Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x pr sentation1

Unser Versprechen

Du suchst spannende Perspektiven? Hohe Eigenverantwortung? Dann bewirb dich für: > ein Praktikum als Financial Consultant > eine Trainee Stelle > ein duales Studium Bachelor/Master > Campus-Scout oder Beraterassistent während Deines Studiums unter karriere@horbach.de, Stichwort: Mein Praktikum

Marie
Schwartz

Das Interview mit Marie

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Bei uns zeichnet sich ein gutes Praktikum durch Eigenständigkeit vom ersten Tag an aus. Von Anfang an wird ein Praktikant in die typischen Arbeitsprozesse miteinbezogen und bekommt einen praktischen Einblick in den Beruf des „Wirtschaftsberaters". Darüber hinaus lernt ein Praktikant das gesamte Unternehmen und unsere Kultur bei Tagungen, Seminaren und Veranstaltungen kennen. Ein Praktikant ist bei uns von Anfang an vollwertiger und geschätzter Teil des Teams.

Was versprechen Sie sich davon, Praktikanten einzustellen?

Finanzberater ist ein toller Job - aber eben nicht für jeden. Ein vierwöchiges Praktikum ist keine Ehe-sondern ein Kennenlernen. Viele Studenten würden gerne praktische Erfahrungen in verschiedenen Branchen sammeln, können es aber nicht, aufgrund ihres durchgetakteten Studiums. Aus diesem Grund bieten wir Kurzpraktika an. Nach vier Wochen können beide Seiten schon sehr genau sagen, ob der Funke übergesprungen ist.

Bei uns fängt die Reise nach einem Praktikum erst an- ein Nebenjob als Campus-Scout, Direkteinstieg als Trainee, ein Stipendium oder die Betreuung von BA/MA Arbeiten- wir haben viel zu bieten!

Was können Praktikanten von einem Praktikum in Ihrem Unternehmen erwarten?

Zu aller erst einen ehrlichen und unverstellten Rund-um-Blick in die Welt des Finanzplaners. Während eines Praktikums lernen sie eigenverantwortlich zu arbeiten, betreuen selbstständig Projekte und begleiten den Finanzplaner bei seiner täglichen Arbeit. Praktikanten werden bei uns von Anfang an als vollwertiger Teil des Teams betrachtet und können an allen Arbeitsschritten Teil nehmen. Wenn der Funke übergesprungen ist, muss auch nach dem Praktikum nicht Schluss sein- wir bieten individuelle Karrieremöglichkeiten.

Was sollte ein Praktikant mitbringen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren?

Ein Traumkandidat sollte kommunikativ und offen sein, Spaß im Umgang mit Menschen haben, ein authentisches und sicheres Auftreten sowie Teamfähigkeit mitbringen. Bereitschaft aus der Komfortzone herauszutreten, Lernbereitschaft und ein gewisses Talent an Selbstorganisation sind in unserem Job ein Muss.

Was sind die größten Herausforderungen, die Praktikanten innerhalb eines Praktikums in Ihrem Unternehmen meistern müssen?

Das Praktikum bei HORBACH fordert Eigenverantwortung, Aufgeschlossenheit, Kommunikationsbereitschaft, Selbstorganisation, Fleiß, ein hohes Maß an Lernbereitschaft und Teamfähigkeit.

Dafür haben wir aber auch jede Menge Spaß ;-)

Ein Video zum Karriereeinstieg bei HORBACH finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=o9yuYYTv_uQ

Fit in 160x tegge anton nicolai druck

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Nicolai Anton Tegge


Das Interview mit Nicolai Anton Tegge

Warum hat sich das Praktikum für dich gelohnt? Wie geht es jetzt weiter?

Ein Praktikum bei HORBACH fordert und lässt einen seine Komfortzone um ein Vielfaches vergrößern, sodass sowohl fachlich als auch persönlich eine enorme Weiterentwicklung in bereits kurzer Zeit geschieht. Ich war 8 Wochen im Center Hannover und konnte in dieser kurzen Zeit, viel über die Finanzwelt und mich selbst erfahren. Direkt im Anschluss an mein Praktikum habe ich mich für eine Karriere als selbstständiger Handelsvertreter für HORBACH entschieden und mit dem Trainee-Programm begonnen d.h., dass ich in voraussichtlich sechs Monaten IHK geprüfter Versicherungsfachmann bin und in dem Zuge auch eigene Beratungen führen darf. All dies ist während meines Studiums möglich.

Was war deine spannendste Aufgabe/dein spannendstes Projekt als Praktikant? Gab es auch etwas, das dir weniger gut gefallen hat?

DAS spannendste Projekt herauszufiltern, ist schwierig. Das ganze Projekt HORBACH ist faszinierend und war einer der Beweggründe, weshalb ich mich für das Trainee-Programm entschieden habe. Da es sich bei der täglichen Arbeit um sich ständig ändernde Kreisläufe handelt, kommt es selten zu einem Gefühl tristen Alltags.

Weniger gefallen hat mir am Anfang die Art der Kundengewinnung durch Akquise. Das ist eine Sache, an die man sich gewöhnen muss und wird.

Was nimmst du persönlich aus dem Praktikum mit? Inwieweit hat es deinen zukünftigen Berufsweg beeinflusst? Hast du Tipps zur Bewerbung oder zum Arbeiten bei HORBACH?

Ich nehme mit, dass es immer noch möglich ist, in einer sehr entspannten Atmosphäre mit super Kollegen und spannenden Themen zu arbeiten und sich seine Zeit trotzdem frei einteilen zu können. Somit muss ich weder private noch monetäre Abstriche machen.

Mein Praktikum hat mich fokussierter und willensstärker gemacht. Ich gehe Aufgaben zielorientierter an, bin selbstbewusster und kann dadurch mich als Person im Berufsalltag besser verkaufen.

Als Tipp würde ich mit auf den Weg geben, dass selbst bei anfänglichen Schwierigkeiten und eventuellen Bauchschmerzen bei manchen Aufgaben einmal die Zähne zusammengebissen werden müssen. Der Mehrwert, der sich daraus ergibt, wird Beweis genug sein.

Wie sah die Betreuung deines Praktikums aus?

Wer acht Stunden am Tag rumsitzen und Kaffee kochen möchte, ist hier absolut falsch. Gleich zu Anfang wurde ich vollständig eingebunden. Man könnte es als „betreutes ins kalte-Wasser-Werfen“ bezeichnen, da man trotz allem Neuen immer einen Kollegen hat, der einem gerne weiterhilft.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Offenheit, Motivation und Durchhaltevermögen. Drei wichtige Aspekte, die Grundvoraussetzung sind, jedoch, wie oben beschrieben, um ein Vielfaches erhöht werden, wenn man die ersten Wochen im Unternehmen erlebt hat.