Praktikum bei Filmakademie Baden-Württemberg GmbH

So wurde Filmakademie Baden-Württemberg GmbH von ehemaligen Praktikanten bewertet

  • 8,0h Ø Arbeitszeit
  • 225,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 2 Berichte
3,3
Einzelbewertungen ansehen
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • 52 Wochen Pflichtpraktikum im Jahr 2011

    3 Wochen lang konnte ich Set Erfahrung sammeln, der Rest war nur Büroarbeit.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 1 – 200 € pro Monat
    • Produktion / Fertigung
    • Ludwigsburg
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Wer hier Initiative zeigt kann jede Menge Erfahrungen sammeln. «
    im Jahr 2010

    Ich war im Bereich digitale Postproduktion beschäftigt. Die Arbeit umfasste erstellen von Filmbändern, DVD-Authoring, Support für die Studenten bei den Schnittsystemen, Verwaltung der Schnittsysteme, Mitarbeit an der größten Fachmesse (FMX). Für das Praktikum braucht man nicht unbedingt Vorkenntnisse, aber eine Affinität zu Schnitt und Videotechnik sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Ich wurde nicht ausführlich eingearbeitet, aber die Kollegen nehmen sich gerne die Zeit einem auf Nachfrage alles zu erklären und Tipps zu geben. Prinzipiell gilt: ein Praktikum an der Filmakademie ist nur so viel Wert wie Du daraus machst! Es gibt immer wieder Leerlauf zwischen den Aufgaben und Tage an kaum etwas los ist. Wenn man es mit der Abteilung abspricht kann man Vorlesungen besuchen, die Zeit nutzen um sich an den professionellen Systemen auszuprobieren und bei studentischen Produktionen mitwirken. Dafür bekomtm man auch zusätzlichen "Produktionsurlaub". Wer nur die Aufgaben erledigt, die einem aufgetragen werden langweilt sich mittelfristig. Man sollte die Zeit auf jeden Fall nutzen um mit den Studenten bzw. Abgängern Kontakte zu knüpfen, um an know-how oder Jobs zu kommen.

    • 8 Stunden pro Tag
    • 201 – 500 € pro Monat
    • Betreuung Videotechnik
    • Ludwigsburg
    • 1 Hilfreich, danke!