Interview mit:
dem Unternehmen
einem Praktikanten
Fit in 160x 140207 heraeus remmers020 portrait  2

Unser Versprechen



Georg Remmers
Leiter Employer Branding und HR Kommunikation

Das Interview mit Georg Remmers

Was macht Ihrer Meinung nach ein gutes Praktikum aus?

Ein gutes Praktikum kennzeichnet sich dadurch, dass ein Student interessante Projekte bearbeiten kann, die ihm dabei helfen, theoretisches Wissen in der Praxis anwenden zu können. Gleichzeitig sollen durch das Praktikum auch neue berufsrelevante Themenfelder erlernt werden. Um diese Ziele erreichen zu können, stellen wir jedem Studenten einen Betreuer zur Seite, der ihm bei Fragen zu seinem Arbeitsumfeld und –aufgaben zur Seite steht.

Was können Studenten von einem Praktikum in Ihrem Unternehemen erwarten?

Durch ein Praktikum bei Heraeus haben Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen die Möglichkeit, an bereichsspezifischen Projekten mitzuarbeiten. Einige unserer Praktikanten können dabei sogar schon internationale Erfahrungen sammeln, da Heraeus mit über 100 Standorten weltweit sehr international aufgestellt ist. Doch auch außerhalb des Büros sorgen wir dafür, dass sich unsere Studenten in unserem Haus wohl fühlen – sei es bei spannenden Events oder einem gemeinsamen Mittagessen im Rahmen des Studentenstammtisches.

Wie würden Sie die Unternehmenskultur Ihres Unternehmens beschreiben? Was ist das Besondere, ausgerechenet bei Ihnen zu arbeiten?

Heraeus bietet viele Freiräume zur eigenen Entfaltung, Ideeneinbringung und Mitgestaltung. Gerade die Hands-On-Mentalität ist sehr ausgeprägt. Wir wünschen uns von unseren Mitarbeitern, dass sie mitanpacken, wie ein eigener Unternehmer im Unternehmen handeln und uns dabei helfen, neue Ideen zu entwickeln. Natürlich ist auch die über 160 Jahre alte Historie von Heraeus in der Unternehmenskultur erkennbar. Unsere Mitarbeiter sind sehr stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, das sich aus einer Apotheke in einen weltweiten Technologiekonzern entwickelt hat. Doch nicht nur unsere Mitarbeiter schätzen Heraeus – gerade bei Außenstehenden ist das Familienunternehmen als attraktiver Arbeitgeber bekannt.

Jetzt sind Sie gefragt. Hier ist Raum für Ihre Frage- und Ihre Antwort. Was sollten potentielle Bewerber noch wissen?

Wussten Sie, dass Heraeus bei Studenten zu den 100 besten Arbeitgebern Deutschlands zählt? Im Rahmen des Student Survey befragt das Beratungsunternehmen Universum Studierende nach ihren Favoriten unter den Top 100 Arbeitgebern in Deutschland. Bei der Zielgruppe der Naturwissenschaftler belegte Heraeus im Jahr 2015 Platz 92.

Ergänzen Sie: Praktikanten sind für uns...

… wertvolle Teammitglieder, die frischen Wind mitbringen. Sie sind die künftige Generation der Fach- und Führungskräfte und helfen uns zu verstehen, wie die Generation Y „tickt“.

Fit in 160x img 4462

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Hannes Lohrey


Alter des Praktikanten:
27


Einsatz im Unternehmen:
Operations Excellence Programm

Das Interview mit Hannes Lohrey

Was ist Deine Aufgabe bei Heraeus?

Als Teil des Operations Excellence Programms unterstütze ich bei Heraeus die Weiterentwicklung der weltweiten Produktionslandschaft. Gemeinsam mit einem Team aus Lean Experten hinterfrage ich Prozessabläufe, entwickle Verbesserungsvorschläge und helfe bei der Umsetzung. Im Mittelpunkt bei allen Verbesserungen steht dabei immer, Verschwendungen im Sinne unnötiger Aufwendungen im Produktionsprozess zu vermeiden. Der Schwerpunkt meiner Arbeit in den drei Monaten lag dabei auf dem Unternehmensbereich Heraeus Chemicals, der mit der Produktion von chemischen und pharmazeutischen Produkten sowie Katalysatoren besonders breit aufgestellt ist.

Wie bist du auf das Unternehmen aufmerksam geworden?

Da ich in der Nähe von Hanau aufgewachsen bin, ist mir Heraeus schon viele Jahre als erfolgreiches Unternehmen bekannt. Durch Gespräche mit Heraeus Mitarbeitern aus meinem Bekanntenkreis bin ich auf die vielen verschiedenen Tätigkeitsbereiche von Heraeus aufmerksam geworden und mein Interesse an einem Praktikum bei Heraeus wurde noch einmal bestärkt.

Warum hat sich das Praktikum für Dich gelohnt?

Mit Hilfe des Praktikums konnte ich einen Einblick in verschiedenste Abläufe gewinnen. Produktionsprozesse verschiedener Bereiche konnte ich so aus nächster Nähe betrachten. Dieser Einblick in die Praxis ist in meinen Augen ein sehr wichtiger Gegenpart zum theoretischen Wissen, das mir in meinem Studium vermittelt wird. Dabei ließen sich oftmals Verknüpfungen zwischen Theorie und Praxis erstellen. Die gewonnen Eindrücke werden mit Sicherheit meine Wahl von Vertiefungsbereichen im weiteren Verlauf meines Masterstudiums beeinflussen.

Was gefällt dir an deinem Praktikum besonders?

In meiner Zeit als Praktikant wurde ich stets als volles Teammitglied angesehen und meine Aufgaben waren dementsprechend anspruchsvoll, sodass ich viel dazulernen konnte. Unser Team hat übrigens auch einige Mitarbeiter, die nur für drei Monate im Rahmen einer Weiterbildungsmaßnahme in diesem Programm sind. Dank des sehr guten Teamklimas gelingt es dabei aber immer gut, schnell als eine Einheit zu fungieren. Da diese Mitarbeiter aus verschiedensten Bereichen des Unternehmens stammen, bekommt jeder einen Einblick in die Arbeit anderer Bereiche.

Was gibst Du zukünftigen Praktikanten mit auf den Weg?

Zum einen sollte man offen sein für neue Aufgaben, Kollegen und Umgebungen sein. Denn Neues ist immer eine tolle Chance, etwas dazuzulernen. Zum anderen sollte man sein Praktikum so aussuchen, dass man tatsächlich auch anspruchsvolle Aufgaben übernehmen kann, bei denen man dazulernt.