Praktikum bei Freunde fürs Leben e.V.

  • 7,2h Ø Arbeitszeit
  • 0,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 5 Berichte
4,7
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Praktikum in einem top Team mit individuellen Entwicklungsmöglichkeiten «
    24 Wochen Praxissemester im Jahr 2014

    Im Rahmen meines Studiums „Kulturelle Sozialpädagogik“ hab ich von Anfang Februar ´14 bis Ende Juni ´14 als Praktikantin bei Freunde fürs Leben gearbeitet. Noch vor meinem ersten Tag im Büro konnte FRND bei mir punkten: Da ich in den Niederlanden studiere und nicht easy peasy innerhalb eines Tages nach Berlin zum Vorstellungsgespräch fahren konnte, haben wir das Gespräch kurzerhand per Skype geführt, super entspannt!

    Dieses Zugehen auf die Möglichkeiten und Wünsche von mir als Praktikantin wurde innerhalb der gesamten 5 Monate beibehalten. Auf individuelle Lernziele wurde eingegangen und Fortschritte regelmäßig in Reflexionsgesprächen zurückgekoppelt.

    Da der Verein während der Einsatzzeit stets nicht mehr als aus insgesamt 3 Mitarbeitern besteht, die ständig im Büro anwesend sind, hat man die Möglichkeit um sich als Praktikant sehr stark in das aktuelle Geschehen einzubringen. Eigene Ideen werden zu 100% ernst genommen und es besteht die Chance, innovative Projekte eigenverantwortlich zu realisieren.

    Bei Freunde fürs Leben gelten keine festgefahrenen Anforderungen an die Bewerber, niemand erwartet von Dir, dass Du schon jahrelange Berufserfahrung hast oder dass Dein Zeugnis nur aus 1en besteht. Hier wird das Individuum geschätzt und das Vertreten eigener Interessengebiete von der Projektleiterin und gleichzeitig besten Praktikumsbegleiterin die man sich wünschen kann,[...], absolut unterstützt. Praktikum ist in diesem Fall, was Du draus machst!

    [Dieser Inhalte verstößt gegen die Bewertungsregeln und wurde von der meinpraktikum.de-Redaktion entfernt.]

  • » Projektgebundene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit «
    13 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2014

    Von Mitte Juni bis Ende September habe ich an der Umsetzung des Projekts 600 LEBEN teilgenommen. Darunter fiel die Mitarbeit an Koordination, Planung und Organisation der Aktion. Ich habe Meetings vorbereitet, konnte an der Konzeption der Webseite und zweier Video-Beiträge teilnehmen und habe die Social-Media-Kanäle von Freunde fürs Leben gepflegt.

    Das Praktikum war für mich ein besonderer Glücksfall. Die projektgebundene Arbeit enthielt für mich unterschiedlichste und sehr spannende und interessante Aufgaben. Auch die Anbindung an die PR-Agentur hat mir sehr gut gefallen, da ich so auch Einblicke in die klassische PR-Arbeit bekommen konnte. Freunde fürs Leben e.V. ist zwar ein kleiner Verein, doch gerade das hat mein Praktikum so besonders gemacht. Die enge Zusammenarbeit untereinander und die verantwortungsvollen Aufgaben waren eine besondere Bereicherung.

    Insgesamt hat mir das Praktikum bei Freunde fürs Leben e.V. sehr viel Spaß gemacht und mich auf zukünftige Aufgaben in der Öffentlichkeits- und Pressearbeit gut vorbereitet. Ich kann ein Praktikum dort nur empfehlen.

  • » Spannende Einblicke in die PR-Arbeit einer bundesweiten Aufklärungskampagne und die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren. «
    12 Wochen im Anschluss an das Studium im Jahr 2011

    Der Verein "Freunde fürs Leben", der sich im Bereich Aufklärungsarbeit und Prävention zu den Themen Suizid und Depression engagiert, ist als eine Art "Charity-Projekt" einer großen Lifestyle-PR-Agentur in Berlin angegliedert (http://www.schroederschoembs.com/). Die Mitarbeiter des Vereins bilden ein Team unter den vielen anderen Teams (Mode, Musik, Sport...) der Agentur und sitzen auch in den gleichen Räumlichkeiten. Dementsprechend professionell und kreativ ist auch die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins aufgezogen, wie man bereits an der Homepage http://www.frnd.de erkennen kann.

    Bei Freunde fürs Leben e.V. kocht der Praktikant keinen Kaffee, sondern ist vom ersten Tag als aktives Mitglied ins Team eingebunden.

    Je nach Interessenslage und wieviel man sich selbst zutraut, kann man eigene, kleine Projekte übernehmen und relativ selbständig arbeiten. Zu den tagtäglichen Aufgaben gehören u.a. die Betreuung der Facebook-Community, das Pflegen von Presseverteilern und das Verfassen von Pressemitteilungen. Der Praktikant sollte daher über ein hohes Maß an Kommunikationsstärke verfügen und sich nicht scheuen, auch mal das Telefon in die Hand zu nehmen. Der sichere Umgang mit EDV, Internet und social Media ist unabdingbar.

    Schön ist, dass man nebenher wertvolle Einblicke in die Arbeit der anderen Teams der PR-Agentur erhält (u.a. bei den sog. "Montagsmeetings"). Hinzu kommt das tolle Arbeitsambiente in einer super-stylishen Agentur und das wirklich ausgezeichnete Arbeitsklima unter den Kollegen.

    Einziger Minuspunkt: Auf dem Zeugnis steht als Arbeitgeber der Verein, nicht die PR-Agentur. Für anschließende Bewerbungen im PR-Bereich wird es schwierig, mit diesem Arbeitszeugnis zu punkten. Für alle, die weiter im sozialen Sektor bleiben wollen dagegen, ist es optimal.

  • » Gutes tun in einer tollen Atmosphäre! ;) «
    24 Wochen Hochschulpraktikum im Jahr 2010

    In der Ausschreibung für das Praktikum stand geschrieben, dass versucht würde, die fehlende Vergütung des Praktikums durch ein inspirierendes Umfeld in der PR-Agentur Schröder+Schömbs (Sitz des Praktikumsplatzes) wett zu machen. Für meine Zeit als Praktikantin bei Freunde fürs Leben (Sept 2010- Feb 2011) hat sich das als absolut zutreffend herausgestellt. Die Atmosphäre in der Agentur ist toll, das gesamte Team ist sehr freundlich und hilfsbereit und heißt jeden Praktikanten herzlich willkommen. Die Aufgaben im Verein sind sehr vielfältig, gleichzeitig hat man auch genug Gelegenheit, die Abläufe in der Agentur kennenzulernen. Wer sich für eine gute Sache einsetzen und gleichzeitig mit netten Leuten zusammenarbeiten möchte, ist hier genau richtig.

  • » Das Praktikum erfordert ein hohes Maß an Eigenständigkeit und er «
    24 Wochen Hochschukpraktikum im Jahr 2009

    Bei Freunde fürs Leben e.V. bekommt man Einblicke in sehr viele Tätigkeitsbereiche. Zum einen setzt man sich mit der alltäglichen Vereinsarbeit auseinander, zum anderen lernt man viel über PR und Öffentlichkeitsarbeit. Praktikanten dürfen sich voll einbringen und eigene Ideen selbstständig umsetzen und verwirklichen. Das Aufgabenfeld reicht von redaktioneller Betreuung der Website und Social Media-Communities, über Projektantragstellung und Akquise von Kooperationspartner, bis hin zu Veranstaltungsorganisation und Projektkonzeption. Der Arbeitsplatz befindet sich in der PR Agentur Schröder+Schömbs PR und man erhält in diesem Umfeld viele Einblicke in die PR-Arbeit.