Praktikum bei Horváth & Partners

So wurde Horváth & Partners von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 11,0h Ø Arbeitszeit
  • 908,- Ø Verdienst
  • 50% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 6 Berichte
3,5
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Sehr interessantes Praktikum, sehr gute Arbeitsatmosphäre und spannendes Projekt «
    18 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2013

    Durchgängiger Projekteinsatz im Bereich Financial Services; vielfältige quantitative und qualitative Aufgaben; Teilnahme an Meetings und Veranstaltungen; sehr gute Arbeitsatmosphäre; kompetente und motivierte Kollegen

  • » Abwechslungsreich und anspruchsvoll «
    12 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Ich war bei Horváth & Partners Management Consultants im Bereich Prozessoptimierung eingesetzt. Ich bekam von meinem Mentor nach einem ersten Welcome-Day (Einführung in die wichtigsten Tools) mein erstes Projekt. Da dies noch relativ am Anfang war konnte ich viele eigene Gedanken für den ersten Workshop einbauen. Ideen wurden von mir erwartet und im Nachgang gemeinsam auf Umsetzungsmöglichkeit besprochen. Im Laufe der Zeit kamen weitere Projekte dazu, welche auch mit Reisebereitschaft verbunden sind. Eine sehr lohnenswerte Erfahrung, da dies halt der Berateralltag ist. Während des gesamten Praktikums wurde von mir erwartet, dass ich die gegebenen Freiheiten selbständig produktiv nutze. Der Freiraum und das immer erfolgende Feedback haben mir sehr gut gefallen, da die Kultur eher auf das Ergebnis fokussiert ist und nicht auf das formale Erfüllen der Kernarbeitszeit.

    Das Klima im Office und bei den Kollegen unterstützt diesen Prozess sehr. Offenheit und flach gelebte Hierarchien sind hier zu nennen. Die Tätigkeiten haben mir viele neue Inhalte bzw. Wege der Lösung aufgezeigt. Des Weiteren konnte eich meine Kenntnisse gerade in Excel und der produktiven Umsetzung der erhobenen Daten in PowerPoint ausbauen. stumpfes Übersetzen von Folien war nicht, wie bei anderen hier dargestellten Beiträgen, der Inhalt meines Praktikums.

    Die Arbeitszeit schwankt mit dem jeweiligen Projekt. Sie ist aber der Branche entsprechend anspruchsvoll. Ich kann ein Praktikum uneingeschränkt empfehlen, sofern man eigenständig arbeiten will/ kann und nicht eine sehr enge Führung benötigt.

  • im Jahr 2011

    Sehr gute Möglichkeit die Branche kennen zu lernen und sich persönlich in kurzer Zeit sehr stark weiterzuentwickeln. Wochenarbeitszeit zwischen 60 und 70 Std, dabei aber leider keine Spesenvorteile, wie festangestellte Berater. Sehr starke Unterschiede zwischen einzelnen Praktikanten (abhängig von Projekttätigkeit, Team, Mentor und Standort), weshalb eine generelle Beurteilung nicht ohne weiteres möglich ist.

  • im Jahr 2010

    Für das Praktikum sind Englischkenntnisse, Offenheit, Selbstständigkeit und hohe Eigenmotivation notwendig.

    • >10 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Düsseldorf
    • 4 Hilfreich, danke!
  • » Entgegen den Versprechungen im Bewerbungsgespräch stand mein Lernerfolg im Hintergrund und als Tätigkeit das Übersetzen von Folien in den Vordergrund! «
    9 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2009

    Unterzeichnet habe ich einen Praktikantenvertrag im Bereich Unternehmensberatung für Banken und Versicherungen. Hier habe ich tatsächlich hauptsätzlich Folien vom Deutschen ins Englische übersetzt, Zeichnungen angefertigt und Kunden geworben. Mit der Tätigkeit als Unternehmensberater im Bereich Banken hat das nicht viel zu tun. Die Betreuung war sehr schlecht.

    • >10 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Stuttgart
    • 5 Hilfreich, danke!
  • 8 Wochen im Jahr 2009

    Im Berwerbungsgespräch wurden andere Dinge kommuniziert (Aufgaben, Intergration, etc.) als dann tatsächlich im Praktikum vorgefunden werden konnten. Sehr unzufrieden!