Interview mit:
einem Praktikanten
Fit in 160x hutter

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Maximilian Hutter


Alter des Praktikanten:
24 Jahre


Einsatz im Unternehmen:
Mergers and Acquisitions

Das Interview mit Maximilian Hutter

Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt?

Ich habe einen guten Einblick in die Arbeitsweisen des Bereichs erhalten. Dabei ist der Lerneffekt im Bereich M&A sehr hoch. Zudem ist jeder Mitarbeiter sehr hilfsbereit mir gegenüber gewesen und es wurde immer versucht Zusammenhänge möglichst genau zu erklären. Da man die Möglichkeit erhält, aus der Uni bekannte Zusammenhänge praktisch anzuwenden, ist die Lernkurve während des Praktikums durchgehend sehr steil.

Was war dein spannendstes Projekt als Praktikant?

Als Praktikant erhält man in kurzer Zeit einen guten Einblick in viele verschiedene Projekte des Teams, sodass man ein breites Spektrum an Transaktionen kennenlernt. Besonders spannend ist somit die große Variation der Aufgaben und dadurch jeden Tag aufs Neue gefordert zu werden.

Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst?

Ich nehme auf jeden Fall einen großen Erfahrungsschatz mit. Dadurch, dass ich an interessanten Projekten mitarbeiten durfte und die Theorie aus der Universität im M&A anwenden konnte, hat mich dies darin bestätigt zukünftig in diesem Bereich arbeiten zu wollen.

Was gibst du deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast du Tipps zur Bewerbung oder dem Arbeiten in dem Unternehmen?

Wichtig ist, dass man aufgeschlossen ist und ein gewisses Selbstbewusstsein mitbringt. Man sollte aktiv auf die Mitarbeiter zugehen und nicht darauf warten, dass sie Aufgaben an dich verteilen. Im Vorstellungsgespräch ist gute Vorbereitung das Wichtigste. Die Corporate Finance Theorie aus der Universität muss „sitzen“ und ein grundsätzliches Wissen über die Branche schadet auch nicht. Den Bewerbungsprozess habe ich als sehr positiv empfunden. Hat man seine Bewerbung erstmals abgeschickt, dann erhält man sehr schnell Rückmeldung. Das Interview findet daraufhin zeitnah statt.

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

In der Abteilung selbst wurde alles sehr gut organisiert und ich hatte wenige Probleme mich einzuarbeiten. Nach nur wenigen Tagen war ich voll auf Projekten eingebunden. Auch alle weiteren internen Abläufe (IT, Personal, etc.) liefen reibungslos ab.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Das Allerwichtigste ist eine gute Vorbereitung. Zudem sollte man aufgeschlossen, motiviert und belastbar sein. Ein angemessenes Selbstvertrauen und eine gesunde Neugier sind auch nur von Vorteil.