielfältig, praxisorientiert und viel gelernt, mein drittes und hervorragendstes Praktikum! «
    0 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    In der Zeit vom 02.05.2016 bis 22.07.2016 absolvierte ich das Pflichtpraktikum bei der Krones AG im Rahmen meines Studiums im Studiengang Biotechnologie/Verfahrenstechnik. Die zwölf Praktikumswochen verbrachte ich in der Abteilung Corporate Research and Development.

    Meine Hauptaufgaben waren:

    • Überprüfung der Entkeimungseffektivität einer Ionensterilisationsanlage

    • Bestimmung physikalischer Eigenschaften von Flüssigkeiten (Getränke)

    • Qualitative Bestimmung von Mikroorganismen mittels MALDI-TOF

    • Rinser-Versuch

    Wichtige Vorkenntnisse: Grundlagen der Biotechnologie und Verfahrenstechnik, Laborerfahrung, EDV-Kenntnisse

    Fähigkeiten: Schnelle Auffassungsgabe, sauberes gut koordiniertes Arbeiten

    Eine besonders schöne Erfahrung während meines Praktikums war für mich die abwechslungsreiche Arbeit, die intensive Betreuung und hervorragende Zusammenarbeit mit den Kollegen.

    • 7 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Forschung & Entwicklung
    • Neutraubling
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Das Praktikum zeigt sehr gut, was für Anforderungen und Aufgaben im späteren Berufsleben in dieser Sparte auf einen zukommen. Dies alles mit verschiedenen Aufgabenbereichen, welche abwechslungsreich und spannend waren. «
    18 Wochen Hochschulpraktikum / Praxissemester im Jahr 2016

    Der Bereich des Praktikums war sehr vielfältig und erstreckte sich über weite Bereiche des Werkes Rosenheim. Vom Einkauf über die Beschaffung bis hin zur Disposition wurden alle Bereiche der operativen Beschaffung und des Transports vorgestellt. Der Tätigkeitsbereiche erstreckte sich über zahlreiche Bereiche wie z.B. die Erstellung von Auswertungen in SAP, Unterstützung im Projekt "Hoshin Kanri", Fehlteilverfolgung, Prozessmodellierung, Abwicklung von Auftragsbestätigungen und Klärungsgesprächen mit Lieferanten. Ebenso wie die Planung von Investitionen. Die Arbeit war sehr abwechslungsreich und ebenso anspruchsvoll, wenn Fragen aufgetreten sind, war jeder Kollege sofort bereit weiterzuhelfen, diese Probleme zu lösen. Sie nahmen sich alle die Zeit und wiesen einen nicht zurück. Darüber hinaus ist innerhalb der Firma ein hervorragendes Arbeitsklima, man hat nicht dass Gefühl der Praktikant zu sein, sondern ein fester Mitarbeiter. Meiner Eindrücken nach wird man auch von jedem Kollegen als fester Mitarbeiter angesehen und nicht "nur" als Praktikant. Fähigkeiten, die man für das Praktikum mitbringen sollte sind gute Kenntnisse in den MS-Office Programmen. Kenntnisse im Programm SAP sind nicht unbedingt notwendig, schaden aber nicht falls sie bereits vorhanden sind. Falls dies aber nicht der Fall ist, findet man sich sehr schnell im Programm zurecht. Fazit: Ich kann das Praktikum nur weiterempfehlen, da es spannend, abwechslungsreich und sehr informativ ist. Das Betriebsklima ist ebenso positiv hervorzuheben, so dass die Arbeit mit den Kollegen Spaß macht.

  • » Praktikum mit steiler Lernkurve in einem super netten Team «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2016

    Ich habe mein insgesamt dreimonatiges Praktikum im Einkauf, genauer gesagt in der Abteilung Operational Procurement absolviert. Das Aufgabengebiet ist vielfältig. Man übernimmt größtenteils die selben Aufgaben, wie jeder Festangestellte in der Abteilung und nach einer ersten Einarbeitungszeit führt man die zugeteilten Aufgaben schnell selbstständig durch. Der Tag beginnt mit administrativen Tätigkeiten. Man muss täglich überwachen, dass die Lieferanten ihre Liefertermine einhalten. Es gibt hierfür mehrere Programme, die dies feststellen. Bei Lieferverzögerungen oder - verschiebungen muss der Praktikant mit dem Lieferanten telefonieren und nach einer, für beide Parteien passende, Lösung suchen. Man übernimmt also schnell Verantwortung. Kommunikative Fähigkeiten und eine freundliche, aber auch resolute Umgangsweise sind dafür notwendig. Nach einigen Telefonaten lernt man aber sehr schnell, wie der richtige Umgangston sein muss und wie man sich gegenüber den Lieferanten ausdrücken soll. Weitere wichtige Aufgaben sind das Einpflegen von Auftragsbestätigungen in das System, sowie das Auslösen von Bestellungen. Über das System muss man ebenfalls Lieferanten daran erinnern, dass Auftragsbestätigungen gesendet werden müssen, falls dies noch nicht geschehen ist. Lieferanten werden auch angemahnt, falls bestelle Ware nicht fristgerecht geliefert wurde. Da die Krones AG für diese Tätigkeiten die Unternehmenssoftware SAP verwendet, erlernt man einen schnellen und routinierter Umgang mit diesem System. Ein weiteres Aufgabengebiet besteht in der Bearbeitungen von Reklamationen. Falls gelieferte Ware Mängel aufweist, wird diese beim Lieferanten reklamiert. Die ganze Abwicklung und Kommunikation mit dem Lieferanten übernimmt der Praktikant selbstständig. Je nach Ermessen entscheidet er auch ob Ersatz benötigt wird oder eine Gutschrift über den Rechnungsbetrag ausreicht. Mir hat an meinem Praktikum sehr gut gefallen, dass man schnell neue Aufgaben zugeteilt bekommen hat und auch Verantwortung in seinem Bereich hat. Außerdem war die Einarbeitung super, man hat einen Betreuer, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Man kann ihn wirklich alles fragen und erhält immer Unterstützung. Zudem wird Eigeninitiative sehr belohnt. Wenn man sich gut einbringt und zeigt, dass man lernen will, stehen einem bei Krones die Türen offen. Ich durfte beispielsweise auch in andere Abteilungen schnuppern (Sales, Wareneingang, Qualitätsmanagement), was meine Betreuerin für mich organisiert hat. Die Kollegen in der Abteilung sind auch wirklich super nett und hilfsbereit. Alle sehr umgängliche Menschen mit denen das Arbeiten Spaß macht, was ich als wirklich sehr wichtig empfinde. Die 35-Stunden-Woche war dann noch ein Zuckerl oben drauf. Der Arbeitstag endet bereits nach 7 Stunden, was auch nicht selbstverständlich ist und die Bezahlung ist für ein Prakitkum eher überdurchschnittlich. Ich kann das Praktikum bei Krones nur weiterempfehlen, es wird einem nicht langweilig, da immer ausreichend zu tun ist und neben einem super netten Team kann man viel branchenspezifisches Wissen mitnehmen! Ich könnte mir auch vorstellen nach meinem Studium bei Krones fest anzufangen.

    • 7 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Logistik/ Einkauf
    • Rosenheim
    • 0 Hilfreich, danke!
  • 4 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2016

    Ich hatte einen eigenen Arbeitsplatz an dem ich selbstständig arbeiten konnte. Ich durfte meine eigenen Ideen in Projekte einfließen lassen die auch dann teilweise umgesetzt wurden. Durch das Praktikum konnte ich meine Solid Edge Kenntnisse deutlich erweitern. Wichtig für das Praktikum ist das Technische Verständnis.

    • 7 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Forschung & Entwicklung
    • Neutraubling
    • 0 Hilfreich, danke!
  • Loading indicator