Interview mit:
einem Praktikanten
Fit in 160x img 3189 hanni k hler

Der Praktikant

Name des Praktikanten:
Hanni Köhler


Einsatz im Unternehmen:
Personalabteilung der freenet Group

Das Interview mit Hanni Köhler

Hallo Hanni, in welchem Bereich machst du Dein Praktikum bei der freenet Group und was sind Deine Aufgaben?

Ich habe mein Praktikum in der Personalabteilung absolviert und konnte folgende Aufgaben übernehmen: 1.Bewerbervorauswahl für die Ausbildungsberufe und Bewerberkorrespondenz 2.Terminieren von Vorstellungsgesprächen in Abstimmung mit den jeweiligen Fachabteilungen 3.Begleitung von Vorstellungsgesprächen 4.Führen von Kurztelefoninterviews nach Anleitung 5.Organisation von Assessment Centern, Konzeption neuer AC-Aufgaben, sowie Assistenz, Hospitation als Beobachterin und Protokollantin im AC 6.Unterstützung bei der Konzeption eines neuen Ausbildungsplans 7.Ausschreibung der Ausbildungsplatzangebote bei der IHK 8.Erstellen von Berufsausbildungsverträgen, sowie Anmeldung bei Berufsschulen 9.Erstellen von Arbeitsverträgen, Betriebsratsanhörungen sowie Arbeitszeugnissen nach Anleitung 10.Unterstützung bei der Gehaltsabrechnung 11.Einpflegen von Bewerberdaten in das Datenbanksystem

Warum hast du Dich für ein Praktikum bei der freenet Group entschieden?

Für ein Praktikum bei der freenet Group, speziell GRAVIS, habe ich mich entschieden, weil es sich hierbei um ein äußerst dynamisches Unternehmen handelt. GRAVIS operiert in einem sehr spannenden und zukunftsorientierten Marktsegment und verfügt über ein Angebotsportfolio, das mich persönlich anspricht und überzeugt. Diese Dynamik und Lebendigkeit versprach ich mir auch in der Arbeit der Personalabteilung und wurde nicht enttäuscht.

Warum hat sich das Praktikum für Dich gelohnt? Inwieweit war es sinnvoll verbrachte Zeit?

Das Praktikum bei GRAVIS hat sich für mich voll und ganz gelohnt. Im Vorstellungsgespräch wurde mir ein umfassender Einblick in den Personalbereich versprochen, den ich in der Form auch erhalten habe. Als Praktikantin wurde mir vom ersten Tag an vom gesamten Team viel Vertrauen entgegengebracht und ich wurde sofort ins operative Tagesgeschäft mit eingebunden. Mir wurden verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, die ich bereits nach kurzer Zeit selbstständig bearbeiten durfte. Besonders gefallen hat mir auch, dass ich als Praktikantin voll integriert wurde. So konnte ich z.B. an allen Teammeetings teilnehmen oder auch am Bereichstreffen im Freenet Konzern in Hamburg.

Wie sah die Betreuung Deines Praktikums aus?

Zu Beginn meines Praktikums wurde mir eine Betreuerin aus unserem Team zugeteilt, die mich mit meinem Tätigkeitsbereich vertraut machte und mir bei Fragen jeglicher Art als erste Ansprechpartnerin zur Seite stand. Dennoch konnte ich natürlich auch bei Fragen und Problemen auf alle anderen Teammitglieder zugehen und fand immer ein offenes Ohr.

Was war Deine spannendste Aufgabe bzw. Dein spannendstes Projekt als Praktikantin? Gab es auch etwas, das Dir weniger gefallen hat?

Es gab sehr viele spannende Projekte. Besonders herausfordernd und gleichzeitig lehrreich waren zum Beispiel alle Aufgaben rund ums Thema Assessment Center. Sehr viel Spaß hatte ich auch an allen Tätigkeiten, die sich um die Berufsausbildung drehten. Hier konnte ich die gesamte Azubi-Vorauswahl begleiten, an Vorstellungsgesprächen in unserer Berliner Zentrale teilnehmen, Verträge erstellen und letztendlich auch die Begrüßungsveranstaltung der neuen Azubis betreuen.

Was nimmst Du persönlich aus dem Praktikum mit?

Generell habe ich einen sehr guten Überblick über das Aufgabenfeld einer Personalabteilung erhalten und bin mir nun sicher, dass ich eine berufliche Zukunft in diesem Bereich anstrebe. Ganz abgesehen von den fachlichen Herausforderungen, an denen ich gewachsen bin, kann ich auch sehr viele schöne Erinnerungen an die Arbeit in einem tollen Team und mit vielen netten Kollegen mitnehmen.

Was gibst du Deinen Nachfolgern mit auf den Weg? Hast Du Tipps zur Bewerbung oder zum Arbeiten in Deinem Unternehmen?

In der Bewerbung sollte das Interesse an der Arbeit in dem jeweiligen Bereich zum Ausdruck kommen und zudem auch am Unternehmen selbst. Standardanschreiben, die „wahllos“ verschickt und so ziemlich auf jedes Unternehmen zutreffen, können als negativ gewertet werden.

Generell könnt ihr euch als Praktikanten auf ein spannendes und lehrreiches Praktikum freuen, bei dem ihr einen Gesamtüberblick über die Arbeit einer Personalabteilung bekommt. Nutzt die Zeit um eure besonderen Vorlieben und Stärken herauszufinden und gezielt weiterzuentwickeln.

Was sollte man mitbringen, um das Praktikum erfolgreich zu absolvieren?

Was man für jedes Praktikum mitbringen sollte, sind natürlich eine generelle Aufgeschlossenheit und eine hohe Lernmotivation, um möglichst viel aus dieser Zeit mitzunehmen. Gerade in der Personalabteilung ist es zudem wichtig, dass man die eigene Begeisterung für Personalthemen beim Arbeiten miteinbringt und Spaß hat an den teilweise recht anspruchsvollen Aufgaben, insbesondere beim sensiblen Umgang und der Kommunikation von und mit Mitarbeitern, Daten und Zahlen.