Alle Praktikumsplätze von ENERCON GmbH

Masterarbeit: Dynamische Untersuchung mechanisch-magnetischer Kopplung einer getriebelosen Windkraftanlage mittels FEMKS je nach Prüfungsordnung Abschlussarbeit in Bremen

Small ec e82 t rkei geycek imgp1036 Small ec inno.center aussen 013075 Small joe150804 087 melleran Small sam 00125

Aufgaben

  • Erstellung eines elastischen Mehrkörpersimulationsmodells (FEMKS) des Triebstranges und der Gondel einer getriebelosen WEA in SIMPACK und ANSYS
  • Untersuchung unterschiedlicher Modellierungsstrategien zur Abbildung der Wechselwirkung zwischen den kinetischen und kinematischen Größen
  • Herleitung von mathematischen Modellen zur Berechnung der Magnetkräfte unter Berücksichtigung der kinematischen Größen des Generators
  • Implementierung der Ansätze in Matlab-Simulink
  • Kopplung der Modelle aus den unterschiedlichen physikalischen Domains mittels Co-Simulationsmethode
  • Untersuchungen im Zeit- und Frequenzbereich
  • Analyse der unterschiedlichen Einflüsse auf das Anregungsverhalten des Triebstranges anhand ausgewählter Lastfälle
  • Dokumentation

Qualifikation

  • Abgeschlossenes Studium Bachelor Maschinenbau
  • Kenntnisse in der Antriebstechnik, Mechanik und Dynamik sind erforderlich sowie in der Mehrkörpersimulation und der Finite Elemente Methode (FEM)
  • CAD Kenntnisse sowie Matlab-Simulink Vorkenntnisse sind vorteilhaft
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Teamfähig, kommunikativ
  • MS Office

Kurzbeschreibung

Die Dynamik einer getriebelosen Windenergieanlage weist einige dynamische Vorteile auf. Diese besteht hauptsächlich in den hohen Torsionseigenfrequenzen des Triebstrangs und des verhältnismäßig großen Frequenzfensters zwischen den energiereichen Erregerfrequenzen sowie den Eigenfrequenzen des Triebstrangs. Gleichzeitig können unter bestimmten Betriebszuständen dynamische Effekte auftreten, welche auf Grund möglicher Überlappung unterschiedlicher Erregerquellen sowie Wechselwirkungen zwischen den mechanischen Verformungen und den elektromagnetischen Kräften auftreten. Im Rahmen dieser Aufgabenstellung werden die Einflüsse der aerodynamischen Rotorbelastungen und der Verlagerungen sowie der Verformungen innerhalb des Triebstrangs einer getriebelosen Windenergieanlage simuliert und analysiert.

Die Masterarbeit kann mit einem Praktikum verbunden werden.
Interne Referenznummer (bitte in der Bewerbung mit angeben): DE108563
Jetzt bewerben
Bitte beziehe Dich in Deiner
Bewerbung auf meinpraktikum.de