Praktikum bei Kienbaum Consultants International

  • 8,7h Ø Arbeitszeit
  • 900,- Ø Verdienst
  • 60% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 10 Berichte
3,8
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Ein bedingsloses JA «
    24 Wochen im Jahr 2014

    Bereich: Employer Branding und Personalmarketing

    Während des Praktikums erwarten dich abwechslungsreich Tätigkeitsfelder und anspruchsvolle Aufgaben. Da man an einer Vielzahl von Projekten mitwirken darf, lernt man ständig neue Erkenntnisse dazu und kann sein eigenen Ideen mit einbringen. Natürlich ist eine eigenständige Arbeitsweise wichtig, sowie strukturiertes und ordentliches Arbeiten. Auch auf zwischenmenschlicher Ebene ist es ein super Arbeitsumfeld. Die Leute sind alle hilfsbereit und es wird ein offener Umgang miteinander gepflegt. Man wird nicht als Praktikant angesehen, sondern als vollwertiges Teammitglied. Ich kann es jeden nur ans Herz legen.

  • 8 Wochen im Jahr 2014
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • 8 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2014

    Employer Branding und Personal Marketing. Super nettes und hilfsbereites Team. Absolut persönliche Betreuung dadurch, dass ich mit der entsprechenden Beraterin zu zweit in einem Büro gesessen habe. Man bekommt das komplette Tagesgeschäft mit und hat eigenständig Aufgaben zu erledigen. Da diese aus der gesamten Abteilung kommen können, ist es entsprechend vielfältig. Vor Excel-Tabellen kann es manchmal natürlich etwas eintönig werden, aber auch das geht vorbei und gehört wohl dazu. Das Einzige, was ich mir gewünscht hätte, wäre zu den Kundenpräsentationen mitzukommen, um auch den direkten Kontak mitzuerleben. Da die Strecken allerdings immer weit weg waren, kam das leider nicht in Frage. Ansonsten super nettes und offenes Team (die Türen der Büros stehen überall offen, es wird sich gedutzt, die Mittagspausen verbringt man immer mit allen zusammen in der Küche). Mir hat es sehr gut gefallen und ich würde es jedem weiterempfehlen!

  • » Durch Herausforderungen lernt man am meisten. «
    24 Wochen im Jahr 2013

    Bereich: Personalmarketing und Employer Branding

    Ich habe an verschiedenen Kundenprojekten mitarbeiten können und dadurch sehr viele Einblicke bekommen. Durch die Abwechslung und die herausfordernden Aufgaben war der Lerneffekt sehr groß - gerade auch weil man schnell zwischen verschiedenen Projekten hin- und herschalten muss. Für das Praktikum ist Textsicherheit und eine strukturierte Arbeitsweise sicherlich hilfreich, aber das kann man sich zur Not auch noch aneignen. Besonders gut hat mir die Betreuung gefallen, denn man hat immer 1-2 feste Ansprechpartner, die auch regelmäßig Feedback geben, wie man sich generell (und bei einzelnen Projekten) anstellt.

  • 16 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Praktikum bei Kienbaum Consultants International GmbH «
    im Jahr 2013

    Der Leistungsdruck, unter dem die Berater stehen, wird nach unten weitergegeben und es gibt wenig Spielraum für persönliche, bedarfsorientierte Kompetenzentwicklung. Es herrscht oft ein gereizter, hierarchischer Umgangston und die starre, kompetitionsorientierte Unternehmenskultur verhindert ein lockeres, kollegiales Miteinander. Man lernt jedoch Leistung unter Zeitmangel und mit einem hohen Anspruch abzurufen und erhält einen guten Einblick in den Beratungsalltag.Wer jedoch gerne pünktlich Feierabend macht ist hier falsch. Man wird auf den Berateralltag auch was die ausufernden Arbeitszeiten anbelangt, schon mal vorbereitet.

  • » Arbeitsintensives interessantes Praktikum in der Beratungsbranche «
    0 Wochen im Jahr 2012

    Mein Praktikum im Bereich Industries bei Kienbaum Consultants International GmbH war sehr spannend und herausfordernd. Direkt nach meinem Abitur hatte ich dort die Chance für 6 Wochen ein Praktikum zu absolvieren. Zu allererst habe ich einen Tag in der Zentrale in Düsseldorf gearbeitet und an der Erstellung von PPP mitgewirkt. Am nächsten Tag ging es für mich direkt weiter in die Nähe von Köln. Hier durfte ich mit 5 Beratern an einem Projekt für 3 Wochen mitarbeiten. Ich habe viel in Excel gelernt und wirklich gute Einblicke in die Beratungsindustrie in der Praxis bekommen. Meine Kollegen waren sehr freundlich und die Arbeitsatmosphere war leistungsorientiert. Natürlich gingen die Arbeitstage immer länger als 5 Uhr aber dafür wird man bei Kienbaum auch mit einem guten Gehalt sowie top Unterbringung und Verpflegung belohnt. Nach 3 Wochen habe ich dann mit 4 weiteren Beratern in der Nähe von Mannheim gearbeitet. Das Unternehmen war viel größer als beim ersten Projekt und die Arbeit ging hauptsächlich um Change Management. Dieses Projekt war leistungsintensiver und die Stimmung angespannter. Jedoch kann ich jedem Empfehlen ein Praktikum bei Kienbaum zu absolvieren, da dies die einmalige Chance ist Unternehmen aus der Perspektive der Geschäftsführung zu betrachten.

  • 14 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2011

    Ich war im Bereich Talent und Change Management bei Kienbaum Consultants International GmbH eingesetzt. Dieser befasst sich vor allem mit Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern. Generell hatte ich das Gefühl, dass in manchen Bereichen von Kienbaum Praktikanten unersetzbar sind, weil sie die komplette Druckabwicklung und Vorbereitung von verschiedenen Maßnahmen übernehmen. Besonders spannend ist das allerdings nicht. Manchmal gibt es auch andere Inhalte, aber ich habe auch oft Präsentationen ins neue Corporate Design bringen müssen usw. Mein Tipp: Ganz genau mit den Beratern, die Du hast, abstimmen, was Deine Aufgaben sind. Und wenn das nicht anspruchsvoll genug ist - einfach nicht nehmen. Arbeitszeiten lagen mind. bei 9 Stunden (stehen so im Vertrag), öftermal mehr. Außeneinsätze beim Kunden kommen vielleicht einmal pro Monat vor, hängt aber auch wieder vom Berater ab. Unternehmenskultur fand ich damals wenig prickelnd.

  • » Callcenter-Tätigkeit mit unsympathischen Kolleginnen und Kollegen «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2011

    Das Praktikum bei Kienbaum Consultants International GmbH entsprach leider in keinster Weise der Beschreibung. Es ging im Prinzip nur darum möglichst viele Leute abzutelefonieren, um sie dazu zu bekommen in das Unternehmen zu wechseln, das Kienbaum beauftragt hat (Headhunting). Um an potentielle Kandidaten zu gelangen musste man ein Unternehmen, in dem passende Kandidaten vermutet wurden telefonisch kontaktieren und mit dreisten Lügen deren Namen herausfinden um sie in einem zweiten Schritt persönlich zu kontaktieren. Und das 8h pro Tag. [...]

    Zusätzlich zu dieser höchst stupiden und unmoralischen Tätigkeiten (ständiges Lügen!) sind die Kollegen in diesem Unternehmen nicht nur von einer kaum zu übertreffenden kognitiven Ignoranz, sondern auch im sozialen Umgang hochgradig defizitär. In meiner Zeit als Praktikant habe ich keinen Praktikaten/Praktikantin getroffen, dem/der die Tätigkeit Freude bereitet hätte-Im Gegenteil, war die Enttäuschung riesengroß. Das Hauptmotiv bestand für die meisten Praktikanten/Praktikantinnen nur darin bis zum Ende durchzuhalten um ein gutes Zeugnis zu erhalten, da das Unternehmen in der Branche aus mir unbegreiflichen Gründen über einen ausgezeichneten Ruf verfügt.

  • » Praktikum bei Kienbaum Consultants International GmbH «
    6 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2009
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.