FAQ für den Bewerbungsprozess

In welchen Bereichen bietet innogy Praktikumsplätze an?

Wir bieten Bewerbern mit #PIONIERGEIST Praktika in allen Segmenten von innogy an – vom Vertrieb und den Netzen über die erneuerbaren Energien bis zu unserer Inhouse Consulting.

Wie lange dauert ein Praktikum?

Für ein Praktikum solltest du dir sechs Wochen oder mehr Zeit nehmen. Je länger du bleibst, desto mehr kannst du erfahren und lernen bei innogy. Ganz entscheidend sind aber dein Engagement und dein #PIONIERGEIST. Ein Praktikum bei innogy kann in den Semesterferien absolviert werden. Du kannst aber auch für ein ganzes Praxissemester bei innogy bleiben.

Wie kann ich mich für ein Praktikum bei innogy bewerben?

Bewirb dich am besten einfach online über unseren Bewerbungsassistenten. Den Link zum Bewerbungsassistenten findest du unter jeder Ausschreibung. Alternativ kannst du dich natürlich auch per Post oder E-Mail beim angegebenen Ansprechpartner bewerben. Übrigens: Falls wir aktuell kein passendes Praktikum ausgeschrieben haben, schick uns gerne deine Initiativbewerbung. Sage uns dann aber, in welchem Bereich und in welchem Zeitraum du das Praktikum machen möchtest.

Welche Unterlagen brauche ich für eine Praktikums-Bewerbung?

Für eine Bewerbung bei innogy benötigst du ein aussagekräftiges Anschreiben, deinen Lebenslauf und aktuelle Zeugnisse. Je mehr #PIONIERGEIST in deinen Unterlagen steckt, desto besser stehen deine Chancen auf einen Praktikumsplatz.

Wie wird ein Praktikum bei innogy vergütet?

Wir betrachten ein Praktikum als Teil der Ausbildung junger Menschen mit #PIONIERGEIST. Die Vergütung hängt dabei in der Regel davon ab, wie weit du mit deinem Studium bist. Masterstudenten bringen zum Beispiel schon mehr Wissen und Erfahrung mit und bekommen eine höhere Vergütung als Bachelorstudenten.

Welchen Schulabschluss brauche ich, um ein Praktikum bei innogy zu machen?

Die meisten Praktika gibt es bei innogy für Studenten. Aber auch Schüler mit #PIONIERGEIST haben bei innogy die Chance auf einen Praktikumsplatz. Bewirb dich einfach mit einem Anschreiben und deinem Lebenslauf bei einem der Ansprechpartner. Nenne uns dabei deinen gewünschten Zeitraum. Wir sprechen dann mit der zuständigen Fachabteilung, ob du zu dieser Zeit dein Praktikum machen kannst.

Wie sieht die Betreuung während eines Praktikums bei innogy aus?

Wir fördern und fordern deinen #PIONIERGEIST als Praktikant. Ein fester Ansprechpartner, der dir mit Rat und Tat zur Seite steht, gehört da natürlich dazu. Bei innogy kümmern sich engagierte Kollegen aus unterschiedlichen Fachbereichen um dich.

Bekomme ich während des Praktikums regelmäßig Feedback?

Ein Ansprechpartner aus dem jeweiligen Fachbereich betreut die Praktikanten. Am Anfang eines Praktikums wird über die Erwartungen gesprochen. Während des Praktikums gibt es nach erledigten Aufgaben und Etappen regelmäßig Feedback. Ans Praktikumsende gehört ein abschließendes Gespräch mit allen Beteiligten. Und natürlich können Praktikanten jederzeit Feedback einfordern, wenn sie es wünschen.

Wo findet das Praktikum statt? Kann ich auch ein Praktikum im Ausland machen?

Grundsätzlich bieten wir an allen größeren Standorten von innogy Praktika an – zum Beispiel in Dortmund, Essen, Neuss, Osnabrück, Peine und Düren. Praktikumsmöglichkeiten im Ausland kannst du mit dem zuständigen Ansprechpartner unserer ausländischen Tochtergesellschaften besprechen. Wir sind in vielen europäischen Ländern aktiv. Informationen dazu findest du hier.

Welche Möglichkeiten habe ich bei innogy nach meinem Praktikum, und wie groß sind die Chancen, übernommen zu werden?

Bei guten Leistungen können Praktikanten mit #PIONIERGEIST einen der begehrten studienbegleitenden Jobs als Werkstudent ergattern. Zu talentierten Praktikanten halten wir während des weiteren Studiums Kontakt über unser Praktikanten-Bindungsprogramm innogy Next Talents. Nach dem Studienabschluss schauen wir gemeinsam nach den aktuellen Jobperspektiven.

Welche zusätzlichen Leistungen bieten Sie Praktikanten?
  • Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
  • Parkplätze
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eigener Arbeitsplatz
  • Internetnutzung
  • Teilnahme an Mitarbeiterevents
  • Möglichkeit während des Praktikums andere Unternehmensbereiche kennenzulernen
  • Praktikantenaustausch / Stammtisch
  • Betriebssport
  • Kantine