Praktikum bei emetriq GmbH

  • 7,4h Ø Arbeitszeit
  • 1064,- Ø Verdienst
  • 100% Weiterempfehlung
Gesamtwertung 7 Berichte
4,7
Bewertungen von Praktikanten
Filter
  • » Lehrreich, abwechslungsreich und jeden Tag schön, mit den Kollegen zu arbeiten. «
    52 Wochen Werkstudent im Jahr 2016

    Ich war/bin Werkstudent im Bereich Finance&Controlling. Meine Aufgaben sind abwechslungsreich und ich habe schon viel Verantwortung übertragen bekommen. Mein Team war stets sehr hilfsbereit und es überzeugt durch Kompetenz und absolutes Teamwork! Insbesondere die hervorragende Arbeitsatmosphäre in gesamten Unternehmen möchte ich an dieser Stelle nochmal hervorheben! Besser geht es nicht. Du solltest ein gutes Zahlenverständnis, Kenntnisse aus dem Rechnungswesen und die Bereitschaft, dich mit neuen Themen und Herausforderungen auseinanderzusetzen mitbringen. Zusammenfassend: Ich kann die Emetriq GmbH aus Sicht meiner Werkstudententätigkeit 100%ig empfehlen.

    • 4 Stunden pro Tag
    • 701 – 1.000 € pro Monat
    • Finanzen (Controlling, Rechnungswesen etc.)
    • Hamburg
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » viel gelernt, super Leute/Atmosphäre - absolut zu empfehlen !!! «
    14 Wochen freiwilliges Praktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
    • 8 Stunden pro Tag
    • mehr als 1.000 € pro Monat
    • Account Management
    • Hamburg
    • 0 Hilfreich, danke!
  • » Tolles Team. Tolle Aufgaben. Tolle Arbeitsatmosphäre «
    0 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Jeden Morgen gerne aufgestanden! «
    26 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • 12 Wochen Vorpraktikum im Jahr 2015
    Zu dieser Bewertung gibt es keinen Beurteilungstext.
  • » Lehrreich, spannend, vielfältig. «
    52 Wochen Freiwilliges Praktikum im Jahr 2014

    Ich wollte nach meiner Ausbildung weitere praktische Erfahrungen sammeln und mein Wissen im Bereich Online Marketing erweitern und verbessern. Da meine Ausbildung bereits in einem eher technischen Dienstleistungsunternehmen statt gefunden hat, konnte ich hierdurch mit meinem technischen Vorwissen einen leichteren Einstieg finden. An meinem ersten Tag wurde ich nicht nur in allen Abteilungen vorgestellt und habe viele Arbeitskollegen kennen gelernt, ich hatte auch einige Meetings, die mir dabei helfen sollten, das gesamte technische Konstrukt zu verstehen. Jeder hat sich viel Mühe gegeben, dass man möglichst viel versteht und sich auch die Zeit genommen alle Fragen und Unklarheiten zu klären. Somit ist es auch einer nicht-technisch-versierten Person möglich, in die Thematik einzusteigen. Ich kenne kaum ein Unternehmen, welches so viel Wert auf die Mitarbeiter legt. Auch als Praktikant hat man dann das Gefühl dazu zu gehören. Bereits in meinem Vorstellungsgespräch wurde mir schon gesagt "Wir möchten, dass du hier was lernst." Bereits diese Aussage zeigt, wie jeder einzelne Mitarbeiter geschätzt wird. Hinzu kommen auch die gemeinsamen Mittagspausen. Man ist immer herzlich dazu eingeladen zusammen mit den Arbeitskollegen die Mittagspause zu verbringen. Hinzu kommen auch freiwillige Freizeitaktivitäten (z.B. Paintball), der Freaky Friday und und und... Nach meinen 6 Monaten Praktikum konnte ich dieses sogar auf weitere 6 Monate verlängern. Hätte ich nicht aufgrund des Studiums in eine andere Stadt ziehen müssen, wäre ich sogar als Werkstudentin übernommen worden.

  • » Viel Gestaltungsspielraum in offener und herzlicher Arbeitsatmonsphäre! «
    24 Wochen Werkstudent im Jahr 2013
    • Es wurde sich viel Zeit für die Einarbeitung genommen.
      • Man wurde als vollwertiger Kollege behandelt.