Praktikum bei Gründerschiff UG & Co. KG

So wurde Gründerschiff UG & Co. KG von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,1h Ø Arbeitszeit
  • 233,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 7 Berichte
4,6
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Interessantes und herausforderndes Praktikum «
    12 Wochen Praktikum im Jahr 2017

    Während einem Praktikum bei Gründerschiff kann man schnell Einblicke in die Welt der Start-Ups erhalten. Durch ein kleines Team wird man früh mit wichtigen Aufgaben betraut und kann schrittweise Verantwortung übernehmen. Daneben bieten die interessanten Arbeitsfelder Langzeitmotivation. So identifiziert man sich schnell mit seinem Aufgabengebiet und lernt spielerisch neue Fähigkeiten, insbesondere im IT-Bereich. Ein sehr empfehlenswertes Praktikum!

  • » Lehrreich, flexibel und eigenverantwortlich. «
    8 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2017

    Ich war bei Gründerschiff für den Bereich E-Learning ab Anfang 2017 tätig und wurde nach dem Praktikum als Werkstudent übernommen. Ich hatte ein eigenes Projekt, was mir viele Freiheiten bot und mich gleichzeitig fachlich forderte. Ich konnte so sehr viel lernen und mein vorhandenes Wissen vertiefen. Die anderen Mitarbeiter - wie auch der Chef selbst - sind freundlich, bei Fragen immer erreichbar und hilfsbereit. Die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten ist allerdings ein Must-have. Im Vergleich zu Praktika bei größeren Unternehmen bietet Gründerschiff vor allem den Vorteil größerer Verantwortlichkeit als Praktikant, was die Arbeit sowohl spannender als auch befriedigender macht. Hinzu kommt die zeitliche Flexibilität die Gründerschiff bieten kann. Gleitzeit oder Homeoffice sind hier keine Fremdwörter. Was Gründerschiff eben nicht bieten kann ist das Praktikumsgehalt eines größeren Unternehmens. Allerdings denke ich auch, dass die Bezahlung bei einem Praktikum nicht so wichtig ist. Wertvoll sind vor allem die Erfahrungen, welche man durch die Einblicke in das jeweilige Unternehmen oder Berufsfeld erhält. Bei Gründerschiff waren und sind sie es allemal.

  • » Ich konnte ich sein und fühlte mich schnell Teil der Crew. «
    36 Wochen Teilzeitpraktikum im Jahr 2017

    Im Gründerschiff sucht man Praktikanten ein Arbeitsfeld, das zu den bereits erworbenen Vorkenntnissen passt. In meinem Fall bot sich die Arbeit als Pressereferentin an. Ich konnte/durfte das Feld komplett selbtständig gestalten, da es im Büro derzeit keine Kapazitäten gab, dass ein Mitarbeiter sich damit beschäftigen hätte können. Zu Beginn hat mich das alles ziemlich überfordert, aber ich bin ganz offen damit umgegangen und habe dann sehr effektiv und sinnvoll Hilfestellung bekommen. Am Ende konnte ich selbstsicher in vielen Bereichen arbeiten und sogar Webseiten programmieren. Eine wundervolle Zeit!

  • » Super Möglichkeit erste Erfahrungen in einem Unternehmen zu sammeln «
    8 Wochen Vollzeitpraktikum im Jahr 2017

    Das Gründerschiff bietet durch das gute (Startup)-Arbeitsklima und das kleine Team einen geschützten Rahmen, um unterschiedliche Aufgabenbereiche kennenzulernen. Die diversen Aufgaben geben Praktikanten eine super Möglichkeit Theorie in Praxis umzusetzen. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass alle Mitarbeitenden als vollwertige Teammitglieder behandelt werden und man sich daher selbst sehr einbringen kann. Einziger Nachteil ist, dass noch nicht genügend finanzielle Mittel bestehen, um Praktika entsprechend zu vergüten

  • » Spannende und verantwortungsvolle Aufgaben warten auch Dich! «
    18 Wochen Pflichtpraktikum Universität im Jahr 2017

    Die "Chefs" sind cool. Beefen sich ganz gern (spaßeshalber und gaaanz liebevoll) untereinander und auch mit den Praktikanten - lockere Atmosphäre also. Da wird aber auf sanftere Gemüter Rücksicht genommen, braucht also keiner Angst zu haben. Meine Aufgaben waren maßgeschneidert und sinnvoll. Hatte meine festen Bereiche und bekam des öfteren "Kannst-Du-mal-kurz-machen...?"-Aufgaben, die dann meist den halben Tag in Anspruch nahmen. Bestimmtes Wissen wird nicht benötigt, an Fähigkeiten wären "Denkfähigkeit" und "Selbstständigkeit" ganz praktisch. Zu meiner Zeit hatten wir eine Finanzmathematikerin (mich), einen Soziologen, einen Philosophen und eine LiteraturKunstMedien Studentin. Jeder hatte passende Aufgaben und Projekte und fast jeder macht danach als Werkstudent weiter. Benötigtes Fachwissen wird einfach erklärt.

    Einfach bewerben, das Praktikum ist vielseitig und macht Spaß, das Zeugnis sich im Lebenslauf super!

  • » Für Gründungsinteressierte definitiv eine sinvolle Erfahrung. «
    7 Wochen Zwischenpraktikum Bachelor im Jahr 2016

    Zu Beginn wurden meine eigenen Erwartungen und Wünsche bzgl. des Praktikums diskutiert, was ein sehr schöner Einstieg war. Dann wurde ich in verschiedene PC-Programme etc. eingewiesen und bekam einen Überblick über verschiedene Aufgaben. Unter anderem ging es darum, eine eigene Gründungsidee zu entwerfen und mit der Hilfe des Teams umzusetzten. Ein großer Teil drehte sich um Marketing und Projekte, welche die Konzeption neuer Dienstleistungen umfassten, die das Gründerschiff zukünftig seinen Kunden anbieten möchte.

  • 8 Wochen Pflichtpraktikum Uni im Jahr 2016

    Ein Praktikum bei Gründerschiff ist jedem zu empfehler, der sich für die Start-Up Welt interessiert oder später vielleicht selbst einmal gründen möchte. Tolles Team und spannende Aufgaben! Danke für die tolle Zeit :)