Praktikum bei Goethe-Institut Mannheim

So wurde Goethe-Institut Mannheim von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 0% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 1 Berichte
1,7
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Ein Praktikum von niedriger Qualität und mit schlechtem Arbeitsklima «
    6 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2012

    Ich absolvierte ein Praktikum im Kultur- und Freizeitbereich sowie in der Verwaltung. Die Arbeitszeiten waren von 9-17:00 Uhr, allerdings arbeitete man durch die Begleitung verschiedener Aktivitäten auch teilweise Abends sowie am Wochenende, die Überstunden konnte man dann aber in Absprache mit den Kollegen abbauen.

    Die Planung und Ausarbeitung des Programms machte sehr viel Spaß, vor allem, da man dabei relativ selbstständig vorgehen und eigene Ideen einbringen konnte. Auch der Kontakt mit den Schülern die aus aller Welt kamen machte stets sehr viel Freude. Dies sind leider bereits alle Punkte die für das Praktikum sprechen.

    Leider wurde nicht wie versprochen ein wirklicher Einblick in die Verwaltung der Organisation gewährt, es beschränkte sich nur auf sehr einfache Aufgaben wie Kopieren und Abheften.

    Die Vorgesetzte legte ein unprofessionelles, nie erlerntes Führungsverhalten an den Tag. Es wurde kaum auf die Praktikanten eingegangen und man fühlte sich überhaupt nicht ernst genommen.

    Die Aufgabenbereiche waren 1:1 mit denen der FSJlern/BFDlern identisch und waren auf Dauer sehr eintönig und nicht fordernd.

    Das Arbeitsklima war sehr von internen Konflikten geprägt, was die Arbeit oft behinderte und auf Dauer jeglichen Spaß und Motivation verschwinden ließ. Meines Erachtens sollte ein Praktikum dasu nbezahlt ist, doch zumindest auf anderem Wege überzeugen, vornehmlich durch ein Mindestmaß an Qualität und Lerneffekte überzeugen, was hier leider überhaupt nicht der Fall war.