Praktikum bei Frankfurter Rundschau

So wurde Frankfurter Rundschau von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 7,2h Ø Arbeitszeit
  • 70,- Ø Verdienst
  • 20% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 5 Berichte
3,1
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 8 Wochen Redaktionshospitanz im Jahr 2011
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » EIn Praktikum, das monoton aber auch teilweise interessant war. «
    3 Wochen Schulpraktikum im Jahr 2010

    Am Interessantesten fand ich den Besuch einer Messe und die Bewertung der Lokalpolitik. Mitbringen sollte man eine halbwegs gute Rechtschreibung zum Schreiben von Artikeln. Eine bessere Betreuung der Praktikanten wäre schön gewesen. Teilweise war das Praktikum langweilig, was jedoch branchenbedingt war.

  • » Ein Praktikum, das ein hohes Maß an Eigenständigkeit erfordert, aber keine intensive Betreuung bietet. «
    8 Wochen Vorpraktikum im Jahr 2009

    Ich fand es gut, dass ich meine eigenen Artikel schreiben und Themen vorschlagen konnte. Ich durfte sogar bei einer Redaktionskonferenz beiwohnen. Ich habe immer anspruchsvolle Aufgaben bekommen.

    Leider wurde ich wenig eingearbeitet und betreut und habe keine Bezahlung erhalten.

  • » Ein Praktikum, das abwechslungsreich ist, aber man sich dabei selbst Arbeit suchen muss. «
    im Jahr 2009

    Besuch vom Training (Eintracht Frankfurt), PKs, etc. Schon erste journalistische Erfahrung gesammelt.

  • » Praktikum für Leute mit viel Vorwissen. «
    2 Wochen Schulpraktikum im Jahr 2008

    Die Aufgaben waren zu eintönig und zu wenig. Ich wurde schlecht betreut und vor allem habe ich nur meine Abteilung kennengelernt, sonst nichts.